Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
@krischan1981 Kann man ja beispielsweise in der Mobility+ App der EnBw mit ADAC Vertrag sehen, dass man in Münster damit zu den bekannten Tarifen laden kann.

Das ist ja jetzt keine Raketentechnik.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Wie bereits erwähnt, laufen die Ladestationen der Stadtwerke Münster über das Backend der Chargecloud und sind nun auch an Hubject angebunden. Demnach funktioniert das Laden nun über alle bekannten EMPs zu deren angegebenen Tarifen (EnBW, Maingau, GET CHARGE, eins...). Ad-hoc laden via QR-Code ist ebenso möglich, das entsprechende Formular sieht so aus:
https://app.chargecloud.de/chargeme/DE* ... *015*01*01

Besitzer der PlusCard können auch zu vermutlich günstigeren Konditionen über die Web-App laden:
https://swmuenster.chargecloud.de/

Dann läuft es ja jetzt in Münster endlich rund. ;)
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Die AdHoc Preise sind ja Zucker: 35ct/kWh + 2ct/min. Da werden sicher extrem viele so laden.
Naja, zum Glück kann man mit den üblichen Verdächtigen laden.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

LeakMunde
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Die 1,20€ pro Stunde entsprechen den normalen Parkgebühren außerhalb der Innenstadt Münsters. Blöd ist natürlich, dass man bei den Ladestationen in Parkhäusern so doppelt fürs parken zahlen soll.

Weiß zufällig jemand, ob üblicherweise beim Roaming den EMPs Parkgebühren berechnet werden? Bei Stationen in guten Lagen wäre das schon nachvollziehbar.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Nein, du zahlst nur das, was in deinem Tarif festgelegt ist.

- EnBW / ADAC: 29 oder 39 Ct./kWh je nach Vertrag
- Maingau: 25 oder 35 Ct./kWh je nach Vertrag
- GET CHARGE: 29 Ct./kWh
- eins E-Mobil: 32,25 Ct./kWh

Bei den genannten gibt es keine zeitliche Komponente (außer Maingau nach 240 Minuten bei AC).

Das Ad-hoc laden ist ja nur die Notlösung, falls man gerade nichts anderes griffbereit hat. Von daher kann man diesen Tarif entspannt zur Kenntnis nehmen, wird aber davon nicht betroffen sein.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
@PowerTower Das ist schon klar. Nur kann man es schon so sehen, dass man beim Ad-Hoc Tarif quasi "Doppelte Parkgebühr" zahlt. Die Zeitkomponente sind ja 1,20€/Stunde. Dazu kommen noch die normalen Parkgebühren (letzteres ist ja nicht verwerflich.) Interpretationssache.

Und klar, man zahlt nur den Tarif des EMPs. Die Frage war ja, ob es im B2B Konstrukt zwischen EMP und CPO eine Zeitkomponente gibt. Aber das werden wir wohl nie erfahren.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

LeakMunde
  • Beiträge: 373
  • Registriert: Do 6. Feb 2020, 19:02
  • Hat sich bedankt: 29 Mal
  • Danke erhalten: 115 Mal
read
Meine Frage war ja nicht, was ich bezahle, sondern was die EMPs bezahlen.
Bei dieser Station ist hinterlegt, dass das Parken kostenfrei ist. In der Straße ist aber eigentlich eine kostenpflichtige Parkzone.
Wenn die EMPs bei Einheitstarifen die Standzeit der Kunden subventionieren müssen, ist es fraglich wie lange diese Tarife gehalten werden können.

Muss man bei Ladeplätzen in Parkzonen üblicherweise noch zusätzlich einen Parkschein ziehen? Vielleicht habe ich das aber falsch verstanden, da ich angenommen habe, dass die Parkkosten bereits in den Ladegebühren enthalten wären.
Persönlicher Bereich → Einstellungen → Anzeigeoptionen ändern → Signaturen anzeigen → Nein
Bitteschön ;)

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Wenn du so etwas wissen willst, schaust du dir einfach die Preise bei NewMotion an. ;) Dort wird ja der B2B Preis 1:1 an den Kunden weitergereicht. Aktuell entspricht der Tarif dem Ad-hoc Tarif.

Generell sind Parkgebühren und Ladegebühren nicht miteinander zu vermischen. Das eine bekommt die Stadt / der Parkhausbetreiber und das andere der Ladestationsbetreiber.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

AndiH
  • Beiträge: 2376
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
Im Parkhaus ist die Lage mit den Parkgebühren klar, bei Ladeplätzen in Parkzonen gibt es die unterschiedlichsten Regelungen. Falls nix zum parken angeschrieben ist musst du davon ausgehen das die Parkregelung der Zone greifen, also Parkgebühren zum Laden dazu kommen. Die eventuelle Zeitkomponenten beim Laden ist nochmal was anderes, die gilt nicht als Parkgebühr. Ob diese Zeitkomponenten dann B2B an den EMP weiter verrechnet werden wird sich zeigen, wenn die entsprechenden Ladenetzwerke aus dem Roaming der reinen kWh Abrechner geschmissen werden.
Seit 02/2016 über 3.700 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Dr.Zoidberg
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Di 30. Jul 2019, 14:55
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 46 Mal
read
Maingau hat bei mir nicht funktioniert, ADAC schon.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag