E-Car Neuling - Laden unterwegs?

E-Car Neuling - Laden unterwegs?

Zoe XL
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 20. Sep 2020, 18:59
read
Hallo zusammen,

Anfang Oktober werde ich meinen neuen Zoe bekommen, mein erstes Elektroauto.

Für zuhause haben wir uns für eine Wallbox entschieden.

Gelegentlich möchte ich aber auch etwas weitere Touren mit dem Auto machen und werde dann unterwegs laden müssen. Den ganzen Nachmittag hab ich mich jetzt durch den Wust an Informationen auf diversen Seiten gearbeitet - aber noch keine für mich befriedigende Antwort gefunden.

2 Fragen hab ich vor allem:
1. Kann ich an jeder auf der Karte angegebenen Säule aufladen?
2. MUSS ich mir eine APP runterladen bzw mich irgendwo anmelden, um überhaupt irgendwo laden zu können?

Viele Grüße

Zoe XL
Anzeige

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

Optimus
  • Beiträge: 368
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 126 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Willkommen im Forum und in der baldigen elektromobilen Zukunft.

zu 1) was meinst du mit "Karte"? Landkarte oder Ladekarte?
zu 2) nein musst du nicht, ist aber vorteilhaft. AdHoc-Laden ist an viel Säulen mittels QR-Code möglich.

Schau mal hier rein: viewtopic.php?f=103&t=58200
und hier viewtopic.php?f=103&t=58200
Da werden "Sie" geholfen. ;)
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

USER_AVATAR
  • dibu
  • Beiträge: 1362
  • Registriert: Do 1. Nov 2012, 19:52
  • Wohnort: Braunschweig und Bremen
  • Hat sich bedankt: 140 Mal
  • Danke erhalten: 117 Mal
read
Die Zoé kannst du an allen Ladesäulen laden, die einen Wechselstromanschluss (AC) haben. Maximale Leistung des Zoé-Laders ist 22 kW. Wenn eine Säule eine geringere Leistung abgibt, dauert das Laden länger. Wenn deine Zoé zusätzlich einen CCS-Lader hat, kannst du auch an allen Ladestationen mit CCS-Anschluss laden. Chademo kann die Zoé nicht verwenden. Also: du kannst an allen AC-Säulen, eventuell an allen CCS-Säulen und natürlich an allen Schuko-Steckdosen (dann mit dem Notladekabel und sehr langsam) laden. Du musst dazu in der goingelectric-Karte nach AC (Typ 2), ggf. CCS und Schuko filtern (unter Optionen).

(Edit) PS: die Karte zeigt dir zwar alle potenziellen Lademöglichkeiten. Ob du dort einen Zugang hast, beeinflusst du aber durch RFID-Karte, App oder direkten Smartphone-Zugang (z.B. durch Eingabe deiner Kreditkartennummer, über die dann abgerechnet wird). Wenn du eine bestimmte Ladesäule auf der Karte anklickst, wird dir angezeigt, mit welchem Zugang du dort Strom bekommen kannst. Einen komplett barrierefreien Zugang gibt es auch, z.B. bei Aldi, Edeka, Kaufland, Lidl, IKEA und vielen anderen Ketten.
Zoé Zen, 07/2013 bis 08/2020. 3/18: Akku-Upgrade auf 41 kWh bei km-Stand 99.500. Verkauft mit km-Stand 163.000.
Wallbox 22 kW. Kia e-Niro Vision 64 kWh seit Juli 2020.

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

USER_AVATAR
read
Willkommen bei den E-Mobilisten!
Das Laden an öffentlichen Stationen ist leider manchmal sehr chaotisch. Es gibt zig Ladesäulenbetreiber, unendlich viele Karten und Apps und noch viel mehr z. T. absurde Preismodelle. Aber auch Flatrates.
Besorge dir auf alle Fälle eine Karte von Shell Recharge und auch eine von MAINGAU. Wenn du ADAC Mitglied bist, hole dir auch dessen Ladekarte. Die verwenden EnBW. Diese sind weit verbreitet und auch der Preis ist dann günstiger. Die kosten allesamt keine Grundgebühr und im Zweifel hat man eher zu viele als zu wenige Karten und kann u. U. gar nicht laden. Wahrscheinlich gibt es von Renault auch eine. Registrieren ist oft nötig. Ich persönlich würde daher immer zu Karten raten. App ist ganz nett, aber der ganze Vorgang dauert länger und du brauchst auch immer Netz. Ad-hoc Laden das gleiche. Manchmal geht es aber nicht ohne App. Es gibt Säulen (z. Bsp. einige Innogysäulen) ohne Kartenleser oder die Betreiber stellen keine Karten aus.

Das ganze Ladethema ist leider nach wie vor ein großes Ärgernis. Oft weißt du auch oft beim Laden nicht, was es am Ende des Tages kosten wird. Da hilft leider aktuell nur durchwurschteln. Es gibt zwar Schritte in die richtige Richtung, aber es gibt noch wirklich viel zu tun.

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

Zoe XL
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 20. Sep 2020, 18:59
read
Besten Dank für eure schnellen und ausführlichen Antworten.

Zur Ausrüstung haben wir auch einen CCS-Anschluss bestellt, damit es auch mal schneller gehen kann. Im Normalfall möchte ich allerdings zuhause laden. Da ich vermutlich nicht viele Langstrecken machen werde, lohnt eine Flatrate ja wohl eher nicht.

Ich werde dann mal bei meinem Renault-Händler wg einer RFID-Karte nachfragen. Ansonsten hab ich es jetzt so verstanden, dass ich mir am besten eine ganze Mappe voll Karten zulege^^?

Gibt es auch einen empfehlenswerten Anbieter für die Ladestationen für's "nahe Ausland" - sprich Niederlande?

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

USER_AVATAR
read
Meine Empfehlung:
Die Karten von Maingau, EnBW (bzw. die ADAC-Variante, wenn man Mitglied ist) und Shell Recharge bestellen.
Die Apps von Maingau, EnBW, Shell Recharge und Plugsurfing installieren. Außerdem noch Apps von eventuell benötigten regionalen Anbietern installieren (bei uns beispielsweise TankE).
Wenn Maingau oder EnBW per Karte und App nicht gehen (diese haben die gleichen Preise bei allen Ladesäulen), in der App den Preis von Shell Recharge und Plugsurfing überprüfen (Preise können von günstig bis Wucher alles sein) und dann einen dieser beiden Anbieter nutzen. Auch auf Startgebühr und Minutengebühr achten.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

Zoe XL
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 20. Sep 2020, 18:59
read
Nochmal Danke :) - Dann hab ich ja gleich jede Menge zu tun, wenn ich mein Auto hab^^

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

USER_AVATAR
read
Damit solltest Du jetzt anfangen, denn erfahrungsgemäß dauert es immer eine gewisse Zeit bis die Anbieter auch die RFID Karte zusenden.
Viel Spaß mit der Zoe.

Re: E-Car Neuling - Laden unterwegs?

USER_AVATAR
  • SammyF
  • Beiträge: 28
  • Registriert: Mo 27. Jan 2020, 13:05
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Für AC scheint eine EnBW (mobility+) Karte zu reichen. Ich bin vor ein paar Wochen von Heidelberg nach Vehlin in Brandenburg (~700km) mit mein Smart EQ hin und zurueck gefahren, und die mobility+ Karte hat ueberall anstandslos funktionniert. Die Karte selber kostet €9.95, aber sie ist es wert, da die App manchmal einfach hackt (wie ein nettes Ehepaar mit Sohn und Zoe an eine Raststätte bei Seseen herausgefunden haben. Ich hab ihnen dann die Säule mit der Karte freigeschaltet, und das hat auf anhieb geklappt). Wenn du auch noch EnBW Kunde oder ADAC Mitglied bist ist der Tariff sogar human (€0.29/KW)

Viel Spass mit dem Zoe :)
ForFour EQ 2020 (Facelift) - Passion 22KW, Faltdach
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag