Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
read
An der B77 in Hohenwestedt, kurz vorm Ortsausgang Richtung Itzehoe, stehen neuerdings 9 Ladesäulen / Wallboxen an einem Parkplatz neben der Straße. Ich bin da mal angehalten und habe mir die Dinger angesehen. Typ2, mit RFID-Chip zu aktivieren, und ein gelber Aufkleber "Deutsche Post DHL Group" ziert die Front.
Unseren Zusteller darauf angesprochen wusste er nur, dass sie wohl in der nächsten Zeit E-Zustellfahrzeuge bekommen würden. Und vermutlich wohl keine Streetscooter sondern VW oder Renault.
Ich vermute mal, dass hier öffentlich kein Strom gezogen werden kann.
20200526_125942.jpg
Dateianhänge
20200526_125955.jpg
e-Up! bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020, Verkauf demnächst. ID.3 bestellt am 26.11.2020
Anzeige

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
  • Urban
  • Beiträge: 450
  • Registriert: Mi 13. Mär 2013, 18:58
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Die Ladesäulen sehen aus wie die von Renault, so eine steht auch beim Renaulthändler in meiner Nähe.

elektrisch, nicht hektisch

:mrgreen: Elektrisch, nicht hektisch. :mrgreen:

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1372
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 391 Mal
  • Danke erhalten: 144 Mal
read
Ist das ein öffentlicher Parkplatz oder eher privater Grund nur ohne Tor? Würde mich doch ein wenig wundern, wenn DHL seine Fahrzeuge auf öffentlichen Grund abstellt, aber möglich ist ja alles ...

Bye Thomas
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.44.10
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
read
Zumindest steht dort kein Schild, dass man dort nicht parken darf. Früher war hier ein Fitnesscenter, davor ein Fliesenfachgeschäft, davor eine Autowerkstatt. Ich schätze aber schon, dass das privater Parkraum ist und DHL-Post dort als Mieter auftritt.
e-Up! bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020, Verkauf demnächst. ID.3 bestellt am 26.11.2020

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

kutscher_tom
  • Beiträge: 215
  • Registriert: Sa 8. Jun 2019, 06:32
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 65 Mal
read
Das ist wieder typisch deutsche Engstirnigkeit. Anstatt die Säulen öffentlich zu machen und gleich noch damit Geld dazu zu verdienen, stehen die 90% des Tages ungenutzt rum.
So wird an vielen Stellen in unserem Land Geld verbrannt.

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

harlem24
  • Beiträge: 7679
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 234 Mal
  • Danke erhalten: 525 Mal
read
Das sind normale Innogy-Säulen, die jeder kaufen kann.
Einfach mal schauen, ob sie in den Apps auftauchen und ob man sie mit den bekannten RFIDs freischalten kann.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
read
Welche Apps meinst Du, Chris? Da die meisten Apps sich auf GE beziehen müssten sie hier erstmal eingetragen werden. So haben wir hier bei den Gemeindewerken eine neue Ladesäule, die nach einigen Monaten in Betrieb erst dann im GE Verzeichnis erschienen, nachdem ich sie eingetragen hatte. Da ich normalerweise nicht vor meiner Haustür extern lade, würde ich die neuen Säulen gar nicht erst probieren, aber vielleicht sollte ich das in diesem Fall mal tun.
e-Up! bestellt am 7.1..2020, ausgeliefert am 29.5.2020, Verkauf demnächst. ID.3 bestellt am 26.11.2020

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

harlem24
  • Beiträge: 7679
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 234 Mal
  • Danke erhalten: 525 Mal
read
Ich meine MSP wie ESL, Shell oder Innogy eCharge oder Moovility. Das sagt schon mal was darüber aus, ob sie eventuell öffentlich nutzbar sind.
Und wie gesagt, sie können RFID nutzen, von daher einfach mal Karten der üblichen Verdächtigen dran halten und schauen, was passiert.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
read
Hallo, diese gehören DHL, sicher für die Streetscooter oder Ford ELaster die hier in Berlin schon massenhaft im Einsatz sind... kenne solche Ladepunkte bei meinen Eltern nahe Spreewald da sind diese auch auf öffentlichen Grund, und da laden seit 2-3Jahren Streetscooter , hatte auch mal versucht als alle Fahrzeuge unterwegs waren, mein Stecker war verriegelt wurde aber nicht geladen und Gott sei Dank aber wieder freigegeben😆
jetzt im I3 120Ah in fluid-black unterwegs mit Vollausstattung

Re: Lade"park" DHL/Post Hohenwestedt

USER_AVATAR
read
kutscher_tom hat geschrieben: Das ist wieder typisch deutsche Engstirnigkeit. Anstatt die Säulen öffentlich zu machen und gleich noch damit Geld dazu zu verdienen, stehen die 90% des Tages ungenutzt rum.
So wird an vielen Stellen in unserem Land Geld verbrannt.
Nein, das ist einfach so, dass diese Ladesäulen dann garantiert zur Verfügung stehen müssen, wenn das Fahrzeug von seiner Zustellrunde zurück kommt. Der Streetscooter hat eine geringe Ladeleistung (1P, 16A = 3,7kW), so dass er eben in seiner Standzeit aufgeladen werden muss, soll er am nächsten Tag wieder einsatzbereit sein.

Und es bringt auch Nichts, die Ladepunkte per Zeitregelung teilweise frei zu geben. Denn zum Einen sind die Zustellfahrzeuge je nach Postaufkommen unterschiedlich lange unterwegs. Du kannst also nicht sagen, wann es safe ist, die frei zu geben - und dann steht der Zusteller doch 'ne Stunde früher da, aber der Ladeplatz ist belegt. Und zum Anderen werden Beschilderungen regelmäßig ignoriert. Es ist super toll, wenn da dann einer Außerhalb der erlaubten Zeit steht und dann der Zusteller auch noch einen riesigen Aufwand hat, die Säule frei zu schalten (bspw. via "Masterkarte") und den Falschparker ab schleppen zu lassen. Das ist nicht sein Job und dafür wird er einfach viel zu schlecht bezahlt.

Last not least sind die Ladepunkte auf die Streetscooter oder die eFords ausgelegt. Ich glaube kaum, dass ein 3,7kW Ladepunkt für irgendjemand attraktiv ist, der da nicht viele Stunden steht. Und wie gesagt: Irgendwann kommt das Zustellfahrzeug wieder...

Wenn es 11kW Ladepunkte wären, wäre dann auch ein ziemliches Lastmanagement nötig - und alle würden auf der Post 'rum hacken, wie sie für diese für Ihre Zwecke völlig überdimensionierte Geld aus dem Fenster geworfen hätten (ohne das Konfliktpotential mit Zustellfahrzeugen zu lösen). Die Einnahmen sind dann auch in keinerlei Verhältnis zum Aufwand.

Nee, die Regelung ist so völlig in Ordnung um einen reibungsglosen Betrieb der Zustellfahrzeuge zu gewährleisten.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag