Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

smarty79
  • Beiträge: 1046
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 22 Mal
  • Danke erhalten: 199 Mal
read
Hier die Pressemitteilung dazu:

https://www.stadtwerke-muenster.de/pres ... itaet.html

Spannend ist, dass das bisher nicht vorhandene Roaming durch ad-hoc-Laden per KK abgelöst wird. Energiekunden der Stadtwerke tanken nicht mehr für umsonst, sondern zahlen einen vergünstigten Preis.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.
Anzeige

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
"Abgerechnet werden die Strommenge und die Standzeit an der Ladesäule zu marktüblichen Preisen."
Mal abwarten was die unter marktübliche Preise verstehen, die Spannweite ist groß.
250 000€ pro Jahr ist für eine Stadt wie Münster nicht viel.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
"Ab dem 1. Juni vereinfachen die Stadtwerke auch Gästen das Laden ihres Fahrzeugs in Münster. Bezahlt wird ohne Anmeldung per Kreditkarte."

Nur noch 3 Wochen und keine Preise? Und wie soll das gehen mit einer Kreditkarte?
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Das übliche Vorgehen für's Ad-Hoc Laden per Kreditkarte ist, dass man einen QR Code an der Ladesäule einscanned. Dann wir man auf eine Webseite geleitet, wo man die KK Daten einklimpern kann und den Ladevorgang starten kann.

Lustig ist aber, dass man auf der Seite der SW Münster keine weiteren Informationen findet.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

schnaeutz
  • Beiträge: 136
  • Registriert: Fr 12. Jan 2018, 00:00
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Besser wäre es, wenn man die Kreditkarte einfach nur an die Ladesäule halten müsste. Eine Internetseite aufrufen, die Kredikarte zu zücken und die Daten dann auf irgendeiner Internetseite hineinzuhacken, ist nicht gerade spannend. Insofern haben Ladekarten durchaus Vorteile. Mein Wunsch wäre, dass der Staat vorgibt, dass jeder Säulenbetreiber jede Karte zu den Bedingungen des Kartenemittenten zu akzeptieren hat. Dann brauchte ich nur eine Karte, halte sie an die Säule und gut ist.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
Das Thema "Bezahlen der Ladung" ist in diversen Threads hier schon bis zum Erbrechen 'runter geleiert worden. Bitte nicht hier nochmal so eine Diskussion anfangen. Hier geht es um die Münsteraner Ladeinfrastruktur. Mein Posting war nur als Info für @mweisEl gedacht.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

Elektroautomieter
  • Beiträge: 220
  • Registriert: Mi 24. Jul 2019, 08:50
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Wurde auch Zeit. Zwar stellt sich Münster gerne als sehr ökologisch da, aber bis auf die gute Fahrradinfrastruktur besteht häufig nachholbedarf. Immerhin gibt es jetzt an der A1 eine weitere CCS-Lademöglichkeit.
Ich brauche Eure Hilfe. Bitte an dieser Umfrage für meine Bachelorarbeit teilnehmen.
Nutzerverhalten an Ladestationen
https://www.umfrageonline.com/s/015ab48
Danke :)

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Mein Posting war nur als Info für @mweisEl gedacht.
Danke. Unter "die Stadtwerke vereinfachen auch Gästen das Laden" versteht man dann wahrlich etwas anderes.

Wie war es denn bislang, mussten "Gastladende" Unterschriften von den städtischen Dezernaten II (Finanzen) und Dezernat III (Wirtschaft) beibringen?
Schon 12 Jahre lang Kfz-Steuer für meine E-Autos gezahlt - seit 28 Jahren mit eigenem PV-Strom elektromobil unterwegs (CityEL mit 1.8 kWh-Akku, seit '13 Smart ED3). Fahrrad & U-Bahn für die Stadt, Fernreisen mit der Bahn.

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

harlem24
  • Beiträge: 7124
  • Registriert: Di 22. Sep 2015, 13:41
  • Hat sich bedankt: 179 Mal
  • Danke erhalten: 381 Mal
read
Nö, Auswärtige konnten schlicht nicht laden.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut doch mal im Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog

Re: Stadtwerke Münster investieren 1 Mio € in den nächsten vier Jahren in die Ladeinfrastruktur

kuttis
  • Beiträge: 37
  • Registriert: Do 19. Jul 2018, 07:37
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 11 Mal
read
Doch, Gäste konnten laden.
Ich meine, es stand an den Säulen eine Telefonnummer, und man konnte die Säulen per SMS freischalten für 9,99€ .
Da man als Strom oder BusAbo Kunde bereits per RFID freischalten konnte, währe ein kontaktloses Freischalten per KK doch eigentlich möglich.
Sono Sion am 04.07.18 reserviert #6139
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag