Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

electic going
  • Beiträge: 1616
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 243 Mal
read
Sollte Tesla wirklich Daimler aufkaufen - was an Gerüchten so rumläuft - oder auch einen anderen Autobauer, dann wird wohl deren E-Flotte an die SUCs kommen dürfen. Oder es geht um VW, dessen Vorstand und Musk soll ja gut miteinander können.
Tags: CCS HPC Ladeinfrastruktur Supercharger Tesla barrierefrei
Anzeige

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

USER_AVATAR
read
150kW hat geschrieben: Es wird ständig behauptet das arme Tesla könnte nichts dafür das nicht geöffnet wird, weil die bösen anderen Hersteller das "verhindern".
...
um das "verhindern" gings mir.
(diskussion im forum kann schwer werden :D)
die anderen haben es nicht v e r h i n d e r t, dass tesla die SC für alle öffnet.
sie haben schier kein interesse wohl gehabt - weil kein glaube an die eMobilität/ verzögerungstaktik/ todschweigen/ plattmachen...
150kW hat geschrieben: Und noch mal: Warum muss Tesla fragen??? Die sollen nicht fragen wenn sie auf machen wollen, sie müssen einfach nur auf machen! Dann bekommen sie auch die Förderung, so das es gar nicht notwendig ist Geld von anderen Herstellern zu verlangen.
diese deine antwort kann ich leider nicht so richtig mit meinem argument zusammenbringen (gemeinsame ladeinfrastruktur von allen, für alle)...
du meinst: wenn tesla einfach für alle öffnet, würden sie wie alle anderen anbieter auch eine förderung für den aufbau bekommen?
wäre natürlich schön.
ich bin da vorsichtig, denn die förderung der eAutos von tesla vielen zu beginn der förderung auch aus der schiene und tesla musste die preise anpassen, damit eine förderung in D möglich war.
(gerade die deutsche automobil-industrie weiß sich zu wehren, hat gelder und einflussreiche lobbiistinnen und haben die elektrifizierung lange hinausgeschoben. und kommen deswegn nicht gut weg bei mir...)
150kW hat geschrieben:
wp-qwertz hat geschrieben: hier wurde dankend abgelehnt - kein bedarf. eMobilität wird nicht kommen.
Quelle?
going-electric&co-mitlese-erinnerung. tut mir leid, aber genauer bekomme ich das nicht hin - weswegen ich meinen aller ersten eingangs-post auch entsprechend formulierte.

aber anders: fakt ist ja, dass keiner bisher mitgemacht hat bei tesla. dabei wurde ja erkannt, dass es uA ein entscheidender punkt pro tesla ist/ war. was also wurde dann getan: nicht mitgemacht sondern selbst hochgezogen, mit steuergeldern. und zusätzlich darf bei ionnity gutes geld dagelassen werden.
150kW hat geschrieben: EnBW ist kein Auto-Hersteller ;)
richtig. wer sagt das? :D
EV-Stromtarif: http://links.naturstrom.de/wpquertz
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: "Freitag der 13." 13/03/2020

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

USER_AVATAR
read
wp-qwertz hat geschrieben: fakt ist wohl, dass tesla genau das zu beginne wollte: eine ladeangebot von allen zusammen für alle zusammen.
hier wurde dankend abgelehnt - kein bedarf. eMobilität wird nicht kommen.
Das ist kein fakt sondern eine Legende!
Bei Ionity im vergleich darf jeder laden auch Teslas.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

Naheris
read
Das Problem war der Stecker. Die Autohersteller haben damals, als Tesla mit seinem Stecker anfing, bereits entweder auf Chademo oder auf CCS gesetzt. Der Tesla-Stecker passte da nicht mehr in die Taktik. Denn der Stecker von Tesla hat ja auch Nachteile. So müssen in der USA Tesla-Fahrer immer einen Adapter aufsetzen, wenn sie AC laden wollen. Bei CCS und Chademo geht das ohne Adapter. Und Tesla kann noch keine 800 V. Die anderen Standards können das. V2G geht bei Tesla derzeit auch nicht - bei Chademo schon.

Es gab also gute Gründe, warum Tesla niemanden als Partner fand. Und das lag definitiv nicht daran, dass man an die e-Mobilität nicht glaubte. Man hatte nur andere Pläne als das, was Tesla bot. Und Angebote wie der Taycan und demnächst Hyundai zeigen, dass die etwas langatmigere Taktik der anderen Autohersteller wohl langfristig besser war.
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ID.4, danach Taycan oder e-Tron GT.
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5146
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 531 Mal
read
wp-qwertz hat geschrieben: die anderen haben es nicht v e r h i n d e r t, dass tesla die SC für alle öffnet.
sie haben schier kein interesse wohl gehabt - weil kein glaube an die eMobilität/ verzögerungstaktik/ todschweigen/ plattmachen...
[...]
fakt ist ja, dass keiner bisher mitgemacht hat bei tesla. dabei wurde ja erkannt, dass es uA ein entscheidender punkt pro tesla ist/ war. was also wurde dann getan: nicht mitgemacht sondern selbst hochgezogen, mit steuergeldern. und zusätzlich darf bei ionnity gutes geld dagelassen werden.
Da machst du es dir sehr einfach. Es ist ja nun nicht so als hätte man Tesla fragen müssen und nach ein paar Millionen Euro hätte Tesla auf den Knopf gedrückt und die anderen hätten laden können. Zunächst mal hat Tesla DC-Mid verwendet->inkompatibel zu CCS; des weiteren max 410V->inkompatibel zu CCS; Abrechnung über das Auto statt der Säule->inkompatibel zu CCS; Ladekabel am SuC sehr kurz... Allein schon die technischen Probleme könnten leicht dazu geführt haben das die anderen Hersteller abgewunken haben, falls Tesla da nichts hätte dran ändern wollen.

wp-qwertz hat geschrieben: du meinst: wenn tesla einfach für alle öffnet, würden sie wie alle anderen anbieter auch eine förderung für den aufbau bekommen?
wäre natürlich schön.
ich bin da vorsichtig, denn die förderung der eAutos von tesla vielen zu beginn der förderung auch aus der schiene und tesla musste die preise anpassen, damit eine förderung in D möglich war.
Tesla hatte früher schon mal ein Model S 40, es gab also nicht unbedingt einen Grund daran zu zweifel das Tesla auch günstigere Fahrzeuge bereit stellen kann.
Aber die angebliche Benachteiligung in dem Bereich ist auch so eine Sache die gerne herbeigeredet wird :)

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

Optimus
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
.
wp-qwertz hat geschrieben: 150kW hat geschrieben: ↑

wp-qwertz hat geschrieben: ↑ hier wurde dankend abgelehnt - kein bedarf. eMobilität wird nicht kommen.

Quelle?
Einfach mal googeln. Legendär ist doch z.B. das Interview vom damaligen VW-Vorstand Müller
Das Belächeln und Ignorieren von Tesla ging doch mindestens bis dieses Jahr. Jetzt wo die Erfolge/Gewinne regelmäßig kommen und direkt vor ihrer Nase eine Gigafactory entsteht, steht den deutschen Autobauern eher der Angstschweiß im Gesicht.
wp-qwertz hat geschrieben: 150kW hat geschrieben: ↑ EnBW ist kein Auto-Hersteller ;)

richtig. wer sagt das?
Die sind Energieversorger, CPO und MSP in einem und haben verstanden wie man ein tragfähiges Geschäftsmodell darus macht, mit Preisen die sich am Markt auch realisieren lassen.
Naheris hat geschrieben: Das Problem war der Stecker.
Das glaube ich nicht. Sieht man ja sehr schön wie schnell die CCS an den SuC V2 nachgerüstet wurden. Hätte man sicher auch in den USA machen können.
Naheris hat geschrieben: Und Angebote wie der Taycan und demnächst Hyundai zeigen, dass die etwas langatmigere Taktik der anderen Autohersteller wohl langfristig besser war.
Das muss sich in der Tat erst in der Zukunft zeigen (phys. Zusammenhänge Strom, Spannung, Leistung und daraus resultierend der Materialeinsatz sind bekannt?). Die jetzigen Fahrleistungen mit einem 400V System (Antrieb, Elektronik + Batterie) sind mE mehr als ausreichend und die Spannung auch gleich zum Versorgungsnetz in einem recht großen Teil der Welt (stichwort V2G).
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5146
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 531 Mal
read
Optimus hat geschrieben: Einfach mal googeln. Legendär ist doch z.B. das Interview vom damaligen VW-Vorstand Müller
Wo hat der bitte schön gesagt er hätte keinen bedarf bei den SuC mitzumachen?

Optimus hat geschrieben: Die sind Energieversorger, CPO und MSP in einem und haben verstanden wie man ein tragfähiges Geschäftsmodell darus macht, mit Preisen die sich am Markt auch realisieren lassen.
Na ja, ob das Geschäftsmodell tragfähig ist wird man nur intern wissen. Mein Tipp: Es rechnet sich noch lange Zeit nicht.

Optimus hat geschrieben: Das glaube ich nicht. Sieht man ja sehr schön wie schnell die CCS an den SuC V2 nachgerüstet wurden. Hätte man sicher auch in den USA machen können.
Naheris hat hier sicherlich gemeint das Tesla mit Sicherheit auf ihren Stecker bestanden hätte. Das Problem wäre also bei den Einsteigern gewesen.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

Optimus
  • Beiträge: 796
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Wohin soll das jetzt weiter führen? Haarspalterei?
VW und auch ABM haben lange die Elektromobilität insgesamt abgelehnt. Also wohl auch die Notwendigkeit eine Schnellladenetzes oder?
Das ist doch wohl Konsens.
150kW hat geschrieben: Naheris hat hier sicherlich gemeint das Tesla mit Sicherheit auf ihren Stecker bestanden hätte. Das Problem wäre also bei den Einsteigern gewesen.
In den USA wahrscheinlich ja. Ansonsten ist das auch nur Spekulation. Machbar wäre es jedenfalls. Ebenso hätten die andern Hersteller einen Adapter ihren Fahrzeugen beilegen können. Wo ein Wille ist ist auch immer ein Weg.

Übrigens, wie ist das denn zu verstehen? https://www.electrive.net/2020/07/18/vw ... lladenetz/
Wollen wohl lieber ihr eigenes Süppchen kochen.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5146
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 139 Mal
  • Danke erhalten: 531 Mal
read
Ein Schnellladenetz war schon deshalb nicht notwendig weil man sich eher auf urbane E-Mobilität konzentriert hatte. Ob man das jetzt mit "Ablehnung der E-Mobilität" gleichsetzen will...
Die Notwendigkeit eines Netzes entstand somit erst kürzlich mit e-tron & Co.
Und noch mal: Es ging um die Aussage dass deutsche Konzerne arrogant die Einladung ausgeschlagen hätten, das ist was ganz anderes als die Ablehnung der E-Mobilität, die man dann dadurch fest macht das man nur Kleinwagen mit geringen Reichweiten baut.

Klar könnte man über Verrenkungen an Tesla SuC laden, nur stellt sich da halt eben die Frage von Kosten zu Nutzen. Aber wie man ja hier lesen kann, ist das ja kein technischen Problem, sondern alleinig die Arroganz, is klar :roll:

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

USER_AVATAR
read
Wie ist es, wenn man 2 E-Autos hat, von denen eins ein Tesla ist, kann man dann das 2. freischalten (lassen)?
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag