Gratis Laden - ein Sport?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Gratis Laden - ein Sport?

skippa
  • Beiträge: 146
  • Registriert: Mi 29. Mai 2019, 03:48
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 44 Mal
read
Moin,

ich gestehe, ich strebe an mein Auto maximal kostenlos zu laden. Wer von euch ist denn noch auf dieser Schiene?
Ich lade an den Gratis-Säulen der Stadt, IKEA, Lidl und ein paar anderen Umsonst-Ladern in der Region.
Bei bisher 3.000km habe ich 1x kostenpflichtig auf der Autobahn geladen und 1x "versehentlich" an einer kostenpflichtigen Säule der Stadt.

Da geht doch bestimmt noch mehr, oder?

skippa
seit 03/2020:

-Skoda Citigo Style Tungsten silber / schwarzes Dach
-Tempomat
-Komfort-Plus
-Schwarzglas hinten
Anzeige

Re: Gratis Laden - ein Sport?

LeakMunde
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Ich sehe schon, der Thread wird gut :mrgreen: :clap:
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7861
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 277 Mal
  • Danke erhalten: 1110 Mal
read
2013 war so gut wie alles kostenfrei. (natürlich war kein DC Laden verfügbar). Daher hat sich damals ein solcher Sport nicht ausgebildet. Heute ist man zu faul es zu versuchen, man will eine 100% sichere Ladesäule,je teurer und Zeittarif desto sicherer frei. So wird die Route geplant.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Gratis Laden - ein Sport?

mswpt
  • Beiträge: 44
  • Registriert: Mi 2. Sep 2015, 06:51
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 9 Mal
read
Ich zahle gerne die 35 Cent (Maingau) für die Dienstleistung die ich in Anspruch nehme und mache bewusst einen Bogen um alles was gratis ist. Es ist mir weder das Warten noch den Umweg wert. Von der meist schlechten Instandhaltung der kostenfreien Angebote mal ganz zu schweigen. Spätestens die immer wieder aufflammenden albernen "der hat geschnorrt, der hat zu lange geladen, ich war zu erst da, der Hyprid darf das nicht, ..." Diskussionen rund um die kostenfreien LIDL und Aldi Lader bestärken mich in meiner Ansicht.

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
Ich bin noch bequemer. Ich bin bewusst Kunde bei Maingau und zahle dort etwas mehr für den Hausstrom und freue mich über europaweites Laden zum einheitlichen Tarif.
Von kostenlosen Säulen halte ich nicht viel und vermeide sie auf Langstrecke, zu oft endet das in verschwendeter Lebenszeit.
Wenn ich allerdings eh zum Einkaufen bei Kaufland, Ikea und Co bin und der Platz vor dem Lader ist leer, dann nehm ich das Angebot auch gern mit.

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
  • Roland M.
  • Beiträge: 313
  • Registriert: Mi 12. Feb 2020, 13:03
  • Wohnort: Graz, Österreich
  • Hat sich bedankt: 93 Mal
  • Danke erhalten: 105 Mal
read
Hallo!

Wenn sich die Möglichkeit bietet kostenlos zu laden, werde ich das natürlich nutzen.
Aber ich rechne nicht damit und Umwege werde ich auch nicht in Kauf nehmen.


Roland
Volvo XC40 T5 Recharge (seit 07.2020)

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
read
Wenn man seine Zeit darauf verschwenden will, sich diesem „Sport“ hin zu geben, kann man das gerne tun.

Ich für meinen Teil fahre das Fahrzeug und will zuverlässig laden können. Damit das funktioniert, muss der Betreiber der Ladesäulen ein Geschäftsmodell sehen, damit er ein Interesse an funktionierenden Ladepunkten hat.

Wenn es sich ergibt (bspw. beim Einkauf), lade ich da gerne mal. Aber es ist weder Voraussetzung, Notwendigkeit oder gar ein „Sport“.

„Ich habe besseres zu tun.“

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3440
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Moin!
Bei der Masse wird es dem Fahrzweck zugeordnet werden. Wenn ich ohne Zeitdruck unterwegs bin, darf eine Ladesäule gerne auch mal kostenlos sein. Gewisse Umwege oder Einschränkungen nehme ich dabei gerne in Kauf. Gerade um den eigenen Kirchturm herum kann man da immer mal wieder einen Versuch starten.

Aber fern der Heimat oder auf der Langstrecke will ich zuverlässig meinen Strom haben. Daher gibt es da dann keine Experimente oder unnötige Umwege.
Gruß Ingo

Re: Gratis Laden - ein Sport?

Cerebro
  • Beiträge: 1295
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 41 Mal
  • Danke erhalten: 142 Mal
read
Gratis Lader fahre ich schon gar nicht mehr an. Sind total überlaufen in der Geiz-ist-geil-Bevölkerung und seit neustem prügelt man sich ja schon um kostenlose Ladeplätze :o

Re: Gratis Laden - ein Sport?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3837
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1862 Mal
  • Danke erhalten: 896 Mal
read
Wir sollten eine Umfrage draus machen - im Moment steht's 8 : 1 gegen kostenloses Laden.

Grüazi MaXx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag