EnBW-Ladepark bei Stuttgart

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
read
Rechts neben der Einfahrt befindet sich ein Parkplatz, man will wohl nicht, dass sich dort LKW oder Wohnmobile breitmachen.
Anzeige

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 148
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 189 Mal
  • Danke erhalten: 73 Mal
read
AndiH hat geschrieben: Warum 2,5 m Beschränkung?
Die Beschränkung ist tatsächlich für den Park'n Move Parkplatz direkt daneben mit dem sich die ENBW die Einfahrt teilt. Diese Beschränkung steht dort schon seit Jahren. Wundert mich, dass man sie nicht versetzt hat, weil 30 Meter um die Ecke versetzen wäre problemlos möglich. Vrmtl. Ist das im Verwaltungs-Zuständigkeiten-Jungel unter gegangen oder vergessen worden. Womöglich hat man bei ENBW auch schlicht nicht geglaubt, dass es auch schon E-Transporter gibt die höher sind und darin kein Problem gesehen.
Mir wäre das gar nicht aufgefallen, wenn das Gespann da nicht eine Vollbremsung mit quitschenden Reifen hingelegt hätte. Und kurze Zeit später hat sich ein Steigerwagen dort hin verirrt, der definitiv höher war, hat es aber rechtzeitig gemerkt und er ist rückwärts wieder zurück gefahren.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Ein mini Ladepark mit Bäckerei in der Nähe.
https://www.enbw.com/unternehmen/presse ... rbach.html

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Optimus
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 147 Mal
read
Die EnBW macht ganz schön Tempo beim Ausbau des Ladenetzes. Scheint sich also für sie zu rechnen, überall (auch im urbanen Bereich) HPC aufzustellen.
Vermutlich auch dank der großzügigen Förderung durch Bund und Land (durch LBBW).
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
@optimus was hat die LBBW damit zu tun? Meinst du vielleicht die l-bank?

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

jhg
  • Beiträge: 627
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Das Land muss die EnBW nicht fördern.
Die EnBW gehört dem Land Baden-Württemberg.
ID.3 1st Max

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

USER_AVATAR
  • p.hase
  • Beiträge: 9608
  • Registriert: So 20. Okt 2013, 19:22
  • Wohnort: Speckgürtel Stuttgart/Lindau - hin- und her über die Alb..
  • Hat sich bedankt: 227 Mal
  • Danke erhalten: 216 Mal
read
richtig. genau das meinte Optimus damit. das geld des bürgers.

irgendwer hat dem mann, der mit dem diesel 1000kg sand fürs enkele holt, den floh ins ohr gesetzt, daß man mit ladestationen geld verdienen kann. und daß man angeblich arbeitsplätze retten könne, wenn diese ladestationen hauptsächlich us-amerikanische fahrzeuge unterstützen würden. und dann hat der mann den dicken geldbeutel aufgemacht, den stecker in die hand genommen und sich von der presseabteilung fotografieren lassen. und so entstehen viele schöne enbw-ladeparks, die hauptsächlich immer mehr deutschen us-autos aus grünheide gut tun. :)
*** STOP e-Racism! AC43 + Chademo + CCS 4 ALL! *** --> Miteinander statt Gegeneinander!

...... bis 10.000, dann ist hier Schluss ......

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

VWID4
  • Beiträge: 61
  • Registriert: Do 5. Nov 2020, 21:32
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
Das stimmt 46,75% gehören dem Land Bw
https://www.enbw.com/unternehmen/invest ... uktur.html

Ich finde es gut das sie in die Ladeinfrastruktur investieren.

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

Optimus
  • Beiträge: 804
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 174 Mal
  • Danke erhalten: 147 Mal
read
@jhg Richtig, das hatte ich gemeint. Im Grunde fördern in BW die in Landesbesitz befindlichen Unternehmender die E-Mobiliät.
Die agieren allerdings auch am offenen Markt und fahren Gewinne ein, die dann eher sozialisiert werden. Ich finde das eine interessante und bemerkenswerte Strategie, für ein Bundesland mit ICE-Herstellern.

@VWID4 Eine der öffentlichen Landesbanken (L-Bank/LBBW wo ist der Unterschied?) hatte da ein Förderprogramm für öffentliche Ladesäulen.

@p.hase Es profitieren nicht nur amerikanische E-Autos davon. Immer mehr BEV (aus D) haben Ladeleistungen > 100 kW. Unter anderem BEV aus Zuffenhausen, Stuttgart und Neckarsulm. ;) Liegt alles in BW.
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: EnBW-Ladepark bei Stuttgart

jhg
  • Beiträge: 627
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 182 Mal
read
Der Unterschied zwischen L-Bank und LBBW ist schon sehr groß.
Die LBBW ist eine Bank wie jede andere auch. Gehört zwar zu 40% dem Land Baden-Württemberg. Damit hört der Bezug zum Land aber auch schon auf.

Die L-Bank ist die Bank des Landes, ähnlich wie die Bundesbank die Bank des Bundes ist.
Wenn jemand Fördergelder vergibt, dann selbstverständlich nur die L-Bank.

Die Deutsche Bank vergibt ja auch keine Fördergelder.
ID.3 1st Max
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag