Gratis Laden - ein Sport?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
War voriges Jahr mehrmals mit Patienten im LKH Sankt Pölten, und habe während der Wartezeit jedes mal beim Gratis-Triple von Lidl vorbeigeschaut.
Dieser war, bis auf ein mal, auch immer frei, und während der Ladung habe ich jedes mal gleich meinen Wocheneinkauf dort erledigt.

Bei meinen häufigen Wien-Fahrten habe ich bisher zwei mal versucht, beim Lidl im 10. Bezirk den kostenlosen Triple zu nutzen, doch dieser war immer besetzt, und ich werde vermutlich nicht nochmals dort hin fahren.
Dazu gibt es inzwischen schon viel zu viele Bezahl-Triples, die praktisch immer frei sind.
Laden kostet dann zwar ein paar €€, aber meine Zeit ist ja auch etwas wert.

Und mit dem neuen 40er Leaf wird nachladen unterwegs für mindestens 95% meiner Fahrten jetzt sowieso passé sein....
:D
Seit 11.2015 Leaf Tekna 24kWh (EZ 03/2015), 132.000 gefahrene Kilometer,
seit 08.2018 Leaf Acenta 30kWh (EZ 07/2016), 34.000 gefahrene Kilometer,
seit 07.2020 Leaf Tekna 40kWh (EZ 10/2019), 5.500 gefahrene Kilometer
In der Pipeline: Sono Sion 8-)
Anzeige

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Klausi999
  • Beiträge: 189
  • Registriert: Sa 11. Aug 2018, 22:30
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 14 Mal
read
wir haben bis vor einem halben Jahr bei uns im Ort den wöchentlichen Großeinkauf beim Aldi gemacht, dann hat der Lidl bei uns einen Triple Lader aufgestellt, seitdem fahren wir natürlich zum Lidl, wenn frei ist super, 25Kwh in einer halben Stunde "geschenkt" bekommen, aber wenn besetzt ist ärgern wir uns nicht, klappt dann eben wieder beim nächsten mal

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
Twizyflu hat geschrieben: Frage ich nur, ob er wisse, wo der i3 Fahrer sei.
Er ganz nett: keine Ahnung aber ist eh bei 77% und reduziert bereits.
Er beendet es an der ABB Säule, steckt um und steckt beim i3 den Typ 2 ein.
Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat der Ioniq-Fahrer den i3s vom CCS getrennt, weil er meinte, der würde bei 77% eh langsamer laden?
Die "77%" treffen vielleicht auf den Ioniq zu, nicht aber auf den i3 (94&120)!

Da wäre ich aber auch sauer! Wenn mich (i3, 120Ah) jemand bei >90% umstecken würde auf Typ2, hätte ich nichts dagegen.
Darunter empfinde ich das als eine Frechheit, denn der Ioniq-Fahrer wusste nicht, was die Fahrerin des i3 geplant hat.
Vielleicht war sie auf die fehlenden 15% angewiesen?! Der i3 fällt erst bei 97% unter die 11kW und würde damit an Typ2 genauso schnell laden.
Dafür hätte der Ioniq nur 10 Minuten länger warten müssen, denn in 6 Minuten lädt der i3 120Ah bis ca 95% etwa 10% nach.

Vielleicht setzt sich hier irgendwann einen Hinweis auf den Ladeparkscheiben durch, wann man wieder da ist und wann man einen abstecken/umstecken darf.
Solange das nicht so ist, würde ich nur umstecken, wenn ich weiß was ich da mache und es begründen kann und das wusste der Ioniq-Fahrer wohl nicht.
Michaela
Back to topic.
07/2007 Solec Riva Junior (8,7kWh)
12/2010 VW e-Beetle (26kWh)
11/2017 BMW i3 BEV 60Ah (21,6kWh)
10/2019 BMW i3 BEV upgrade von 60Ah auf 120Ah (42,2 kWh)

Re: Gratis Laden - ein Sport?

murghchanay
  • Beiträge: 643
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Man muss doch nicht auf 100% laden. Finde das okay - man geht einkaufen und kommt zurück. Dann kann man gleich bastecken. Habe das heute so gemacht, hat in der kurzen Zeit von 30% auf 70% geladen. Sobald ich wieder am Auto war habe ich abgesteckt und ein E-Golf konnte anstecken. Fände es auch ärgerlich, wenn dann jemand kommt der da stundenlang da steht um sich den aller letzten Cent noch zu sparen fände ich das auch ärgerlich. Wer vor ner Reise auf 100% laden will kann das auch an der öffentlichen Ladesäule machen, nicht auf dem Kundenparkplatz für Supermarktkunden.

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
Moin ;)
auf 100% voll laden geht in der Regel nicht, wo bei den öffentlichen (meist AC-Ladern) die maximale Ladezeit auf 2 Stunden begrenzt ist. (bei uns hier üblich) Da bleibt dann in der genannten Situation bei der spärlichen Versorgung mit DC-Ladern - bei uns fünf oder sechs im Umkreis von 25 Kilometern - eben nur der D.C.-Schnelllader des örtlichen Supermarktes... völlig egal, ob kostenpflichtig oder nicht ;)
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs :)

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
  • Turmstrom
  • Beiträge: 7
  • Registriert: Mi 20. Mai 2020, 15:48
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Hallo zusammen,

falls hier auch Österreicher mitlesen (oder jemand in Ö Urlaub macht) wollte ich kurz den Hinweis geben, dass wir im August kostenlos laden an ausgewählten Turmstrom Standorten anbieten:

Niederösterreich, 2345 Brunn am Gebirge, Brunnerstr. B12 - 150 kW
Kärnten, 9112 Griffen, Gewerbestr. 8 - 50 kW
Oberösterreich, 4310 Mauthausen, Poschacherstr. 10 - 11 kW
Steiermark, 8820 Neumarkt i.d. Steiermark, Wienerstr. 19 - 75 kW
Oberösterreich, 4600 Wels, Eferdingerstr. 81 - 50 kW

Zum Gratisladen muss man sich nur vom Tankstellenmitabeiter die Standortladekarte holen um den Ladevorgang zu starten.
Details: https://xn--turml-mua.at/e-schnelllader/

Viel Spass also beim sportlichen Gratis Laden ;)

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 450 Mal
read
murghchanay hat geschrieben: Man muss doch nicht auf 100% laden. Finde das okay - man geht einkaufen und kommt zurück. Dann kann man gleich bastecken. Habe das heute so gemacht, hat in der kurzen Zeit von 30% auf 70% geladen. Sobald ich wieder am Auto war habe ich abgesteckt und ein E-Golf konnte anstecken. Fände es auch ärgerlich, wenn dann jemand kommt der da stundenlang da steht um sich den aller letzten Cent noch zu sparen fände ich das auch ärgerlich. Wer vor ner Reise auf 100% laden will kann das auch an der öffentlichen Ladesäule machen, nicht auf dem Kundenparkplatz für Supermarktkunden.
Komisch, im anderen Faden ist die Meinung, man kann nach voll noch paar Stunden an AC stehen bleiben, wer sich aufregt ist selber schuld und hat doof geplant.
Hier "darf" man nicht mal auf 100% laden :D
So kann es gehen.
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Optimus
  • Beiträge: 787
  • Registriert: Do 23. Jan 2020, 21:56
  • Wohnort: Brühl-Rohrhof
  • Hat sich bedankt: 172 Mal
  • Danke erhalten: 145 Mal
read
Auf 100% laden nur weil es für lau ist, ist ja wohl für die Lebensdauer des Akku kontraproduktiv. 80% oder 90 % sind da besser und allermeist genug.
Ich bin schon froh, wenn ich die Menge an Energie für die An- und Rückfahrt während des Einkaufs/meiner Erledigungen geladen bekomme.
Daher bevorzuge ich auch die AC-Lader oder den AC-Anschluss am Triple.
Und natürlich wieder frei machen sobald er voll ist (sagt mir ja das Handy).
Model 3 SR+, MidnightSilver/black, noFSD seit 6/2019, seit 09/2020 EAP
Referral: https://ts.la/erik66594 für 1500 km freies Supercharging

Re: Gratis Laden - ein Sport?

murghchanay
  • Beiträge: 643
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 26 Mal
  • Danke erhalten: 212 Mal
read
Ungard hat geschrieben:
murghchanay hat geschrieben: Man muss doch nicht auf 100% laden. Finde das okay - man geht einkaufen und kommt zurück. Dann kann man gleich bastecken. Habe das heute so gemacht, hat in der kurzen Zeit von 30% auf 70% geladen. Sobald ich wieder am Auto war habe ich abgesteckt und ein E-Golf konnte anstecken. Fände es auch ärgerlich, wenn dann jemand kommt der da stundenlang da steht um sich den aller letzten Cent noch zu sparen fände ich das auch ärgerlich. Wer vor ner Reise auf 100% laden will kann das auch an der öffentlichen Ladesäule machen, nicht auf dem Kundenparkplatz für Supermarktkunden.
Komisch, im anderen Faden ist die Meinung, man kann nach voll noch paar Stunden an AC stehen bleiben, wer sich aufregt ist selber schuld und hat doof geplant.
Hier "darf" man nicht mal auf 100% laden :D
So kann es gehen.
Also bitte - an öffentlichen Ladesäulen zahlt man für den Ladevorgang, die Parkzeiten sind meistens auch begrenzt. Hier stellt man das Auto auch oft für ein paar Stunden ab und parkt es dann um. Davon gibt es auch meistens viele. Supermarktlader sind ein Angebot der Supermärkte für die Kunden auf deren Kundenparkplatz, während des Einkaufs zu laden. Von daher wäre es schon seltsam hier Pfennigfuchser zu haben, die dort einfach so laden ohne überhaupt einzukaufen und auch Leute die nur hinfahren um auf 100% zu laden zum Leid der Kunden.

Und ein gewisses Miteinander sollte dann schon sein. Wenn man mit seinem Einkauf fertig ist, dann gibt es keinen Grund mehr die Lader zu blockieren für Kunden, die dann nicht während ihres Einkaufs laden können. Auch in der heutigen Ego Gesellschaft sollte so viel soziales Miteinander vorhanden sein. Wie gesagt kommt man bei 50kw auch bei einem normal Einkauf von 20-30 Minuten auf eine ordentliche Nachladung, die völlig für den Alltag ausreicht.

Re: Gratis Laden - ein Sport?

stromen
  • Beiträge: 5
  • Registriert: Mo 17. Jun 2019, 07:21
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
read
Turmstrom hat geschrieben: Hallo zusammen,

falls hier auch Österreicher mitlesen (oder jemand in Ö Urlaub macht) wollte ich kurz den Hinweis geben, dass wir im August kostenlos laden an ausgewählten Turmstrom Standorten anbieten:

Niederösterreich, 2345 Brunn am Gebirge, Brunnerstr. B12 - 150 kW
Kärnten, 9112 Griffen, Gewerbestr. 8 - 50 kW
Oberösterreich, 4310 Mauthausen, Poschacherstr. 10 - 11 kW
Steiermark, 8820 Neumarkt i.d. Steiermark, Wienerstr. 19 - 75 kW
Oberösterreich, 4600 Wels, Eferdingerstr. 81 - 50 kW

Zum Gratisladen muss man sich nur vom Tankstellenmitabeiter die Standortladekarte holen um den Ladevorgang zu starten.
Details: https://xn--turml-mua.at/e-schnelllader/

Viel Spass also beim sportlichen Gratis Laden ;)
Super Aktion! 👍🏻
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag