1000 DC Ladeparks

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
  • Tho
  • Beiträge: 7512
  • Registriert: Mo 27. Okt 2014, 23:26
  • Wohnort: Drebach/Erzgebirge
  • Hat sich bedankt: 60 Mal
  • Danke erhalten: 86 Mal
  • Website
read
Dazu müssten sich die 1.000 Säulen auf möglichst unattraktiv Standorte verteilen.
Das wäre eine sinnvolle Variante, ob es kommt müssen wir abwarten. Meine Prognose: Das meiste landet in Bayern und BaWü und wird von den bekannten Akteuren betrieben zu Lasten des Steuerzahlers.
Zuletzt geändert von Tho am Mo 22. Jun 2020, 17:23, insgesamt 1-mal geändert.
Zoe Zen Q210 + Intens R90, S-Pedelec Grace MX
Emobility East - Beratung und Verkauf zu Elektromobilität & Smarthome http://www.emobility-east.de
PV, Speicher zu Hause + Mitbegründer Bürger Energie Drebach eG http://www.buerger-energie-drebach.de
Anzeige

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
read
Das wäre nicht nur schade sondern auch absolut kontraproduktiv, allerdings muss man sagen, dass es keine Förderung des Verkehrsministerium ist...;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: 1000 DC Ladeparks

LeakMunde
  • Beiträge: 598
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 187 Mal
read
Natürlich ist es eine Förderung des Verkehrsministeriums. Das ist für die bundeseigene NOW GmbH zuständig.
Dich stören diese Signaturen?
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
read
Ups, ich dachte, dass es eine BMWi Tochter ist. Okay, dann könnte Tho leider doch Recht bekommen...:(
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
  • Mike-Ka
  • Beiträge: 22
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 10:20
  • Danke erhalten: 12 Mal
read
Nein, steht unter dem BMVI. Über das läuft auch die Ausschreibung.
Jetzt sind wir mal positiv, die Förderung für unattraktive Standorte ist ja explizit Bestandteil des Pakets. Und die Vergabe findet in Los Verfahren statt. Die Marktteilnehmer sollten dann profitable und unprofitable Lose zugeteilt bekommen. Davon sollten dann auch die Regionen profitieren, in denen die Infrastruktur aktuell dünn ist.

1000 DC Ladeparks => Das 2020 Sommerloch-Thema oder doch mehr dahinter?

USER_AVATAR
read
Elon Mask hat am 13. November 2019 den Baubeginn seiner Europa Gigafactory announced.
Seither kann sich jeder quasi täglich vom Fortschritt überzeugen...

Bei den 1.000 DC Ladeparks gabs meines Wissens eine Ankündigung (um den 18. Juni 2020 herum).
Ob die Damen und Herren wohl im Zeitplan sind???
Wenn ich heute (15. Juli 2020) auf die Webseite der Now GmbH gehe, steht dort als erstes: "Die Wasserstoffstrategie ist ein industriepolitischer Durchbruch."
Ja ööööhhhhh.

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
read
Als Privatunternehmen ist Tesla nicht gezwungen, Leistungen auszuschreiben. Er verschwendet ja nur das Geld seiner Aktionäre und nicht des Steuerzahlers (das tun die Politiker, die ihm die Subventionen gewähren).

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
read
In dem Elective artikel gab es einen interesanten nachtrag.

https://www.now-gmbh.de/content/1-aktue ... ndorte.pdf
Ausgeschrieben wird die Rolle des Betreibers von Ladeeinrichtungen (Charge Point Operator –
CPO), nicht die Rolle des Mobilitätsanbieters (E-Mobility Provider – EMP). Es ist nicht beabsichtigt, konkrete Vorgaben für die Endkundenpreise zu machen. Der CPO soll das Laden jedoch allen
EMP und allen Ad-Hoc-Ladern diskriminierungsfrei und zu gleichen Konditionen ermöglichen.
Das Zugangsentgelt für die Nutzung der Ladeeinrichtungen gegenüber EMP (B2B) darf daher
nicht in missbräuchlicher Weise von dem Entgelt für Ad-Hoc-Lader abweichen und muss zu verschiedenen EMP identisch sein.
Finde ich interresant. Wie soll den der EMP einen besseren Preis machen können wir beim AddHoc laden?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: 1000 DC Ladeparks

SamEye
read
warum muss er einen günstigeren Preis machen? Es ist so wie mit dem Laden zuhause: es ist nicht immer günstiger, als an der öffentlichen Ladesäule, aber eben bequemer! (Karte vorhalten, fertig) Das ist dem einen oder anderen Kunden einen Aufschlag, oder die Grundgebühr wert!
Zudem steht in dem Artikel nicht, dass der adhoc-Preis gleich dem B2B-Preis ist, sondern lediglich, dass dieser nicht in mißbräuchlicher Weise (ich würde meinen, hier ist "regulierend", im Sinne von "von vornherein unwirtschaftlich" gemeint) abweichen darf und für alle EMPs gleich sein soll...

Re: 1000 DC Ladeparks

USER_AVATAR
read
Also ich verstehe unter gleich e Konditionen auch den Preis.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag