Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

USER_AVATAR
  • spark-ed
  • Beiträge: 1941
  • Registriert: Sa 2. Aug 2014, 09:39
  • Wohnort: Sehnde
  • Danke erhalten: 300 Mal
read
williwichtig hat geschrieben: Jeder kocht sein eigenes Süppchen Anschlüsse wie Sand am Meer.Wegen AC und DC haste doch jetzt schon 2 Kabel
Nee, keine Sorge.
DC hat immer ein eigenes Kabel an der Säule. Hier hat sich CCS durchgesetzt und ist abgesehen von den Tesla Superchargern an allen DC Säulen verfügbar. Nur für AC gab es neben Typ2 noch den Typ1 bei einigen Herstellern.
Diese Fahrzeuge sind aber fast alle ausgelaufen und haben aufgrund ihrer zahlenmäßig sehr geringen Verbreitung eine bis zur Bedeutungslosigkeit schwindende Marktrelevanz (Alt- Drilling, Alt-Leaf, Alt Soul sowie Outlanderfahrer mögen mir diese Einschätzung verzeihen)

Man muss als Einsteiger eigentlich nur wissen: Alles außer Typ2 und Typ2 Combo (CCS) braucht man sich gar nicht zu merken.
SmartED - einfach, wie für mich gemacht
Anzeige

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

nr.21
  • Beiträge: 1519
  • Registriert: Sa 3. Dez 2016, 19:55
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 244 Mal
read
Es gibt viele öffentliche Säulen mit 2xTyp 2 an einer Box. Um da ein hinreichend lange Kabel fest zu verbauen, müsste aus der schlanken Box eine aufwendige Station gemacht werden.
Außerdem ins Vandalismus ein Thema, ob man will oder nicht. Man sieht es ja an den Tripleladern.
Im öffentlichen Straßenbereich braucht man eben auch öfter ein längeres Kabel, weil man nur in in bestimmter Weise parken kann, oder weil andere Autos im Weg sind. Ein mindestens 7m langes Kabel einigermaßen sicher an einer Box in der Großstadt zu befestigen, ohne das Anwenderfehler oder Vandalen das nach kurzer Zeit ruinieren, ist schwierig, würde viel mehr kosten und würde Betreiber davon abhalten, solch eine Infrastruktur überhaupt zur Verfügung zu stellen
Jeder hat doch eh ein Kabel passend für sein Auto, für die heimische Wallbox zB.

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 194
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 256 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
spark-ed hat geschrieben: Nur für AC gab es neben Typ2 noch den Typ1 bei einigen Herstellern.
Naja - es gibt auch noch Typ3.
Aber solche Autos und Säulen findest du halt nur in Frankreich oder Italien - Deutsche denken an sowas erst wenn sie mal im Urlaub vor solch einer Säule stehen. Hat sich aber auch dort nicht durchgesetzt. Und nicht zu vergessen es gibt noch immer Fahrzeuge mit Schuko oder anderen Nationalen Standards (Tweezy oder Roller) die auch mal unterwegs laden wollen.
Und für Typ2 Buchse gibt es für alle diese 4 Varianten (Typ1, Typ2, Typ3, Schuko etc.) entsprechende Adapterkabel. Wäre das Kabel angeschlagen und ein Stecker dran würde man eine Vielzahl dieser Exoten schlicht ausschließen.

Und das Thema Fallen lassen, Überfahren, Vandalismus, Kabellängen haben ja andere schon geschrieben. Da ist eine Buchse doch wirklich aus Sicht des Ladesäulenbetreibers eine elegante Lösung!

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

USER_AVATAR
read
Dennoch gibt es einige seltene AC-Lader mit fest eingebautem Kabel.

https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-1/47153/

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

Fotomanni
  • Beiträge: 73
  • Registriert: Mo 13. Aug 2018, 09:05
  • Hat sich bedankt: 36 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
tippex hat geschrieben:
Das sind aber alles die 43kw Säulen?
Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

USER_AVATAR
read

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

USER_AVATAR
  • hybrid
  • Beiträge: 277
  • Registriert: Do 19. Mär 2020, 09:05
  • Wohnort: bei Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 106 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ich bin in meiner Outlander-Zeit mehrfach auf reine AC-Ladesäulen (3,7-22kW) mit festem Ladekabel gestoßen. Eine davon wollte ich regelmäßig nutzen, also habe ich mir zähneknirschend einen Adapter zugelegt.

Bei einem Standort dachte ich zuerst, da wären an den Ladesäulen je ein Typ 2, Typ 1 und eine Typ 2-Steckdose verbaut. Bei näherem hinsehen stellte sich jedoch heraus, dass die Typ 2-Steckdose mit dem Typ 1-Kabel verbunden war . Zum Laden eines Typ 1-Fahrzeuges wird also das Typ 2-Kabel der Ladesäule in die Typ 2-Dose gesteckt und dann das Typ 1-Kabel in den Wagen. Wurde damals vermutlich für die dort stationierten Carsharing-Mitsubishis gebaut.

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

williwichtig
  • Beiträge: 29
  • Registriert: Sa 5. Dez 2020, 03:33
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
OK Ihr habt mich überredet. Hat jemand ne Idee wo oder wie man den Kabelsalat im ID3 vernünftig verstauen kann? Macht so eine Tasche Sinn?

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

Haking
  • Beiträge: 82
  • Registriert: So 27. Sep 2020, 17:21
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ich habe mir bei Wallbox24 eine Tasche bestellt, kostet runde 15 Euro. EBay oder Amazon bieten viele Varianten an.

Re: Ladekabel fest eingebaut an Ladesäulen

SamEye
read
williwichtig hat geschrieben: Macht so eine Tasche Sinn?
gibt es die bei VW nicht zum Kabel dazu? Bei BMW schaut das dann so aus und ich möchte nicht drauf verzichten ;)
Dateianhänge
245E31F7-E530-489D-BF91-A89EE266F2FB.jpeg
C7234BF0-FB73-424F-BF8A-2DEF49DA7DD3.jpeg
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag