Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

Naheris
read
Wenigstens soll mit Adaptern Chademo 3.0 rückwärtskompatibel zu Chademo sein. Was aber für jeden Stecker gilt, wenn man einen Adapter hat. Chademo 3.0 ist also auch Rückswärtskompatibel zu GB/T, Combo1 und Combo2. :twisted:

Chademo 3.0 wird auch deshalb kein Weltstandard, weil er das Problem, welches die Hersteller bei der Gründung von CCS hauptsächlich mit Chademo hatten: es ist ein geschlossener Standard von ein paar Industriebossen. waren das halt vor allem Toyota/Tepco ist halt jetzt noch Chinesische Regierung dazu gekommen. Chademo 3.0 ist genauso wenig offen wie Chademo vorher. Zudem braucht man weiterhin zwei normale "Tankdeckel"-Öffnungen mit eigener Technik und Verkabelung, oder eine große Klappe, im Auto. CCS ist da viel eleganter. Man muss halt nur leider den Stecker für Typ-1 und Typ-2 Länder wechseln. Aber mehr muss man nicht. Das geht recht günstig.

Klar gibt es Autos, die haben von Haus aus zwei Öffnungen. Aber die sind halt in Ländern mit GB/T und Chademo benachteiligt, weil sie dann nur auf einer Seite einen AC-Stecker haben. Für die Nutzer ist es also überwiegend vorteilhaft die CCS-Lösung zu haben. Klar, es gibt Grenzfälle, z.B. Leute die regelmäßig mit ihrem Auto von Irland in die USA fahren. Oder von Australien nach Südkorea. Das ist dann halt super Schade und persönliches Pech. Nur werden die in Südkorea auch mit Chademo nicht so glücklich - dort ist nämlich Combo-1 gesetzter Standard.

Und noch an diejenigen, welche mal wieder falsche Wahrheiten verbreiten: Chademo war noch kein Standard, als CCS bereits entwickelt wurde. Chademo wurde nur wenige Monate vor CCS Standard, und CCS war der erste offene Standard. Das wurde Chademo erst sehr viel später. Den Grund für CCS habe ich oben beschrieben. Die anderen Autohersteller haben angefragt, aber die japanischen Geschäftsleute wollten sie erst nicht mitreden lassen. Man sollte viel zahlen und schweigen. CCS wurde also aufgrund der Verhaltensweise japanischer Manager entwickelt. Das ist alles dokumentiert. Das kann man alles nachlesen.

Chademo ist übrigens im Gegensatz zu CCS in Japan erzwungen, genauso wie GB/T in China. Dagegen hat sich CCS in Europa durch die Hersteller durchgesetzt. Das man an einer Ladesäule CCS anbieten muss ist ein Unterschied zu "das Fahrzeug muss an Chademo laden können" (analog CCS). Europa regelt die Infrastruktur und definiert eine Mindestanforderung. Die Länder mit den anderen Ladestandards regeln die Autos. Und jetzt ratet mal, wie wahrscheinlich es ist in China ein Auto mit GB/T und CCS zu bekommen. Was ist also echter Protektionismus? :mrgreen:

Und trotz - oder gerade wegen - des Protektionismus hat sich Combo fast überall sonst als Standard durchgesetzt. Das kann sich in Zukunft ändern und Chademo sich noch entwickeln. Aber das wird jetzt noch eine ganze Weile dauern - zumindest dort, wo schon Infrastruktur steht und Fahrzeuge in signifikanten Mengen fahren.
____

Kleines OT hinterher: bisher hatte ich zum Lexus UX nur gehört, dass er 50 kW Chademo kann. Hat sich das inzwischen geändert? Das würde ihn sehr viel nützlicher machen (Ladeinfrastruktur vorausgesetzt).
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

150kW
  • Beiträge: 4780
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
drilling hat geschrieben: Das ist zu kurz gedacht. Autos werden global gehandelt, Gebrauchtwagen z.B. aus Europa und Japan landen in allen möglichen Ländern. Wenn da jedes mal Ladebuchsen getauscht werden müßten würde sich das nicht mehr lohnen. Deshalb ist ein globaler Ladestandard wie Chademo 3.0 von großem Vorteil.
Du übersiehst nur das CSS nicht einheitlich ist wegen Typ1 und Typ2 Inkompatibilität. Daher nutzt es auch nichts wenn der DC Stecker kompatibel ist, wenn es der AC Stecker dann trotzdem nicht ist ;)

Wobei heutzutage der ganze IT Kram (Navi, App, Mobilfunk, WLAN,...) wohl das größere Problem ist.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

USER_AVATAR
read
Mit der Logik dürfte es keine unterschiedlichen Homologationen (bspw. im Bereich Beleuchtung) und schon gar keine Rechtslenker geben.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

RM8-6
  • Beiträge: 145
  • Registriert: Mi 31. Jan 2018, 18:35
  • Hat sich bedankt: 42 Mal
  • Danke erhalten: 72 Mal
read
150kW hat geschrieben: Du übersiehst nur das CSS nicht einheitlich ist wegen Typ1 und Typ2 Inkompatibilität. Daher nutzt es auch nichts wenn der DC Stecker kompatibel ist, wenn es der AC Stecker dann trotzdem nicht ist (...)
Die AC-Stecker Typ1 und Typ2 sind zwar unterschiedliche Stecker, nutzten aber die gleiche Signalisierung. Somit ist es relativ einfach, die Inlets zu tauschen, solange der AC-Stecker im Auto separat eingebaut ist, also wenn er nicht im CCS-Combo gefangen ist.

Es gibt auch zahlreiche Adapterlösungen für AC-Typ1 und 2:
Bild
Beim DC-Stecker ist nicht nur die Form sondern auch die Kommunikation unterschiedlich, was das Verbinden deutlich schwieriger macht. Daher gibt es auch den Druck für einen einheitlichen DC-Stecker, der mit Chademo 3.0 gerade entsteht.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

150kW
  • Beiträge: 4780
  • Registriert: Do 3. Nov 2016, 09:36
  • Hat sich bedankt: 109 Mal
  • Danke erhalten: 427 Mal
read
Das CSS Inlett würde sich wohl zwar etwas schwieriger aber dennoch ebenso tauschen lassen.
Die Kommunikation bei CCS1 ist meines Wissens identisch zu CCS2.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

USER_AVATAR
read
@150kW das hatte ich selbst geschrieben, es wäre aber viel zu teuer im Vergleich zum Fahrzeugrestwert in dem Moment wo die Gebrauchtfahrzeuge in Entwicklungsländer exportiert werden.

Ein Typ1 auf Typ2 Kabel ist dagegen günstig (bzw. wird oft schon beim Gebrauchtfahrzeug dabei sein) und benötigt keinen Techniker der am Fahrzeug rumbastelt.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

Naheris
read
Die meisten Länder haben sich für Typ-2 entschieden. Die es noch nicht gemacht haben wird das von allen E-Mobilitätsanbietern und CharIn e.V. so nahe gelegt. Typ-1 soll es nur in Nord- und Mittelamerika und Ostasien werden. Indien und Australien nutzen Typ-2. Afrika, Südamerika und Indonesien sollen Typ-2 nutzen oder ist schon gesetzt. Die meisten Fahrzeuge aus Kanada und USA gehen nach Mexiko und in die typischen Typ-1 Länder in Mittelamerika. Ein Umbau auf Combo-2 wäre aber auch für Südamerika einfach und recht günstig.

Fun Fact: In Nordamerika ist Typ-2 auch der neue Standard für Hochleistungs-AC-Ladungen bei Nutzfahrzeuge (e.g. Baumaschinen).

Und um die Schleife zu Chademo zu ziehen: das hat wenig Vorteil bei den entsprechenden Marktwechseln, denn der AC-Lader ist ja dort auch entweder Typ-1 oder Typ-2. Die Chademo-Fahrzeuge weisen also die gleichen Unterschiede auf wie die CCS-Fahrzeuge. Man könnte halt hier mit Ladeziegeln und Adaptern arbeiten. Aber auch die müsste man erst liefern, weil sich bei diesen Märkten häufig auch die Steckdosen unterscheiden - und mitunter auch die Spannung.

Marktgrenzen sind am härtesten für GB/T - da hier alles verschieden ist. Und ob Indien jetzt noch GB/T übernehmen wird, wo China die Muskeln spielen lässt?
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

USER_AVATAR
read
Typ1 oder Typ2 ist nicht das Thema dieses Threads und ist eh irrelevant wie schon erklärt.

Die Chademo-Fahrzeuge weisen also die gleichen Unterschiede auf wie die CCS-Fahrzeuge.
Nein tun sie nicht denn bei CCS ist die Typ1 oder Typ2 Buchse nun mal im DC Stecker integriert und somit auch für DC Ladungen relevant, da physikalisch inkompatibel.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

Naheris
read
Korrekt. Aber mit einem Chademo-Fahrzeug in ein Land mit einem anderen AC-Stecker (und meist auch Steckdosen) zu verkaufen ist halt genauso unpraktikabel. Da muss man auch etwas tauschen. Es wurde hier als Vorteil von Chademo angepriesen, dass da nichts umzubauen wäre wenn die Gebrauchten exportiert werden. Das stimmt aber eben nicht.

Es wäre schön, wenn Du wenigsten mal zwei Postings vorher lesen und den Kontext berücksichtigen würdest.

Zudem schreibst Du, etwas sei kein Thema und schreibst dann darüber. Wie wäre es damit es wenigstens anders herum zu machen? Zudem ist Typ-1 und Typ-2 indirekt schon Thema. Sie sind der Grund für Combo-1 und Combo-2 - und die sind der Grund, warum man Chademo jetzt so aufgebohrt hat und einen neuen Stecker verpasste. Der alte Stecker wäre auch aufbohrbar gewesen - aber GB/T und Chademo - die beiden Protektionismus-Varianten - haben halt kein Land mehr gegen den offenen Standard gesehen, der auch schon Tesla in Europa konvertiert hat. Also haben sich die beiden Standards zu einem neuen Standard kombiniert, der sich jetzt gegen drei andere Standards durchsetzen muss. Und offen ist er immer noch nur den Ankündigungen entsprechend.

Daher ist CCS hier schon ein Thema. Es ist der eine große Mitbewerber, gegen den sich Chademo V3.0 durchsetzen muss.

Wann kommt eigentlich die erste Säule und das erste Auto mit Chademo 3.0?
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Chademo 3.0 mit 500kW Ladeleistung

USER_AVATAR
read
Dein Beitrag klingt sehr konfus, du scheinst eher den Kontext nicht zu berücksichtigen, bzw. gar nicht zu lesen.
Ich habe schon erklärt warum Typ1/Typ2 als separate Buchse kein Thema ist während es als Teil der CCS Buchse sehr wohl ein Problem ist.
Bitte einfach noch mal nachlesen, ich hab keine Lust mich hier ständig zu wiederholen.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag