Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Unterstützt ihr den offenen Brief von Lobbyist an Maingau ?

Ja, Lobbyist hat Recht - Maingau soll Laden an Ionity nicht weiter ermöglichen
15%
40
Nein, ich denke anders als Lobbyist, Maingau soll so weiter machen wie bisher
76%
204
Ist mir egal
9%
24
Insgesamt abgegebene Stimmen: 268

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

tm7
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Maingau beschränkt noch immer die maximale Strommenge pro Monat, so viel ich weiß.

Das ist starkes Indiz dafür, dass es für Maingau keinen direkten Gewinn abwirft.
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html
Anzeige

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Oldy62
  • Beiträge: 835
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 272 Mal
read
Kann mir mal einer erklären, worum es hier in Sachen Maingau wirklich geht?
Muss es mich als Nutzer der Ladesäulen interessieren, ob Maingau damit Gewinn oder Verlust macht?
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel, Mode2-Kabel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Nachrüstung: Tempomat, Fenstermoutfunktion

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

tm7
  • Beiträge: 442
  • Registriert: Do 9. Jan 2020, 10:29
  • Wohnort: Bad Harzburg
  • Hat sich bedankt: 120 Mal
  • Danke erhalten: 158 Mal
read
Nein, ist irrelevant
28er Ioniq in mausgrau, staubgrau, aschgrau, bleigrau, zementgrau, ... Bj. 5/2017, seit 31.1.2019
https://www.spritmonitor.de/de/detailan ... 09227.html

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

SamEye
read
@sheridan: was meinst Du, wer für Ionity als Partner interessanter ist: Shell, die dafür bekannt sind, ein eher undurchsichtiges Preismodell zu führen, oder Maingau, bei denen eher das Gegenteil der Fall ist?
Marketing und Image sind im b2 recht komplexe Biester ;)
Nebenbei scheint mir Ionity eben genau nicht daran interessiert zu sein, mit Einzelkunden zu arbeiten, sondern die Abomodelle eher über Service-Provider abzuwickeln...

@tm7:
300kWh monatlich entsprechen bei einem Verbrauch von 20kWh/100km etwa 18.000 Kilometer jährlich.
Das ist daher meiner Meinung nach eher ein Indiz dafür, dass Maingau sehr gut zwischen privaten Fahrzeugen mit "normalen jährlichen Fahrleistungen" und unerwünschten gewerblich genutzten Fahrzeugen, für die es einen Business-Tarif gibt, unterscheiden kann, ohne gleich die Kleingewerbetreibenden zu verscheuchen ;)

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2743
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 784 Mal
read
Moin,

öhmmmmm..............
@sheridan:
Warum hat sich Shell Deiner Meinung nach über den Tisch ziehen lassen? :-?
Die verkaufen den Strom von Ionity mit einem geringen Aufschlag und gut ist. Daran verdienen sie also Geld.
Letztendlich hat sich nicht Shell über den Tisch ziehen lassen, sondern sie ziehen für Ionity ihre Kunden über den Tisch!
EinS macht es genauso, wobei so ein kleiner Anbieter wie sie sicher wesentlich schlechtere Karten bei Verhandlungen hat als zum Beispiel Shell....

Grüße
Torsten

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

UliK-51
  • Beiträge: 1398
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 392 Mal
  • Danke erhalten: 208 Mal
read
sheridan hat geschrieben: Shell ist sicher ähnlich gross wie Maingau.
Schon wieder eine Mutmaßung.

Gut, dann mutmaße ich auch, nämlich daß das Maingau Ladegeschäft sehr viel größer ist als das Shell Ladegeschäft, jedenfalls auf dem Deutschen Lademarkt.
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

sheridan
  • Beiträge: 1003
  • Registriert: So 26. Nov 2017, 17:11
  • Wohnort: Schweiz
  • Hat sich bedankt: 34 Mal
  • Danke erhalten: 201 Mal
read
TorstenW hat geschrieben: Warum hat sich Shell Deiner Meinung nach über den Tisch ziehen lassen? :-?
Die verkaufen den Strom von Ionity mit einem geringen Aufschlag und gut ist. Daran verdienen sie also Geld.
Du hast die Ironie nicht verstanden. Einige Fantasten behaupten ja hier, dass Maingau ein Superduper-Geheim-Deal mit Ionity ausgehandelt hätten, mit dem sie selbst noch mit 35ct Gewinn machen würden. Warum sollte einzig und allein Maingau einen solchen Deal bekommen und ALLE anderen nicht ? Das ist doch absolut unplausibel. Kartenanbieter sind auch nicht in einer derart starken Verhandlungsposition, dass sich ein Betreiber nicht leisten kann, keinen Roaming-Vertrag zu machen. Bei einer solchen Marktkonsolidierung sind wir noch lange nicht angekommen. Dass z.B. EnBW Ionity rausgeworfen hat, hat Ionity nicht gejuckt. Kartenanbieter sind generell in einer schwachen Position, sobald es irgendwo einen besseren Deal gibt, landet die Karte in der Tonne (siehe Telekom usw).
Ioniq Electric 28, A250e mit 24 kW DC

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

LeakMunde
  • Beiträge: 602
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 189 Mal
read
sheridan hat geschrieben: Warum sollte einzig und allein Maingau einen solchen Deal bekommen und ALLE anderen nicht ?
Fakt ist doch, niemand weiß irgendwas konkretes. Vielleicht wollten andere den Deal nicht.
Es ist auf jeden Fall nicht naheliegend, warum ionity für seine Geschäftspartner nur einen einzigen Tarif anbietet und dieser lautet: "Jede kWh kostet x Cent"
Und das völlig unabhängig davon, ob die Nutzer dieses Anbieters 10 oder 10 Millionen kWh laden und ebenso spielt keine Rolle, ob der Anbieter 10 oder 100.000 Nutzer hat.
Vielleicht gibt es bessere Preise, wenn man sich zu Mindestabnahmemengen verpflichtet? Vielleicht auch Mindestabnahmen je Nutzer?
Wenn es keine derartigen Tarife gäbe, würden auch die ganzen Ladekarten mit Grundgebühr nur mäßig Sinn ergeben. Ich halte es für unwahrscheinlich, dass die Anbieter solcher Karten nur darauf spekulieren, dass die Kunden zu blöd sind ihren Bedarf vernünftig einzuschätzen.

Als Kunde kann einem, das alles aber ziemlich egal sein. Das im Fahrstrommarkt bisher nicht sonderlich viel Geld verdient wurde, sollte aber bekannt sein. Entsprechend sind steigende Preise nicht unwahrscheinlich und man sollte günstige Konditionen einfach so gut wie möglich Nutzen.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

joschi2009
  • Beiträge: 18
  • Registriert: Sa 14. Mär 2020, 08:12
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
sheridan hat geschrieben:
Shell ist sicher ähnlich gross wie Maingau.
Ja klar, bei beiden liegt der Jahresumsatz so bei 330. Bei Maingau Mio, bei Shell halt Mrd.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2743
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 182 Mal
  • Danke erhalten: 784 Mal
read
Moin,
joschi2009 hat geschrieben: Ja klar, bei beiden liegt der Jahresumsatz so bei 330......, bei Shell halt Mrd.
Aber nicht mit (Lade)strom!

Grüße
Torsten

Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag