Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

DaihaTesla
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 15. Mai 2018, 19:05
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Von "viel mehr Unterstützung" kann bei 3 Leuten nicht die Rede sein.

Und nochmal: Jeder Hersteller kann sich an Tesla wenden um die Freischaltung für dessen Fahrzeuge zu erwirken - Beteiligung an weiterem Ausbau und laufenden Kosten vorausgesetzt.
elektrischimom hat geschrieben: ... das Geschrei wurde groß, als das nicht mehr ging. Es ist und es bleibt der größte Skandal im Bereich der Elektromobilität, dass
Das Geschrei ist eher bei denen groß, die meinten, dass die anderen Hersteller es besser hinbekommen als Tesla, und jetzt feststellen müssen, dass mit Ladekarten Chaos und Tarifirrsinn Murks entstanden ist.
Tags: CCS HPC Ladeinfrastruktur Supercharger Tesla barrierefrei
Anzeige

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

USER_AVATAR
read
Um dann hochnäsig ignoriert zu werden wie bei Bollinger? Da finde ich das offene System von Ionity sympathischer.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

DaihaTesla
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 15. Mai 2018, 19:05
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Du bist den Beleg für die Aussage noch schuldig.

Klar, Ionity, ein Konsortium aus Verbrennerherstellern und Mineralölkonzernen, mit Mondpreisen für Strom, der im Einkauf keine 20ct kostet, kann man schon mal sympathisch finden.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
Bollinger hat öffentlich nachgefragt. Wie war die Reaktion von Tesla?

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

DaihaTesla
  • Beiträge: 50
  • Registriert: Di 15. Mai 2018, 19:05
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Seit wann werden weiterführende Geschäftsbeziehungen u.a. geschäftliche Absprachen öffentlich ausgetragen?

Vorstellungen haben manche, unfassbar...

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
DaihaTesla hat geschrieben: Ok, mir war nicht klar, dass wir nicht nur über den europäischen bzw deutschen Markt reden, sondern auch über den amerikanischen.
DU hast Bollinger ins Spiel gebracht ;)

DaihaTesla hat geschrieben: Wenn Bollinger dann aber nicht an den SuC kann, weil dort kein CCS anliegt, dann ist dass nicht einseitig Tesla anzulasten (Bollinger könnte mit Adaptern arbeiten, so wie es Tesla für "Altfahrzeuge" anbietet).
Wenn Tesla zugesagt hätte, hätte Bollinger auch den Tesla Stecker nehmen können.

DaihaTesla hat geschrieben:
150kW hat geschrieben: ... sie können jederzeit aufmachen wenn sie wollen...
somit widerlegt ist. Sie ist auch in Bezug auf den heimischen Markt widerlegt, da die Abrechnung ohne Zutun anderer Hersteller (Kommunikation Fahrzeug-Ladesäule-Kreditkarte) alternativ ohne Umrüstung der Supercharger auf Kartenlader nicht möglich ist. Somit fehlt die technische Voraussetzung um "jederzeit aufmachen" zu können.

Und ich gehe mal nicht davon aus, dass du die Forderung nach kostenloser Stromversorgung seitens Tesla für Fremdmarken stellen möchtest.
Nö, Tesla könnte weiterhin einfach auf machen. Die CCS Stationen sowieso. Die alten theoretisch auch, wobei sich das natürlich keiner antuen wird. Auch die in den USA, man könnte es eben den anderen Hersteller selbst überlassen die Fahrzeuge umzubauen. So wie die Hersteller die Wahl zwischen CHAdeMO oder CCS haben.
Abrechnung per APP oder "Fastned Autocharge" sollte für Tesla auch kein Hexenwerk sein.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

elektrischimom
  • Beiträge: 8
  • Registriert: So 11. Okt 2020, 20:27
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 4 Mal
read
DaihaTesla hat geschrieben: Von "viel mehr Unterstützung" kann bei 3 Leuten nicht die Rede sein.

Und nochmal: Jeder Hersteller kann sich an Tesla wenden um die Freischaltung für dessen Fahrzeuge zu erwirken - Beteiligung an weiterem Ausbau und laufenden Kosten vorausgesetzt.
Sorry, aber wenn man immer wieder die gleichen Argumente wiederholt, werden die nicht besser. Nicht die anderen Hersteller betreiben die Supercharger, sondern Tesla. Also hat Tesla gefälligst die Ladestationen für alle Elektroautos zu öffnen oder es dürfen eben keine weiteren Supercharger mehr aufgestellt werden. Es gibt bereits genügend Supercharger für Teslas, wir brauchen jetzt nur noch Ladestationen, die für alle (einschließlich Tesla!) zugänglich sind. Es wäre auch gut, wenn man die Supercharger von Tesla trennen und in einer eigenen Betreiberfirma eingliedern würde, zumindest in der Europäischen Union. Damit könnte man sicherstellen, dass dieses Ladenetz allen zugänglich wird.
Zuletzt geändert von elektrischimom am So 27. Dez 2020, 09:24, insgesamt 1-mal geändert.
Mein Blog: Elektrisch unterwegs im.Oldenb. Münsterland
https://elektrischunterwegsimom.home.blog/

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
DaihaTesla hat geschrieben: Seit wann werden weiterführende Geschäftsbeziehungen u.a. geschäftliche Absprachen öffentlich ausgetragen?
Musk twitterte ständig geschäftliche Dinge. Ein "wir würden uns freuen" wäre ja auch schon was gewesen.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

SamEye
read
@elektrischimom: wenn Du diesen Faden aufmerksam gelesen hast, wirst Du wissen, weshalb Tesla seine SuC aufgrund der LSV nicht öffnen muss.
Und das schreibt hier gerade ein Non-Tesla-Fahrer, der auch nicht nachvollziehen kann, weshalb und auf welcher Grundlage Tesla sein privat finanziertes, nicht öffentlich gefördertes Ladenetz öffnen muss?! Die hübsch vorbereitete, flächendeckende Infrastruktur der SuC und die dadurch geweckten Befindlichkeiten kann es ja wohl nicht sein!
Zuletzt geändert von SamEye am So 27. Dez 2020, 09:38, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Mein Appell an die Verkehrsminister: Freier Zugang an Supercharger für alle Elektroautos

150kW
  • Beiträge: 5260
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 150 Mal
  • Danke erhalten: 561 Mal
read
Bei der LSV ging es noch nie darum ob was gefördert war oder nicht. Und das Tesla nicht öffentlich im Sinne der LSV ist eben strittig und nicht eindeutig.
Sollte einem auf jedenfall seltsam vorkommen das man die LSV angeblich durch aufstellen eines Schildes außer Kraft setzen kann.
Zuletzt geändert von 150kW am So 27. Dez 2020, 09:39, insgesamt 1-mal geändert.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag