Laden bei Kaufland, Lidl & Co

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
tommywp hat geschrieben:
Jupp78 hat geschrieben: Wo lädt man denn attraktiver (immer vorausgesetzt, man hat keine Wallbox zu Hause)?
Aldi, Rewe, Hornbach, Globus
Das ist aber mehr als dünn. Rewe gibt selbst an 20 Ladestationen zu haben, Globus arbeitet wohl mit der EnBW zusammen ... weiß nicht was daran dann attraktiver sein soll.
Schätze, dass nicht mal die Mehrheit wenigstens eine dieser Möglichkeiten hat inkl. Lidl und wohl nur eine kleine Minderheit, die die Auswahl hat.
yxrondo hat geschrieben: Ich sehe jedenfalls in der Kaufland App seit zwei Tagen überall in Berlin das die Schnelllader von früh bis abends unbesetzt sind. Ganz vereinzelt ist mal ein AC Anschluss besetzt. Also so attraktiv wie Einzelne es hier beschreiben ist es nicht mehr. Und es waren nicht nur Schnorrer die vorher immer gelden haben. Zu 90% wurde vorher auch eingekauft.
Halt in die Richtung eines öffentlichen Laders gehend. Und wer sagt, dass jetzt nicht mehr eingekauft wird?
Anzeige

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 638
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 591 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Das bezog sich auf "während des Einkaufs".
Und wo beziehst du dich auf die Aussage "während des Einkaufs". In den neuen aktuellen AGB der K eCharge App steht jetzt "anlässlich Ihres Einkaufs in unseren Filialen".
city_lion hat geschrieben: Wenn ich jetzt mit der Kaufland-App Lade, habe ich ja den AGB zugestimmt, dann darf ich nur anlässlich eines Einkaufs dort laden, aber neuerdings bis Ladeende aber maximal so lange wie evtl. in den "aushängenden Regeln" einer externen Parkraumbewirtschaftung (bei uns in Stuttgart max 2 Stunden) laden. Darf also jetzt einen Keks kaufen aber dann bis voll geladen im Auto sitzen bleiben.

Wenn ich aber mit einem MSP Vertrag lade, habe ich den AGB nicht zugestimmt, muss also nicht mehr einkaufen. Muss aber wahrscheinlich immer noch die 2h Parkzeit des aushängenden Parkraumregelung einhalten obwohl z.B. bei ENBW Parken 4h Blockiergebühr frei wären.

btw. Die AGB, denen ich beim Eintragen meiner KK Daten zugestimmt und gelesen hatte finde ich im Nachsehen nicht mehr, wenn ich in der App über Einstellungen AGB schaue stehen dort noch die alten AGB von 2021. Ist wohl noch ein Bug. Daher konnte ich jetzt nur sinngemäß aus Erinnerung des gelesenen zitieren.
Da es Kaufland jetzt endlich auch geschafft hat den Link in der App zu korrigieren und endlich auch die aktuellen AGB nicht nur bei der Bestätigung der KK-Daten einzutragen anzeigt, kann ich endlich daraus auch wortgemäß zitieren:
5. Wann und wie lange dürfen Sie Ihr Elektrofahrzeug laden?
(1) Das Laden eines Elektrofahrzeugs ist anlässlich Ihres Einkaufs in unseren Filialen, auf deren Parkplatz sich der jeweilige Ladepunkt befindet, für die Dauer des gesamten Ladevorgangs zulässig ("zulässige Ladezeit").
(2) Sofern auf dem Parkplatz eine Höchstparkdauer seitens eines externen Parkraumbewirtschafters ausgewiesen ist, gilt diese auch für den Ladevorgang.
Zuletzt geändert von city_lion am Di 13. Sep 2022, 20:16, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
Mit dem "während des Einkaufs" könnt ihr euch tot diskutieren, es wird niemand mehr interessieren, es wird niemand kontrollieren.

Es ist einfach so, dass in Zukunft es nur noch für die attraktiv ist, die einkaufen müssen (sind gar nicht mal so wenig) und die Strom fürs Auto nebenbei für den Preis gebrauchen können. Für die ist es echt attraktiv, für alle anderen nicht.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 638
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 591 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
@Jupp
es ist für alle interessant, die bislang auf öffentliche Ladeinfrastruktur angewiesen sind. Auf mich trifft das zu und für mich ist die Kauflandsäule genauso weit weg wie die zwei andere Öffentliche - nur zahle ich an denen je nach Tarif den ich wähle 36, 38 oder 42 cent. Da ist die Kauflandsäule mit 29 ct gut um Rennen.

Der Umstand trifft etwa für weitere 2000 Anwohner hier im direkten Umfeld zu von denen sicher eine Handvoll auch E-Autos besitzt - zumindest waren die nahen kostenpflichtigen Säulen bislang ebenfalls genutzt - genau aus dem Grund wie ich es auch hielt - die Kauflandsäule war dauerbelegt und für uns auf öffentliche Säulen Angewiesene ja quasi nicht zuverlässig verfügbar daher praktisch nicht nutzbar.

So beobachte ich aktuell auch die Nutzung - während früher man sich um den CCS-Port stritt und nur widerwillig zum Typ2-Stecker griff - ist aktuell fast ausschließlich der AC-Port in Benützung.
Zuletzt geändert von city_lion am Di 13. Sep 2022, 20:32, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

tommywp
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Mi 22. Sep 2021, 17:31
  • Danke erhalten: 837 Mal
read
Also für alle die bei Aldi, Rewe usw keine Platz mehr bekommen ist Lidl attraktiv.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Sebastian99
  • Beiträge: 712
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
Jupp78 hat geschrieben:
Sebastian99 hat geschrieben: Danke, dass du mir das Prinzip des Einzelhandels erklärt hast, wäre aber nicht nötig gewesen. Ich denke ich war oft genug bei verschiedensten Lidls in der ganzen Republik am laden und es hat sich eben durchgezogen, dass man sich auf die Ladeleistung nicht verlassen kann. Das erhoffte ich mir jetzt eben schon, wo dafür auch Geld genommen wird.
Na das scheint doch aber nötiger zu sein, als du so meinst. Lidl möchte schlicht nicht, dass du zum Laden kommst. Die möchten ab sofort, dass du zum Einkaufen kommst. Kommst du zum Einkaufen, kannst du auch nebenbei laden. Bist du zum Einkaufen und nicht zum Laden dort, dann interessiert dich die Ladeleistung auch nicht mehr so furchtbar. Es ist halt das drin, was nach dem Einkauf drin ist.
Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Natürlich würde ich eine Filiale mit vollen 50 kW einer mit wegen mir nur 26 kW bevorzugen und ich bin mir sehr sicher, dass ich damit nicht alleine bin. Wie gesagt, Stichwort Planungssicherheit. Wer noch mit einem Hybrid durch die Weltgeschichte kurvt, kann halt leicht schlau daher schwätzen vom Beckenrand. ;)
Zuletzt geändert von Sebastian99 am Di 13. Sep 2022, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
Ja, Aldi ist günstiger, aber wer hat denn bitte die Wahl? Ich fahre auf meinen üblichen Wegen an keinem Aldi mit Ladesäule vorbei und zu 95% wird das auch anderen so gehen. Sollte man bei Lidl oder Rewe vorbei fahren, dann ist das ebenso attraktiv.
Ansonsten lassen wir mal ein bisschen Zeit ins Land gehen, nicht selten gehen solche Geschichten immer hin und her. Am Ende sind das alles attraktive Angebote ... für Menschen, die einkaufen wollen/müssen.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
Sebastian99 hat geschrieben: Sorry, aber das ist absoluter Blödsinn. Natürlich würde ich eine Filiale mit vollen 50 kW einer mit wegen mir nur 26 kW bevorzugen und ich bin mir sehr sicher, dass ich damit nicht alleine bin. Wie gesagt, Stichwort Planungssicherheit.
Kaufst du jedes mal woanders ein? Warum sollte es eine Rückwirkung auf die Planungssicherheit haben, wenn ich weiß, dass es nur 26kW gibt oder dass es 50kW gibt? Natürlich kann für so jemand die 50kW attraktiver sein. Aber was auf mich zu kommt, das ist einem zu 98% doch bekannt.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

Sebastian99
  • Beiträge: 712
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 261 Mal
  • Danke erhalten: 228 Mal
read
@Jupp78 Ja tue ich, bin viel unterwegs. >>50 tkm p.a. fahren sich nicht so einfach um den eigenen Kirchturm. Und wenn ich unterwegs bin kauf ich auch mal ein auf dem Heimweg und da wäre es ganz cool, wenn ich mir mit einem ausgedehnten Einkauf an einer strategisch günstig gelegenen Filiale, dank 50 kW Ladeleistung, einen Stopp extra zum laden sparen kann. Momentan ist es so, dass ich erst nach dem ersten Besuch weiß, was mich dort erwartet. Ich wiederhole es gerne, Planungssicherheit fehlt.
Liza.Hans hat geschrieben: Wir sind gerade bei einem Kaufland vorbeigekommen wo um diese Uhrzeit normalerweise der Bär tobt an der Säule und Fahrzeuge in Lauerstellung parken: keine Elektroautos zu sehen weit und breit.

"Offensichtlich ist das was sie nun sparen mehr als das was sie bisher verschenkt haben." meint meine Frau. "Es geht also voll auf für die Schwarz Gruppe." Hat sie Recht?
Nein nicht zwingend, zumindest was übers Roaming läuft geht nicht rein an die Schwarz Gruppe. Da hält die Roamingplattform erstmal schön die Hand auf.

Re: Laden bei Kaufland, Lidl & Co

USER_AVATAR
read
Dann warte mal noch ein paar Tage ab, ich vermute, dass man dort, wo es keine 50kW gab, es in der Regel künstlich begrenzt hat ... wegen der Schnorrer. Aber das wird man sicher jetzt nach und nach wieder aufheben.

Ob aber so ein 50kW Lader meins auf Langstrecke wäre ... naja, musst du selbst wissen. Ein ausgedehnter Einkauf ohne Einkauf von zu gekühlenden Lebensmitteln wäre nicht meins. Das ist max. was im Urlaub, wenn man irgendwo laden muss.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag