Laden bei Kaufland, Lidl & Co

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Kaufland jetzt auch?

E-Pinger
  • Beiträge: 600
  • Registriert: Do 19. Feb 2015, 22:32
  • Wohnort: Eppingen
  • Hat sich bedankt: 11 Mal
  • Danke erhalten: 123 Mal
read
@ TobsCA!
Als Betreiber würde ich wegen dem Vandalismus Risiko auch auf ein fest angeschlagenes Kabel verzichten. Bei einer Ladesäule mit Dose sind erstens die Folgekosten niedriger und zweitens können Typ1 Autos ebenfalls geladen werden.
ZOE Intens Q210 / 2014 + ZOE Intens R135 / 2020
22kW Ladebox B3200 incl. Doepke FI-TypA/EV
Anzeige

Re: Kaufland jetzt auch?

electic going
  • Beiträge: 2604
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 467 Mal
read
Klar sind feste Kabel bequemer. Aber bei mancher unglücklicher Position des Ladeanschlusses am Fahrzeug hat man mit eigenem Kabel da mehr Optionen.

Re: Kaufland jetzt auch?

Paranormal
  • Beiträge: 654
  • Registriert: So 4. Aug 2019, 19:42
  • Hat sich bedankt: 61 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
electic going hat geschrieben: Und sobald es E-Autos ohne AC gibt sind wir wieder am Tankstellen System.
DC-Wallboxen für daheim werden immer günstiger, also muss das durchaus kein Weg zurück zum Tankstellensystem sein.

Re: Kaufland jetzt auch?

SamEye
read
solange es in normalen Haushalten Schuko- oder CEE-Dosen gibt, wird es AC-Ladeports an E-Fahrzeugen geben. Das wage ich jetzt mal ganz kühn zu behaupten. Nicht jeder will sich zuhause eine "Ladeinfrastruktur" hinstellen, nur um sein Auto dort, wo es über Nächte und am Wochenende ggf. sogar über Tage steht, maximal schnell laden zu können...
Bei manchen Kommentaren hier fällt mir der Spruch eines Kranfahrers wieder ein und langsam verstehe ich , was er mit "die rennen am Leben vorbei!" meinte...

Re: Kaufland jetzt auch?

Nichtraucher
  • Beiträge: 2793
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 569 Mal
  • Danke erhalten: 572 Mal
read
Die KfW hat gerade mit einem 3-stelligen Millionenbetrag die Errichtung von 11 kW AC Ladestationen gefördert.
Auch wenn DC-Wallboxen immer günstiger werden, werden sie immer deutlich teurer bleiben als entsprechende AC-Wallboxen.

Ich sehe auch den Vorteil von DC-Wallboxen für zu Hause nicht. Für höhere Ladeleistungen reicht der Hausanschluss in der Regel nicht und alles bis 22 kW AC ist hardwaremäßig Peanuts.

Die Autohersteller scheinen sich auf 11 kW als Standard einzuschießen. Also alles gut.

Langfristig könnte sich schon was tun, wenn Heimspeicher noch deutlich im Preis sinken und kombinierte Geräte aus Wechselrichter, Laderegler für den Heimspeicher und DC-Wallbox angeboten werden, die dann aber nicht mehr als 1.500 € kosten dürfen (ohne Speicher). Ist selbst dann aber auch nichts für jeden.
Auto ohne AC-Lademöglichkeit sehe ich trotzdem nicht so schnell.
Es sei denn, der Gesetzgeber will es durchdrücken. Sehe ich aber auch nicht.
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
read
Und ganz ehrlich, CEE-blau ist so gut wie überall machbar und reicht in den überwiegenden Fällen aus...
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Kaufland jetzt auch?

UliK-51
  • Beiträge: 1879
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 625 Mal
  • Danke erhalten: 378 Mal
read
Paranormal hat geschrieben: DC-Wallboxen für daheim werden immer günstiger, also muss das durchaus kein Weg zurück zum Tankstellensystem sein.
So lange es noch Autos mit AC Lademöglichkeiten gibt, braucht man m.E. zu Hause keinen Gleichstromanschluß. Denn wegen des doch meistens begrenzten Kabelquerschnitts der Hausinstallation wird man nicht die Leistung eines HPC Laders erreichen- und braucht man auch nicht, denn 'die Nacht ist lang.'

Meine Zukunftvorstellung (und wohl auch die der noch zu überzeugenden Verbrennerumsteiger):
Besser, man hat 'um die Ecke' einen HPC Lader, an dem man seinen z.B. Ioniq 5 mit 240 kW laden kann. Dann ist das 'Geschäft' in 10 min erledigt und man hat wieder für 250 km Strom.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Kaufland jetzt auch?

SamEye
read
schön, dass man für diese "Zukunftsvorstellung" "nur" ein Fahrzeug der 40k+€-Klasse benötigt...
das ist ja auch exakt die Zielgruppe der Schwarz-Gruppe - um mal wenigstens wieder einen einigermaßen sinnhaften Bogen zum Thema zu schlagen...

Re: Kaufland jetzt auch?

USER_AVATAR
read
Okay, gehts hier noch um Kaufland oder generell um Ladetechnik?

:back to topic:

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Škoda Enyaq iv80X Sportline - bestellt am 20.Dezember '21

Re: Kaufland jetzt auch?

Misterdublex
  • Beiträge: 5979
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 363 Mal
  • Danke erhalten: 1114 Mal
read
@Paranormal:
Ich kenne eine einzige erschwingliche DC-Wallbox. Poste mal den Link zu einer für unter 2.000 € mit mindestens 11 kW effektiv. (SETEC zählt nicht, die liefert bei niedriger Zellspannung um 320 V nur ca. 6 kW)

Aber off Topic zu Kaufland.
VW E-Golf300 als Zweitfahrzeug, mit AHK (Heckträger) von Bosstow nachgerüstet
VW e-Up Aktiv als Erstfahrzeug

Bonnet Referral Code REG7VG
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag