Tesla Supercharger

Re: Tesla Supercharger

USER_AVATAR
read
mmh, wenn ich ne Antwort schreibe, und zwischendurch antwortet jemand anders, bekomme ich vor dem Absenden eine Benachrichtigung und hab dann die Möglichkeit, meine Antwort nochmal entsprechend zu überarbeiten, also beispielsweise ein Zitat oder @ zu setzen. Versende ich es trotzdem, hab ich anschließend immer noch die Möglichkeit, meinen Beitrag nochmal zu bearbeiten, und ihn entsprechend zu präzisieren...
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora
Anzeige

Re: Tesla Supercharger

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Es war aber kein Post dazwischen, schau es dir mal in Ruhe an ;-)
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Supercharger

USER_AVATAR
read
ach komm, Du müsstest eigentlich auch sehen, dass man aus dieser Beitragsreihenfolge nicht erkennen kann, dass Du mit Deiner Antwort @kub0815 gemeint hast, und nicht den von Dir zitierten Beitrag von @harlem24...
Bildschirmfoto 2020-09-13 um 11.11.45.png
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Tesla Supercharger

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Hä? Natürlich hab ich den von mir zitierten Beitrag gemeint. Warum sollte ich den anderen meinen?
Harlem sagt: es her sich gezeigt SuC sind nicht geschlossen und es kann jeder laden.
Darauf hin ich: ja gratis. Wie kann man (am SuC) gegen Bezahlung oder Ad-hoc laden.

Wenn wir jetzt dann bald jeden anzweiflen ob er auch richtig zitiert hat wird es aber bunt hier :-D

Lies einfach nochmal ab hier
viewtopic.php?p=1354127#p1354127
Ursprung war der User Optimismus, von mir zitiert
Darauf hin schreibt Harlem auf meinen Post, den ich dann später zitiere
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Tesla Superchar

USER_AVATAR
read
Ungard hat geschrieben:
SamEye hat geschrieben: kauf Dir einen Tesla und Du kannst da jederzeit gegen Bezahlung laden, ansonsten würde ich mich ein wenig in Geduld üben, bis Tesla sich zu diesem Vorfall äußert. Und falls Tesla das nicht tut, und es tatsächlich nur ein Bug war (was ich, wie ich hier erwähnt wegen der andersartigen Beschilderung nicht glaube), sind wir wieder in der gleichen Situation wie vor dem 10.9. Auch kein Beinbruch. Daher mein Tipp: abwarten!
Mein Beitrag bezieht sich auf den User mit seinem Post dass die anderen HPC ja so doof wären warum machen das nicht alle wie Tesla.
Du hast dich mit Deiner Antwort auf meinen Beitrag erst mit der Verwirrung angefangen...
"Bezieht sich auf den User mit dem Post" (und dann den Beitrag so frei zitieren, dass der auf 90% der Beiträge zu Superchargern passen könnte.
Mann, Mann, Mann, einfach mal die User beim Namen nennen, oder den Beitrag, auf den man sich bei so einer Erklärung bezieht, zu verlinken, ist zuviel verlangt? Stattdessen wird hier lieber seitenweise rumerklärt, was oder wen man alles nicht gemeint hat...
Zuletzt geändert von SamEye am So 13. Sep 2020, 12:58, insgesamt 2-mal geändert.
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Tesla Supercharger

USER_AVATAR
read
Mein Gott ! Könnt ihr euren kleinlichen Streit bitte per PM austragen ?
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Tesla Supercharger

Optimus
  • Beiträge: 496
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 131 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
Geht mal jeder für sich in sich und beruhigt euch mal wieder. Wenn sich die Beiträge hier im Sekundentakt überschlagen, dann kann sowas schon mal vorkommen.

BTT:
@DKH Danke für den Tipp. Das mit Fastned muss ich mal probieren. Die Ladeparks von denen gefallen mir sowieso sehr gut.

@Ungard Tesla kann ja auch ein zentrales Terminal zum Bezahlen auf stellen. Ob in jeder Säule schon geeichte Zähler sind ist dann noch die Frage. Genauso könnten dann auch die anderen BEV-Hersteller ihre Fahrzeuge etwas anpassen (SW-Knopf). Wenn jeder etwas auf den anderen zugeht sollte es lösbar sein. ;)
Aber in D wird immer alles erst mal für unmöglich erklärt. Blöd ist nur wenn dann einer kommt und erst mal und es funktioniert :!:
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Tesla Supercharger

ig787
  • Beiträge: 106
  • Registriert: So 25. Jun 2017, 17:49
  • Hat sich bedankt: 126 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Der Taster gehört ins Auto.
Der Taster funktioniert bei den Teslas auch nur wenn das Auto aufgeschlossen ist, bzw. der Handyschlüssel in direktem Bluetooth Kontakt mit dem Wagen ist.
Somit kann keiner mal eben den anderen abstecken oder so was. Ist per Software wahrscheinlich auch bei anderen Autos möglich das so umzusetzen sollte es denn überhaupt zu einer Öffnung kommen.
06/2018 - 08/2019 Renault Zoe Q210
seit 08/2019 Tesla Model 3 Standard-Range plus
Referral-Code für 1500 km Kostenloses Supercharging: https://ts.la/ian19331

Re: Tesla Supercharger

USER_AVATAR
read
Auf teslamag.de gibt es einen Kommentar vom User Silondo, dass das kein womöglich kein Bug gewesen ist.
1. Sind neue SuC Standorte wohl für ein oder zwei Monate immer kostenlos nutzbar
2. Gibt es in der Tesla App offenbar die Möglichkeit andere BEV's hinzuzufügen.

Früher oder später - denke ich - werden die SuCs geöffnet werden. Zum einen sind die ja vermutlich nur selten ausgelastet bei der Vielzahl an Säulen - die dennoch Kosten verursachen - und zum anderen könnte ich mir vorstellen, dass die EU hier Druck macht und früher oder später etwas gegen das geschlossene Ökosystem hat. Bisher ist das alles eher uninteressant da die E-Mobilität ja noch keine große Rolle spielt.

Zum Thema Einfachheit:
Mt Tesla ist es ein bischßen wie mit Apple (iOS) und Birnen (Android). Bei Ersterem passt einfach alles zusammen - es funktioniert. Bei letzterem gibt es viele kleine Unterschiede und es passt zwar irgendwie, ist aber alles irgendwie einfach immer etwas fummeliger.

Grundsätzlich könnte das Laden ja für alle Fahrzeugen mit CCS einfacher funktionieren (s. Fastned). Tut es aber nicht weil sich der Gesetzgeber darüber zuvor keine Gedanken machte hat und so jeder nach seinem Gutdünken einfach "rumgewerkelt" hat. Jetzt, mit der Ladeverordnung, wird versucht das ein oder andere noch "hinzudengeln".

In meinen Augen fängt es ja schon damit an, dass man oft nicht enmal weiß, was 1 kWh kostet. Bei einer Zapfsäule für Kraftstoff undenkbar. Dann das unsägliche "Gefummel" mit den Karten bzw. Apps. Es könnte ja so einfach sein, an die Säule fahren, Preis ablesen, Kreditkarte oder Smartphone vorhalten um zu zahlen, laden, weiterfahren.
Nein, stattdessen muss man grob im Kopf haben welche Ladekarte jetzt noch mal was für wie und wo verlangt und testen welche überhaupt funktioniert. "Ach nee, anderer Roaminganbieter, dann doch eher Karte B" nehmen. Hm... da kommt aber ja noch ein Standzuschlag hinzu, mal eben grob überschlagen. Ah ok, dann nehme ich doch Karte A weil mit Standzuschlag ist ja teurer." Später dann die Erkenntnis, Karte B wäre doch günstiger gewesen weil bei Karte A noch eine Startgebühr anfiehl.
Ergo: "Eine Technik, sie/uns zu knechten." oder mit den Worten der F4: "Es könnt' alles so einfach sein, isses aaaber nicht."

Schönen Start in die Woche.

Re: Tesla Supercharger

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
Ich finde den Vergleich Apple vs Android ganz gut.
Wer es einfach will und vielleicht auch etwas „dumm“ ist der nimm Apple. Hier geht alles aber man hat halt nicht ganz so viel Kontrolle und Individualität wie man das, wenn man möchte und Zeit investiert bei Android hat.

Wenn ich das auf meine letzten Reisen mit dem BEV umlege: wenn ich Tesla fahren würde und SuC nutze weil ich ja keine Apps und Karten haben will hätte ich für 3000 km 20kWh/100km*33 Cent pro kWh = 237 Euro bezahlt. So waren es dank Apps und bisschen gucken keine 50 Euro.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag