Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Nein. Eine KK Transaktion an zu stoßen bedeutet erheblich mehr Aufwand auf technisch wie rechtlicher Seite (Stichwort kryptographische Absicherung der Transaktion), als eine simple ID Verifikation einer x-beliebigen RFID Karte vom Level einer Mifare Classic.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
als eine simple ID Verifikation einer x-beliebigen RFID Karte vom Level einer Mifare Classic.
Wobei bei den Ladekarten nicht einmal die Features von Mifare genutzt werden, sondern nur die offene UID ausgelesen wird. Die haben Kreditkarten, wie alle kontaktlosen Karten, zum Start des ISO14443-A Kommunikationsprotokolls auch. Das Auslesen dieser ID ist vergleichbar mit dem Scannen eines Barcodes, der kann sich auch nicht "wehren". Aber eine Rechnung kann man dem Kreditkarteninhaber basierend auf dem Auslesen der UID nicht schicken.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
kuttis hat geschrieben: Ich meine, es stand an den Säulen eine Telefonnummer, und man konnte die Säulen per SMS freischalten für 9,99€ .
Ob die neuen Preis eher höher liegen werden? Zusätzlich zum Aufwand des "Ladegastes", seine Kreditkartendaten mittels Zusatzgeräten zur 2-Faktor-Authentifizierung in noch eine weitere zusammengefriemelte App einzutragen.
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
ich weiß nicht... ich hab schon erhebliche Bedenken, meine Kreditkarte in einen mir nicht bekannten Bankautomaten zu schieben; diese an einer beliebigen Ladesäule zu verwenden, bei der ich nichtmal erahnen kann, ob da was manipuliert wurde, erscheint mir irgendwie fragwürdig...?! (so einem QR-Code sieht man ja nicht wirklich an, von wem er ist....)
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
@SamEye Also ich nutze BarCode Scanner. Der zeigt den Ziel URL an, bevor irgendetwas passiert. Erst nach einmaligem Klicken wird man tatsächlich weiter geleitet. Und als Sicherheitsparanoiker kann man dann noch Firefox Klar verwenden, der dann das ganze absichert. Außer Du hast ein iPhone. Dann nicht.

Aber auch das ist nicht das Thema - hier geht es um die Ladeinfrastruktur in Münster.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
eben, wie im Startpost mit Hinweis auf den Artikel der Webseite erwähnt:
Ab dem 1. Juni vereinfachen die Stadtwerke auch Gästen das Laden ihres Fahrzeugs in Münster. Bezahlt wird ohne Anmeldung per Kreditkarte. Abgerechnet werden die Strommenge und die Standzeit an der Ladesäule zu marktüblichen Preisen.
smarty79 hat geschrieben: (...)
Spannend ist, dass das bisher nicht vorhandene Roaming durch ad-hoc-Laden per KK abgelöst wird.
(...)
daher sei hier trotzdem nochmal die Frage erlaubt, woran man erkennen soll, dass es sich bei dem Scan und der Weiterleitung auf eine Webseite um die korrekte Adresse handelt; die Seite mit den Zahlungsdetails und der Bankingabwicklung wird sicher nicht über https://www.stadtwerke-muenster.de/ laufen!?
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Das wird bspw. über Chargecloud laufen. So, wie bei vielen anderen Anbietern auch.

Ja, da müssen die Stadtwerke etwas an ihrer Kommunikation arbeiten und das ggfs. transparenter gestalten.

Im einfachsten Fall ist der Link nicht nur als QR Code, sondern auch im Klartext auf der Säule abgedruckt.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Merci für die Info :) Da die Ladesäulen bei uns ja auch noch kostenlos sind, aber es eigentlich seitens des Energieversorgers geplant war, die Nutzung der Säulen ab dem 01.01.2020 ebenfalls kostenpflichtiges zu machen, interessiert es mich natürlich sehr zu wissen, wie so etwas anderenorts umgesetzt wird!
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

krischan1981
  • Beiträge: 1
  • Registriert: Do 21. Mai 2020, 17:30
read
Ich habe am Montag 25.05.2020 am Höfferstift geladen. Da steht nichts Konkretes an der Ladesäule, wie das Laden funktioniert und wie es abgerechnet wird. Habe nach langem Rumdoktern einfachmal eine ADAC Ladecard vorgehalten und dann würde freigegeben. Zu den Kosten für Fremdkunden gibt es auch keine Informationen. Zum Glück konnte ich überhaupt laden. Auch auf den Webseiten wird immer auf die Stadtwerke PlusCard verwiesen. Allerdings bemerkt man erst bei der Anmeldung das es wohl nur für Stadtwerke Kunden, die schon ein anderes Produkt haben buchbar ist. Es ist echt alles undurchsichtig und Schwammig in Münster. Ich bezahle auch echt gern Geld dafür, wenn ich da nicht 10 Minuten Ratlos vor dem Kasten rum stehen muss.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Athlon
  • Beiträge: 1906
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 212 Mal
  • Danke erhalten: 458 Mal
read
Es ist ganz einfach. Du hast deine adac Karte und damit weißt du was du an allen damit freischaltbaren Säulen zahlst. Da musst du dich nicht bei jeder informieren was es kostet.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210 11/14 AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag