EnBW erstellt städtische Schnelladeparks

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

USER_AVATAR
read
Cool. Jetzt bin ich mal gespannt, wie der Zeitplan aussieht.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

glasi70
  • Beiträge: 246
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Lt. Artikel in den Stuttgarter Nachrichten kostet das Projekt 9 Millionen. Die 16 Ladeparks in 15 Großstädten (davon 3 in Stuttgart, finde den Fehler...) sollen alle 2021 in Betrieb gehen. Die 2 weiteren in Stuttgart noch in 2020.

Übrigens sollen auch weiterhin "normale" Lader in Stuttgart aufgestellt werden. Die Konzessionen wurden ja jetzt erst neu vergeben bzw. verlängert. Insofern dürften wir dann in Stuttgart mit 3 Schnellladeparks (schreibt man wohl echt mit 3 l) und den vielen anderen Ladern ganz gut ausgestattet sein.

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

electic going
  • Beiträge: 1611
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 30 Mal
  • Danke erhalten: 242 Mal
read
Gebaut für die, die Strom "tanken". Also als Tankstellenersatz.

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

Strg-Alt-Entf
  • Beiträge: 128
  • Registriert: Fr 26. Jun 2020, 17:46
  • Wohnort: Wiesbaden
  • Hat sich bedankt: 133 Mal
  • Danke erhalten: 74 Mal
read
kub0815 hat geschrieben: Ich halte ja prinzipiell nix ohne eigene Lademöglichkeit sich ein Elektroauto anzuschaffen
Darf ich fragen, warum? Damit wäre Elektromobilität nur was für die immobilienbesitzende Elite.

Ich bin der Beweis, dass es auch ohne geht. Dass ich von Zeit zu Zeit mal eine öffentliche Ladestation belege, damit musst Du leben. ;-)
Seit September 2020: Renault Zoe Intens R135 Z.E. 50

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

USER_AVATAR
read
Jeder der öffentlichen Raum benutzt um zu parken oder/und zu laden, sollte dafür auch zahlen.

Gruß SRAM

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

USER_AVATAR
read
Strg-Alt-Entf hat geschrieben:
kub0815 hat geschrieben: Ich halte ja prinzipiell nix ohne eigene Lademöglichkeit sich ein Elektroauto anzuschaffen
Darf ich fragen, warum? Damit wäre Elektromobilität nur was für die immobilienbesitzende Elite.

Ich bin der Beweis, dass es auch ohne geht. Dass ich von Zeit zu Zeit mal eine öffentliche Ladestation belege, damit musst Du leben. ;-)
Ja, meiner meinung nach verlierst du damit den Hauptvorteil eines Elektroautos das du da laden kannst wo du sowiso rumstehst. Wenn man zum Laden fahren muss bleibt man meiner meinung nach einfacher beim Verbrenner das funktioniert freakfrei!

Wenn es bei dir klappt gut aber dann nicht rumheulsusen wenn du 10 - 20 cent mehr für den Strom an der Ladesäule zahlen musst! Weil Platz infrastrucktur usw. gibt es nicht für umme. Und die immobilenbesitzende Elite muss auch für die errichtung des Stellplatzes, Elektroinstallation, Wallbox bezahlen.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

kirovchanin
read
Das Thema war mal EnBW...

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

Fierce
  • Beiträge: 23
  • Registriert: Mo 13. Jan 2020, 21:48
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 2 Mal
read
Ich finde es bemerkenswert, dass bei der Ausschreibung in Stuttgart nur ein verhältnismäßig kleiner Teil der AC-Standorte an die EnBW ging (bzw. sie sich nur für wenige beworben haben). Da waren sie ja gefühlt im Innenstadtbereich quasi der einzige Anbieter.

Stattdessen scheinen sie eher auf DC Standorte zu setzen und zusätzlich auf hochfrequente Standorte (Burger King, Hagebau, Shell...). Ich denke auch, dass das für die Zukunft das erfolgversprechende Modell ist (insb. an Orten mit vielen Laternenparkern), sowohl als Business Case für den Anbieter als für die Stadtplanung.

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

USER_AVATAR
read
glasi70 hat geschrieben: Lt. Artikel in den Stuttgarter Nachrichten kostet das Projekt 9 Millionen. Die 16 Ladeparks in 15 Großstädten (davon 3 in Stuttgart, finde den Fehler...) sollen alle 2021 in Betrieb gehen. Die 2 weiteren in Stuttgart noch in 2020.

Übrigens sollen auch weiterhin "normale" Lader in Stuttgart aufgestellt werden. Die Konzessionen wurden ja jetzt erst neu vergeben bzw. verlängert. Insofern dürften wir dann in Stuttgart mit 3 Schnellladeparks (schreibt man wohl echt mit 3 l) und den vielen anderen Ladern ganz gut ausgestattet sein.
Mann ist jedenfalls wohl nicht stupide nach der grösse gegangen sonst hätte Sindelfingen keinen bekommen.

01 Stuttgart
02 Karlsruhe
03 Mannheim
04 Freiburg
05 Heidelberg
06 Ulm
07 Heilbronn
08 Pforzheim
09 Reutlingen
10 Esslingen
11 Ludwigsburg
12 Tübingen
14 Konstanz
16 Sindelfingen
18 Friedrichshafen

Kein Ladepark für
13 Villingen-Schwenningen
15 Aalen
17 Schwäbsich Gmünd
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: EnBW eröffnet urbane Schnelladeparks

USER_AVATAR
read
Fierce hat geschrieben: Ich finde es bemerkenswert, dass bei der Ausschreibung in Stuttgart nur ein verhältnismäßig kleiner Teil der AC-Standorte an die EnBW ging (bzw. sie sich nur für wenige beworben haben). Da waren sie ja gefühlt im Innenstadtbereich quasi der einzige Anbieter.

Stattdessen scheinen sie eher auf DC Standorte zu setzen und zusätzlich auf hochfrequente Standorte (Burger King, Hagebau, Shell...). Ich denke auch, dass das für die Zukunft das erfolgversprechende Modell ist (insb. an Orten mit vielen Laternenparkern), sowohl als Business Case für den Anbieter als für die Stadtplanung.
An Leternenparkern kann man kein Geld verdienen mit 1-2 Ladungen pro Tag.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag