Laden in Zeiten von Covid-19

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
Also an Verbrennertanken stehen die Fahrzeuge deutlich(!) weiter voneinander entfernt, als an Ladesäulen, die den typischen Parkplatz-Abstand voneinander haben.

Einzig beim Bezahlen hat man eventuell im Ladenbereich eine Schlange. Man kann aber auch auf 24/7 Tankstellen ausweichen, bei denen man Bargeldlos über ein Terminal bezahlt. Kein Grund, eine Tanke mit Ladentheke auf zu suchen.

Den Rüssel muss man auf beiden Varianten anfassen. Egal ob da Elektronen oder verfaulte Dinos fließen.

Ich denke, die Diskussion, was bezüglich Corona "besser" ist, ist ziemlich kindisch.

Bleibt gesund.
SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020
Anzeige

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
Gehören Dc-Ladesäulen in Krisen auch zur wichtigen Infrastruktur? Ich befürchte nicht.

Ist aktuell irgendein Ikea Ladepunkt nutzbar? Ich kenne eigentlich nur abgesperrte Zugänge( kamen, Siegen, Köln) mit aktiven Säulen.
ExKonsul leaf blau 57500 km Spannung mit Netto 15 kWh Akku ....brusa booster 22 kW AC / Solar/ akkurex / CCS / V2X in Plannung by muxsan.com...Made in Dresden arrived...Ahk liegt bereit

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

S_B_G
  • Beiträge: 55
  • Registriert: So 24. Feb 2019, 10:17
  • Wohnort: Landau in der Pfalz
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Man kann das noch steigern: ich lade aktuell eh nur daheim. Gar kein Risiko. Und beim Verbrenner habe ich noch eine Möglichkeit gefunden: Bezahlen mit der Bertha App (Bertha Pay). Die Kette HEM bietet das an. Einfach Tanken und dann aus dem Auto heraus per App zahlen. Fertig. Gar kein sozialer Kontakt notwendig.
Grüße und bleibt gesund!!
Zoe ZE40 R110 Limited (2019-2022)

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1893
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 323 Mal
  • Danke erhalten: 323 Mal
read
Man kann sich jetzt wegen allem möglichen ins Höschen machen.
Wer garantiert mir, dass der Ladestecker oder Zapfpistole nicht jemand vorher in der Hand hatte, der nach dem Kacka sich nicht die Hände gewaschen hat.
Wer garantiert mir, dass im Supermarkt die Büchse Ravioli nicht schon ein an irgendwas Infizierter in der Hand hatte.

Machen wir uns normal keine Gedanken darüber, aber mit Covid-19 regiert plötzlich die blanke Vernunftpanik.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 850 Mal
read
LtSpock hat geschrieben: Machen wir uns normal keine Gedanken darüber, aber mit Covid-19 regiert plötzlich die blanke Vernunftpanik.
Gegen "übliche" Krankheitsrisiken haben wir Antikörper und unser Körper weiß sich in den meisten Fällen zu wehren. Bei Corona ist das halt anders. DAS ist der große Unterschied.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

Jschirmchen
  • Beiträge: 212
  • Registriert: Mi 25. Dez 2019, 11:20
  • Danke erhalten: 53 Mal
read
Es geht momentan doch darum, die Neuinfektionen zu reduzieren, und die passieren zu einem großen Teil von Mensch zu Mensch.

Es geht nicht darum, dass sich wirklich niemand mehr ansteckt. Im Gegenteil, so wie ich es verstehe werden wir uns alle irgendwann anstecken, dass soll nur verlangsamt werden.

Deswegen ist der Hinweis auf Abstand zu Mitmenschen richtig. Die Welt in ein Labor zu verwandeln und jeden Alltagsgegenstand als Feind zu betrachten, sollte nicht passieren.

Die gleiche Frage kann man in der Tat ja 1000 fach Stellen. An Türgriffen, Brötchentüten...

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
  • LtSpock
  • Beiträge: 1893
  • Registriert: Di 25. Apr 2017, 14:19
  • Wohnort: Ortenau
  • Hat sich bedankt: 323 Mal
  • Danke erhalten: 323 Mal
read
Das gilt aber auch für Influenza und da macht sich auch keiner Gedanken darüber.

Es geht nicht darum die Vorsichtsmaßnahmen zu belächeln, aber diese haben eigentlich schon immer gegolten und nicht nur zu Zeiten von COVID-19. Für mich bedeutet COVID-19 keine Umstellung in Bezug auf die eigene Hygiene. Man muss einfach nur die bewährten erlernten Regeln befolgen.
Für alle Fälle habe ich auch eine MP5 Atemschutzmaske und einen ABC-Schutzanzug, falls es richtig schlimm wird. Das bisschen Stoff vorm Mund was da Trigema & Co zusammenbasteln ist bestenfalls was gegen KInderfürze.

Es ist darum mehr als lächerlich, dass alle meinen jetzt den Blockwart spielen zu müssen und seine Mitmenschen als Hygienemuffel unter Generalverdacht zu stellen und belehren zu müssen. Die lernresistenten Mitbürger werden sich auch von COVID-19 nicht beeindrucken lassen.
IONIQ Premium bestellt: 28.04. >> uvb. Lieferung: August/September >> 20.12.2017 >> 03.02.2018 >> 22.01.2018 Abholung

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
LtSpock hat geschrieben: Das gilt aber auch für Influenza und da macht sich auch keiner Gedanken darüber.
Influenza hat eine R0 von 1,5-3, SARS-CoV-2 dagegen 1,5-3,5.
Das mag nach wenig Unterschied aussehen, da wir hier aber von einem Exponenten reden, ist es das aber.
Zumal wir eine höhere Grundimmunität bei Influenza haben - bei SARS-CoV-2 Null.

Und ja, die hauptsächliche Infektion ist Mensch zu Mensch und nicht über Oberflächen.
.
Das bisschen Stoff vorm Mund was da Trigema & Co zusammenbasteln ist bestenfalls was gegen KInderfürze.
"Das bisschen Stoff" ist nicht dazu da, Dich zu schützen, sondern Deine Mitmenschen vor Dir. Und hier hat es durchaus eine Berechtigung.
.
Es ist darum mehr als lächerlich, dass alle meinen jetzt den Blockwart spielen zu müssen und seine Mitmenschen als Hygienemuffel unter Generalverdacht zu stellen und belehren zu müssen. Die lernresistenten Mitbürger werden sich auch von COVID-19 nicht beeindrucken lassen.
Es gibt aber Graustufen zwischen "Lernresistent" und "Hygienefanatiker": Es sind die vielen, die sich einfach keine Gedanken gemacht haben. Hier sind freundliche(!) Hinweise und Aufrufe, sich "gutes" Verhalten wieder an zu eignen durchaus angebracht. Hier von "Blockwarten" zu faseln zeugt zum Einen vom Unverständnis des Wortes im geschichtlichen Zusammenhang - zum Anderen von Banalen Schwarz/Weiß denken.

Wenn Du schon immer "Hygienestreber" (no pun intended) warst, dann ist das doch schön für Dich.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

Afaik
  • Beiträge: 499
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 188 Mal
  • Danke erhalten: 175 Mal
read
An der Supermarktkasse lauthals über 1,50m Abstand aufregen und dann anschließend mit dem Handy im Gesicht über den Parkplatz rennen.

Re: Laden in Zeiten von Covid-19

USER_AVATAR
read
So, zurück zu den Viren am Ladekabel bitte...

Grüazi MaXx
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag