EnBW-Ladepark bei Stuttgart

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

jhg
  • Beiträge: 655
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 185 Mal
read
VWID4 hat geschrieben: Das stimmt 46,75% gehören dem Land Bw
https://www.enbw.com/unternehmen/invest ... uktur.html

Ich finde es gut das sie in die Ladeinfrastruktur investieren.
Und weitere 46,75% gehören einigen Landkreisen in Oberschwaben.

Die restlichen 7% verteilen sich auf unterschiedliche Besitzer, alle auch öffentliche Gesellschaften.

Somit ist die EnBW ein Unternehmen das zu 100% dem Land und einigen Städten in BW gehört.

Was sehr positiv ist.
Und wenn das Unternehmen nur das tun würde, was dem jeweiligen MP gerade passt, wäre der Wert in letzter Zeit nicht so deutlich gestiegen.

Meiner Meinung nach wird der Markt der Ladesäulen letztendlich von den großen Stromversorgern in Deutschland dominiert werden.
Und solange die anderen sich zurückhalten baut die EnBW eben ihren Anteil aus.

Ich finde das prima.
ID.3 1st Max
Anzeige

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Shell und Aral wollen auch gross einsteigen. Ich glaube nicht das die den Markt den Stromkonzernen überlassen.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Optimus
  • Beiträge: 995
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
jhg hat geschrieben: Die L-Bank ist die Bank des Landes, ähnlich wie die Bundesbank die Bank des Bundes ist.
Wenn jemand Fördergelder vergibt, dann selbstverständlich nur die L-Bank.
Danke für die Aufklärung. Dann war es wohl eher die L-Bank, die ich meinte.
jhg hat geschrieben: Meiner Meinung nach wird der Markt der Ladesäulen letztendlich von den großen Stromversorgern in Deutschland dominiert werden.
Und solange die anderen sich zurückhalten baut die EnBW eben ihren Anteil aus.
Das sehe ich ganz genau so. Erzeuger, Verteiler, CPO und MSP = alles aus einer Hand. Kein Zwischenhändler, der daran verdient. Die EnBW macht in Sachen E-Mobilität einen sehr guten Job und aufgrund ihrer Eigentümerstruktur und deren Weitsicht auch noch in Zukunft. Die anderen Energieversorger sind da noch zögerlicher (andere Eigentümerstruktur und andere Ziele/Strategie).
Das Land (als größter Eigentümer) muss nur aufpassen, dass es nicht zur Monopolstellung kommt. Das wäre dann wieder kontraproduktiv. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
read
Finde gut was die EnBW bundesweit und auch in Europa macht.
Baden-Württemberg hat bereits eine gute Infrastruktur bezüglich Elektromibilität.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9742
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 240 Mal
  • Danke erhalten: 229 Mal
read
VWID4 hat geschrieben: Shell und Aral wollen auch gross einsteigen. Ich glaube nicht das die den Markt den Stromkonzernen überlassen.
dia henn a bissle me geld als die gloine enbw ond wartat amol ab. bisher isch nix verdient mit derra laderei. eventuell können shell & co die enbw ladeparks übernehmen in zukunft.
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! *** --> Miteinander geht's!

Falls ich längers nicht poste bin ich gesperrt. :-) ..... bis 10.000, dann ist Schluss ......

** Günstig privat 4 SALE: KIA e-Niro 64kWh 3PH + Mitsubishi i-MiEV 45Ah **

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Kant-xy
  • Beiträge: 272
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 18:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Holsteiner hat geschrieben:Tankstellen mit Dächern sehen auch blöd aus, sind aber praktisch.
Tankstellen mit Dächern sind vor allem billiger. Das soll nicht die Fahrer trocken halten sondern vermeiden, dass die Ölabscheider bei Regen überlastet werden bzw. wesentlich größer dimensioniert werden müssten.

Gesendet von meinem ANE-LX1 mit Tapatalk

Renault ZOE BJ 2015 - seit 7/19
Hyundai Kona electric MJ20 64kWh - seit 7/20
PV: SE 9,4kWh BYD-Speicher: 10.5kWh

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 192
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 255 Mal
  • Danke erhalten: 95 Mal
read
@jhg Der Vergleich mit der BuBa hinkt aber gewaltig. L-Bank mit der KFW wäre ja noch halbwegs richtig. Beides sind Förderbanken. Die KFW die des Bundes die L-Bank die des Landes Baden-Württemberg.
Die Bundesbank ist aber keine Förderbank, sie ist überhaupt keine Bank mit der du oder irgend eine Firma, die selbst keine Bank ist, Geschäfte betreiben könnte - sie ist eine Notenbank und unabhängige Aufsichtsbehörde.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Optimus
  • Beiträge: 995
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
p.hase hat geschrieben: eventuell können shell & co die enbw ladeparks übernehmen in zukunft.
Das glaube ich eher nicht. Nur wenn das Land/die Besitzer der EnBW selber eine Privatisierung vorantreiben sollten.
Shell & Co sind wohl eher nicht an defizitären Unternehmen interessiert. Falls es jedoch gut für die EnBW weiter läuft werden die Besitzer das "Tafelsilber" nicht einfach "verkloppen". ;)
Ich glaube aber eher die Strategie der EnBW (Expansion in D/EU) geht auf und die Geduld des Landes BW (homeland of the "cleverles") zahlt sich aus.
Der Wandel ist in vollem Gange. 8-)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Also die ganzen Tankstellen Total, Aral, Shell werden wohl jetzt damit anfangen da wo es sinnvoll ist auch Ladesäulen aufzustellen. Die wissen das man jetzt noch kein Geld damit verdienen kann aber sie wissen auch das es auch riskant ist nicht mitzumachen. So habe ich das in dem Podcast von Cleanelectric rausgehört wo shell Gast war.
https://www.cleanelectric.de/shell/

Spannend wird es wenn die 1000 HPC Standorte vergeben werden denke das da alle grossen mit dabei sind und die EnBW hat sich da schon recht gut positioniert.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Optimus
  • Beiträge: 995
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Kurpfalz
  • Hat sich bedankt: 184 Mal
  • Danke erhalten: 191 Mal
read
Um das Risiko zu minimieren, werden wohl eher die Tankstellen mit z.B. EnBW zusammen arbeiten. Guckst du hier bei Aral

Aber das ist alles schon lange OT. Sollte man ggf. in einen eigenen Fred über "Ausbau/Strategie EnBW" überführen.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag