Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Unterstützt ihr den offenen Brief von Lobbyist an Maingau ?

Ja, Lobbyist hat Recht - Maingau soll Laden an Ionity nicht weiter ermöglichen
15%
40
Nein, ich denke anders als Lobbyist, Maingau soll so weiter machen wie bisher
76%
204
Ist mir egal
9%
24
Insgesamt abgegebene Stimmen: 268

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
Geht es hier jetzt um die Umfrage (Unterstützung des offenen Briefs) oder soll die - meiner Meinung nach - hier völlig deplatzierte Diskussion über die Preisfindung von Maingau fortgesetzt werden, die es schon an anderen Stellen gibt?
Viele Grüße
Norbert
Meistens hier: evw-forum.de
Teilnehmer 2. & 3. e-Golf Treffen
____________________________________________

e-Golf "190" von 09/2015 - 01/2019 | Hyundai Kona e seit 01/2019
Bild
Bild
Anzeige

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Kiaralle
read
Ich verstehe das Problem nicht.
Wenn Maingau ein angebliches Defizit mit einer Mischkalkulation auffangen kann, kann es sogar Ionity für 1ct/kwh verkaufen.
Was soll mich das als Endkunde stören?
Verträge kennen wir nicht. Alles andere ist eine dumme Stimmungsmache oder populistische Wahrheitsfindung.
KIA E-Soul 64kW, Eigenbau Wallbox mit Trafo 400V/230V - 7,5kW einphasigen Lademöglichkeit

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
@Kiaralle Für den Fall, dass es stimmt, das Maingau drauf legt, wäre es ein fatales Signal an alle anderen CPOs: man kann B2B verlangen, was man will - die EMPs werden dass schon irgendwie für die Kunden bin biegen.

Letztendlich würde irgendwann eine Schiefstellung entstehen und die EMPs müssten die Preise erhöhen - oder die gehen ein.

Ziel erreicht - extreme Gewinnmaximierung, oder eMobilität im Keim erstickt.

Das Maingau sicher sehr verbreitet ist, kann Ionity so weiter machen, wie bisher.
Würde Maingau die aus dem Roaming kicken, so spekuliere ich, dass dort der Umsatz ziemlich zurück gehen würde. So viele Porsches und eTrons mit dem teuren Vertrag gibt es nicht, dass die auf Maingau verzichten könnten. Ohne Maingau könnte das vielleicht ein Prozess angestoßen werden, dass die Preisstruktur nicht so schlau Sinn könnte.

Aber: das ist alles Spekulation. Ein niemand weiß, wie der B2B Vertrag zwischen Maingau und Ionity aussieht.

Deswegen ist eine Diskussion nicht sinnvoll.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Kiaralle
read
Wenn ich mein Angebot als attraktiver Ladeanbieter aber ausbauen und aufrecht erhalten will habe ich mehrere Optionen.
Das alles eine Frage der Kostenverteilung.
  • Wie viele Kunden laden mit Maingau-strom zu hause ... die Mehrheit (+ Hausstromkunden ohne E-Auto)
    Wie viele Kunden laden unterwegs zu optimalen Konditionen von Maingau
    Wie viele Kunden laden unterwegs zu optimalen Konditionen wo Maingau drauf zahlt
Da die Anzahl der E-Autos noch überschaubar ist, geht die Draufzahloption somit im Rest unter.
Maingau bleibt somit breit aufgestellt und beliebt. Fertig.

Das ist Mischkalkulation und dies kann nur Maingau beantworten, bzw geht den Rest der Welt nichts an!
KIA E-Soul 64kW, Eigenbau Wallbox mit Trafo 400V/230V - 7,5kW einphasigen Lademöglichkeit

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
TorstenW hat geschrieben: Getreu dem Motto: Bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen, meine Meinung steht fest! oder wie?!
Kannst Du mit von Deiner Meinung abweichenden Ansichten nicht umgehen?
Ja, er hat seine Meinung, das wirst Du aushalten müssen. So wie Lobbbyist aushalten muß, dass er eine MInderheitsmeinung vertritt.
Zoe seit 2013, 41kWh seit Ende 2018 - Verbrauch ab Zähler mit allem (Ladeverluste) und scharf (Vorheizen) Bild

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

USER_AVATAR
read
Ich möchte auch als Maingau-Kunde nicht die Viellader und Vielfahrer die dann Ionity zu künstlich verbilligten Preisen nutzen können subventionieren oder eben dann indirekt damit Ionity bestätigen dass ihre überhöhten Preise so akzeptabel sind. Jeder Nutzer der Maingau-Karte zahlt doch jetzt an allen anderen Ladestellen mehr deswegen.
Wann würde ich denn Ionity-Lader nutzen ? Vielleicht 2-3 mal im Jahr und selbst da gibt es noch Alternativen . Und dafür dann überall woanders mit der Maingau-Karte mehr zahlen als nötig ? Nein !
Das Problem hat allein Ionity durch seine Preispolitik geschaffen und die sollten auch die harte Marktwirtschaft ohne irgendwelche Quersubventionierungen anderer Provider jetzt zu spüren bekommen. Nur so kann einem Unternehmen gezeigt werden dass seine Preispolitik in die falsche Richtung geht, insofern stimme ich dem Verfasser des Briefes zu.

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Kiaralle
read
Ich mag Quersubventionierungen nicht? Dann nutze ich diese Ionity-Säule nicht. Die wenigen welche Ionity nutzen müssen oder wollen, werden es merken weil Maingau dann wegen der Aufwand-Nutzen-Rechnung den Stecker ziehen wird.
Damit könnte ich recht haben oder auch nicht :-)
KIA E-Soul 64kW, Eigenbau Wallbox mit Trafo 400V/230V - 7,5kW einphasigen Lademöglichkeit

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

psm-freak
  • Beiträge: 361
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 17:20
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Dir ist schon bewusst, dass dieses Forum hier bzw Leute die darüber nachdenken nur eine kleine Minderheit der E-Autofahrer sind?

Maingau kennt wirklich jeder, spätestens dank dem Ionity-Alleinstellungsmerkmal, und die Mehrheit da draußen nimmt die Karte die am billigsten ist.
Ioniq 28 Style

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

TorstenW
  • Beiträge: 2037
  • Registriert: Fr 13. Sep 2019, 19:35
  • Hat sich bedankt: 128 Mal
  • Danke erhalten: 564 Mal
read
Moin,
umberto hat geschrieben: Kannst Du mit von Deiner Meinung abweichenden Ansichten nicht umgehen?
Doch, kann ich durchaus. Hier geht es aber darum >>siehe nächster Satz.
umberto hat geschrieben: Ja, er hat seine Meinung, das wirst Du aushalten müssen.
Es geht nicht um das "Aushalten" seiner Meinung und Ansichten, sondern darum (Du hättest seine Sätze, auf die ich mich bezogen habe, mit zitieren sollen), dass der TE ein Schreiben im "Namen vieler" (also eigentlich auch in meinem Namen) verfasst hat, ohne (mich) vorher zu fragen!
umberto hat geschrieben: So wie Lobbbyist aushalten muß, dass er eine MInderheitsmeinung vertritt.
Ein Lobbyist vertritt eine Minderheitsmeinung, aber er behauptet nicht (wahrheitswidrig), dass er im Namen "vieler anderer" handelt.
Und er stellt sich nicht hinterher hin und sagt, dass ihm die Meinung derer, die er angeblich "vertreten" hat, egal ist.

Grüße
Torsten

Re: Umfrage Offener Brief an Maingau wegen IONITY

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 657
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Da der andere Thread zu ist schreibe ich es hier.
Es ist eine bewusste Falschaussage, dass @Lobbyist lobbmeint in meinem Namen Maingau kontaktieren zu dürfen. Es ist rechtlich sehr fragwürdig was da gemacht wurde. Es hat hier keiner seine Einwilligung gegeben, dass du Maingau im Namen anderer kontaktieren darfst.

Vor allem, wenn man sich das Abstimmungergebnis ansieht.

Neben dem Forum gibt es die nicht registrierten BEV Fahrer, die sogar die Masse der Elektroautofahrer aus machen. Denen ist es auch egal welche Ansprachen oder Queraubventionierung es gibt. Sie wollen nur flächendeckend günstig laden.
Genau das bietet Maingau an.

Ich bin zwar auch dem Ionity Preismodell und der Bevorzugung der Joint-Venture Akteure, aber im Fall der Fälle fahre ich auch Ionity an, aber nur dann wenn ich keine Alternative habe.
Die Ionity Standorte sind immer ein sicherer Hafen, um den Akku füllen zu können, da sie eine gute Verfügbarkeit haben.

Der Briefschreiber sollte sein Schreiben bei Maingau offiziell zurück ziehen. Den Rückhalt von irgendwem oder irgendwoher hat er nicht. Er verbreitet nur Unwahrheiten und das sehr bewusst. Nur der Verbrennerlobby kann so ein Schreiben gelegen kommen. Naja, 4 Beiträge hat er und meint für uns alle zu Sprechen.
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag