Laden bei Kaufland, Lidl & Co

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Liza.Hans
  • Beiträge: 299
  • Registriert: Di 11. Mai 2021, 17:47
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
@Sebastian99: hier im Schwäbischen stellen sich die Elektrofahrer oft an die Ladesäule, damit man das neue Elektroauto auch sieht. Auf dem Parkplatz geht es optisch unter. Und es kann nach einer Seite keine Beulen geben!

Und der Parkplatz an der Säule ist meistens auch frei. Jetzt sind die Chancen noch größer, daß er frei ist. Aufladen ist somit zweitrangig.

Und falls geladen wird, sind es nur noch die mit den großen Autos. "Schaut her, ich kann es mir leisten".
Anzeige

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Sebastian99
  • Beiträge: 722
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 262 Mal
  • Danke erhalten: 232 Mal
read
Also meiner Erfahrung nach sind die Ladesäulen samt Ladeplätze typischerweise nicht wirklich so gelegen oder konzipiert, dass ich daraus einen erhöhten Schutz für das Fahrzeug ableiten würde, eher im Gegenteil. Wenn ich Angst um mein Fahrzeug hätte, wäre der letzte Platz, der mir in die Sinn käme so ein Ladeplatz, erst recht nicht, wenn ich nicht mal laden will. Und wer auf auf dem Supermarkt Parkplatz angeben muss mit einem E-Auto, der hat vmtl. ganz andere Probleme. Aber gut, jeder wie er meint.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

UliK-51
  • Beiträge: 1879
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 625 Mal
  • Danke erhalten: 378 Mal
read
Heute habe ich gegen 11 Uhr mal in moovility zu Kaufland, Stolberg geschaut: Kein Ladevorgang seit 6.47 Uhr auf allen drei AC- Chademo- CCS.
Also während vier Stunden.

Möchte mal gerne wissen, wie die Geschäftsleitung diese absolute Flaute beurteilt.
Schenkelklopfendes Lachen wegen der Ersparnisse gegenüber vorher?
(Falsche) Erkenntnis: Das waren ALLES Schnorrer. Jetzt kommt keiner mehr?
Die Säulen haben ihre Schuldigkeit getan, mehr Leute zu Kaufland zu locken? Jetzt brauchen wir die Säulen eigentlich nicht mehr?
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Helfried
read
UliK-51 hat geschrieben: Jetzt brauchen wir die Säulen eigentlich nicht mehr?
Das hätte ich denen gleich sagen können, dass teure Hyper Charger für Supercars an qualitativ sehr einfachen Supermärkten irgendwie Schwachsinn sind.

Mein Lidl ist noch gratis, aber ganz ehrlich, ich habe dort drinnen noch nie reiche Leute gesehen.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

electic going
  • Beiträge: 2604
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 467 Mal
read
UliK-51 hat geschrieben: Schenkelklopfendes Lachen wegen der Ersparnisse gegenüber vorher?
(Falsche) Erkenntnis: Das waren ALLES Schnorrer. Jetzt kommt keiner mehr?
Die Säulen haben ihre Schuldigkeit getan, mehr Leute zu Kaufland zu locken? Jetzt brauchen wir die Säulen eigentlich nicht mehr?
Eher keins davon. Sondern schlicht das, was man erwartet und bezweckt hatte. Was nutzt eine Säule, die permanent belegt ist den potentiellen Kunden die wirklich laden und kaufen wollen? Oder glaubst du, dass die EnBW-Chefs da diese Sorge bei der Preiserhöhung hatten oder weinend vor ihren Excel-Tabellen sitzen, wenn da ihr neu errichteter Ladepark nach 2 Wochen immer noch nur 5 Autos am Tag sieht?

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
  • FloB
  • Beiträge: 499
  • Registriert: Mi 30. Jan 2019, 12:47
  • Wohnort: Benztown
  • Hat sich bedankt: 196 Mal
  • Danke erhalten: 214 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Mein Lidl ist noch gratis, aber ganz ehrlich, ich habe dort drinnen noch nie reiche Leute gesehen.
Woran meinst Du denn, "reiche" Leute erkennen zu können? Rolex am Handgelenk, oder was?
Und ab wann ist man bei Dir reich? Schublade auf, Schublade zu?

An "meiner" Aldi Filiale, dessen HPCs ja seit längerem kostenpflichtig sind laden jedenfalls neben Smarts, E-Corsas und E-Twingos auch Taycans und EQS.
Aber die sind bestimmt in Wirklichkeit sehr arm... *kopfschüttel*
2019: u.a. e-Golf, Nissan Leaf, Kia E-Niro zum Testen über nextmove
Seit 3/2020: Kia E-Soul

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
UliK-51 hat geschrieben: Möchte mal gerne wissen, wie die Geschäftsleitung diese absolute Flaute beurteilt.
Wie beurteilt die Geschäftsleitung den Triple bei mir im Ort, der noch leerer steht, als der beim Lidl?

Ganz ehrlich, Lidl kann es relativ egal sein, die müssen damit kein Geld verdienen, sie dürfen nur nicht zu viel verlieren. Und auch klar ist, mit immer mehr E-Autos wird es auch mehr Bedarf geben. Aber es wird nicht zum Geschäftsmodell den Strom zu verkaufen. Das bleibt ein Lockmittel. Und wenn die Säulen nun genauso leer sind, wie alle anderen öffentlichen Säulen auch, warum sollte dieser Discounter damit jetzt ein spezielles Problem bekommen? Die Zeiten, dass die Leute dafür anstehen, wird es nicht mehr geben. So was gibt es nur, wenn man es für lau abgibt, aber das ist kein Geschäftsmodell.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
Lidl und Geschäftsmodell Strom verkaufen, glaube die wollen eigentlich schon.

Der Preis passt zum Angebot auf der Webside:

https://www.lidl-strom.de/
Geniese jeden Tag
Mokka-e Ultimate seit 23.06.2021
9,24 kWp seit 05/2010

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

UliK-51
  • Beiträge: 1879
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 625 Mal
  • Danke erhalten: 378 Mal
read
Helfried hat geschrieben: Das hätte ich denen gleich sagen können, dass teure Hyper Charger für Supercars an qualitativ sehr einfachen Supermärkten irgendwie Schwachsinn sind.
Wovon faselst Du?
Der Kaufland CCS Anschluß bringt gerade mal schlappe 38 kW. :roll:
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Blueskin
  • Beiträge: 1456
  • Registriert: Di 12. Mär 2019, 16:03
  • Hat sich bedankt: 2837 Mal
  • Danke erhalten: 629 Mal
read
Es ist eben hier m. E. ganz klar zu sehen, dass der BISHERIGE Elektroauto-Markt zum allergrößten Teil aus Fahrzeugeigentümern besteht, welche sicher zu Hause (oder ggf am Arbeitsplatz) laden können, öffentliche Ladeinfrastruktur eigentlich nur auf "Reisen" benötigen und die Supermarkt-Lader einfach nur "mitgenommen" haben, solange der Strom kostenlos war - Die Lader also gar nicht wirklich benötigt haben.

Die spannende Frage ist nun, ob Lidl, Kaufland & Co bereit sind, das Ladestrom-Angebot so lange und verlässlich vorzuhalten (oder gar auszubauen) , bis die "Laternenparker" in großer Zahl auf Elektroautos umgestiegen sind.
Falls nicht, kann man das Projekt komplett einstampfen.

Denn wenn aus "Strom verkaufen" kein Geschäftsmodell wird, wird aus "Strom verschenken" erst recht keins.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag