Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Unterstützt ihr den offenen Brief von Lobbyist an Maingau ?

Ja, Lobbyist hat Recht - Maingau soll Laden an Ionity nicht weiter ermöglichen
15%
40
Nein, ich denke anders als Lobbyist, Maingau soll so weiter machen wie bisher
76%
204
Ist mir egal
9%
24
Insgesamt abgegebene Stimmen: 268

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Oldy62
  • Beiträge: 706
  • Registriert: Do 30. Jul 2020, 22:21
  • Hat sich bedankt: 136 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
Shortseller hat geschrieben: Ich komm zu der Erkenntnis, dass die Mehrheit der Abstimmenden und Mitdiskutanten im - wie inzwischen bei GE üblich - gesperrten Parallelthread die Argumente des Threadstarters und Briefschreibers nicht verstanden hat und auf Basis des falschen Verständnisses zu seltsamen Schlüssen gelangt. Leider ist das falsche Verständnis und daher Ablehnung von Marktwirtschaft inzwischen Zeitgeist, mit allen negativen Folgen für die Menschen. Wenngleich ich den Brief für nicht optimal geschrieben halte, so unterstütze ich doch das Anliegen des Briefschreibers!
Es wurde auch weniger das "WAS" beanstandet, sondern das "WIE".
Untertützt du Letzteres auch?
VW E-Up in Rot, CSS, Ladeziegel als Lagerfahrzeug, Gekauft am 30.07.2020, Abholung 18.8.20
Anzeige

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
Für mich ist auch das "Was" bisher nicht ausreichend begründet worden; lauter Mutmaßungen und Meinungen, leider keine Fakten! (woher auch?)
@Shortseller: Dein Statement suggeriert mir, dass Du über die Zahlen und Fakten verfügst, welche die in dem offenen Brief beschriebene (Markt)Verzerrung seitens Maingau belegen!? Dann her damit, ich bin gespannt!
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs :)

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

smarty79
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Ich weiß nicht, aber bis zu dem Zeitpunkt, als der Briefschreiber seinen Brief hier vorgestellt hatte, war auch bei mir der Eindruck, dass die Mehrheit der Forenteilnehmer ihn in der Sache unterstützen würden.

Erweckt irgendwie den Eindruck, als wenn die Konsequenz da endet, wo das eigene Portemonnaie potentiell betroffen ist...
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2463
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 700 Mal
read
Moin,

woran machst Du Deinen Eindruck fest?

Grüße
Torsten

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

smarty79
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Naja, wann immer jemand sagt, er lädt halt einfach bei Ionity mit ESL weiter, wird so getan, als hätte er Jehova gesagt.

Kann natürlich sein, dass das nur die laute Minderheit und nicht Ausdruck der schweigenden Mehrheit ist.

Wie gesagt, man hätte halt mal vorher eine Umfrage starten sollen.

Wenn Fastned inkl. Dach und Shell-Obulus 58ct kostet, kann Ionity nicht mal eben 30% draufschlagen.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

GregorLeaf
  • Beiträge: 110
  • Registriert: Do 12. Mär 2020, 11:05
  • Hat sich bedankt: 13 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Shortseller hat geschrieben: Ich komm zu der Erkenntnis, dass die Mehrheit (...) die Argumente (...) nicht verstanden hat und auf Basis des falschen Verständnisses zu seltsamen Schlüssen gelangt.
Wer nicht der "richtigen" Meinung ist hat nur die Argumente nicht verstanden? Ziemlich einfaches Weltbild...
Finde dich damit ab, dass es Menschen gibt, die anderer Meinung sind, obwohl sie die Argumente der anderen Seite verstehen.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
  • hghildeb
  • Beiträge: 806
  • Registriert: Mi 30. Nov 2016, 23:35
  • Wohnort: WUG
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 181 Mal
read
Was Ionity für Preise nimmt, dafür kann ja Maingau nix. Was die beiden im B2B-Verhältnis vereinbart haben, vielleicht zum Teil schon - das wissen wir aber nicht und geht uns auch nichts an. Das ist Sache der Vertragspartner und wir müssen uns damit nicht beschäftigen. Ebenso müssen wir letztlich auch gar nicht wissen, ob und wie viel Maingau bei jedem Ladevorgang verdient oder draufzahlt.

Was wir wissen ist, dass wir bei Maingau einen leicht durchschaubaren, bundesweit einheitlichen Tarif haben. Das (und nichtmal der genaue Cent-Betrag) ist es meiner Meinung nach, was ESL am Markt stark gemacht hat. Und das ist es, was mich regelmäßig dazu bringt, bei nahezu allen öffentlichen Ladungen ohne lang nachzudenken die ESL-Karte zu zücken. (Außer beim Destination Charging, aber das ist ein eigenes Thema)

Das finde ich gut und deswegen habe ich auch nicht dafür gestimmt, die Maingau Energie überreden zu wollen, von ihrer Ein-Preis-Politik abzurücken. Und solange dieser eine Preis nicht schlagartig vom unteren ins obere Drittel im Marktumfeld springt, bleibe ich bei dieser Ansicht.
Bild Bild (Verbrauch inkl. Ladeverluste) - Ioniq Elektro - Premium - Phantom Black

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

timmey
  • Beiträge: 467
  • Registriert: Mo 15. Jun 2020, 07:44
  • Hat sich bedankt: 253 Mal
  • Danke erhalten: 319 Mal
read
Vorallem ist es total lächerlich sich über vermeintliche Subvention durch Maingau zu echauffieren. Der gesamte e-Mobilitätsmarkt ist seit Jahren massiv auf diversen Ebenen subventioniert, beginnend bei den Fahrzeugen selbst, über e-Kennzeichen, Steuererleichterungen und bis zur Ladeinfrastruktur. Wäre das nicht so, wäre die e-Mobilität nicht da, wo sie heute ist.
Dass Subventionen nicht nur Vorteile haben, ist schon klar und es wird spannend, wie man da wieder mit blauem Auge raus kommt.

Maingau scheint hier ja extrem beliebt zu sein durch (angemessene) Einpreis-Politik und ein weites Ladenetz, das damit genutzt werden kann. Genauso muss es doch sein - bezahlbar und einfach. Wie war das noch neulich mit den 30 Ladekarten? Soll so e-Mobilität funktionieren oder muss mal jemand etwas wagen, damit sich kluge Regeln durchsetzen?

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

smarty79
  • Beiträge: 1161
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 239 Mal
read
Aber genau das ist doch der Punkt: Das Verkaufen von Ladestrom unter Einstandspreis ist kein langfristig betreibbares Geschäftsmodell. Alle, die das tun, wollen sich entweder ein Stück am zukünftigen Kuchen sichern oder andere Produkte verkaufen (wie Maingau deren grün gewaschenen Ökostrom). Wenn wir als e-Autofahrer weiter attraktive Pauschalpreise haben wollen, funktioniert das nicht dauerhaft mit solchen Ausreißern wie Ionity. Insbesondere dann, wenn auf die ein großes Volumen entfällt.

Eins muss man ja sagen: Ionity entstehen variable Kosten von vielleicht 25ct/kWh + Ladeverluste, also in Summe etwa 30ct. Ob jetzt eine Säule für 79ct besetzt ist oder 2 für jeweils 55 ct, macht unterm Strich für Ionity keinen Unterschied, solange die Auslastung wie im Moment aussieht. Nur, dass die 79ct für die E-Mobilität sehr kontraproduktiv sind.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2463
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 164 Mal
  • Danke erhalten: 700 Mal
read
Moin,
smarty79 hat geschrieben: Ob jetzt eine Säule für 79ct besetzt ist oder 2 für jeweils 55 ct, macht unterm Strich für Ionity keinen Unterschied, solange die Auslastung wie im Moment aussieht.
Das ist aber nicht das Problem von Maingau.
smarty79 hat geschrieben: Nur, dass die 79ct für die E-Mobilität sehr kontraproduktiv sind.
Korrekt! Aber vielleicht verspricht sich Maingau ja auch eine bessere Verhandlungsposition gegenüber Ionity, wenn genügend Leute das Angebot nutzen?!
So nach dem Motto: Guckt mal, wie viele Leute Eure Säulen nutzen, nur weil wir ihnen einen günstigen Preis bieten. Wenn Ihr uns jetzt nicht entgegen kommt, dann nehmen wir Euch aus dem Portfolio (oder machen Eure Säulen so teuer, dass sie >fast< keiner mehr nutzt) und Ihr habt einen ordentlichen Umsatzeinbruch.

Grüße
Torsten
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag