Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

Misterdublex
  • Beiträge: 3703
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 38 Mal
  • Danke erhalten: 463 Mal
read
Der e-Golf kann nur maximal 46 kW, unter Optimalbedingungen wenn Ladesäulen-Konfiguration 400 V/165 A.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/2021 - April

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.
Anzeige

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

USER_AVATAR
read
Die Säulen wurden doch bestimmt mit EU-Förderung erbaut? Können die einfach so permanent abgeschaltet werden? Was sagen Renault und PSA eigentlich dazu? Können die nicht beim Staat Druck machen? EdF ist schließlich ein Unternehmen im Staatseigentum.

Ich fahre ja nicht oft nach Frankreich, aber wenn ich mir vorstelle, jetzt als französische Familie als alleiniges Auto gerade auf einen e-208 umgestellt zu haben, würde das schon extrem nerven.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

USER_AVATAR
read
Die machen lieber das hier, verbraucht ein vielfaches an Atomstrom - yay!
https://ecomento.de/2020/09/08/frankrei ... vestieren/

Nein ehrlich, die EDF behauptet auch, in La Hague würde 99% des Nuklearabfalls recyclet - die können machen, was sie wollen.
Ioniq Premium in Phoenix Orange, bei Sangl abgeholt am 7. Juni 2018
Bild - and isn't it iRoniq?

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

USER_AVATAR
  • Zlogan
  • Beiträge: 656
  • Registriert: Mo 29. Aug 2016, 16:14
  • Wohnort: 53127 Bonn
  • Danke erhalten: 38 Mal
read
e-wibeau hat geschrieben:Ionity baut kräftig in F und einige Regionen, die Bretagne zB, haben eigene Ladenetze. Izivia/Corri-Door hat keinen Bock mehr -> Tonne. EDF halt. Ist natürlich extrem cool, wo PSA grad jede Menge CCS-Autos auf den Makrt schmeißt :roll:

Unschön ist, dass Emobly in ihrem Guide immernoch Corri-Door empfehlen. Ich hab schon über den FB Messenger bescheid gegeben, keine Reaktion. Kennt jemand nen besseren Kontakt und kann denen bescheid geben?

https://emobly.com/de/wissen/mit-dem-el ... -so-gehts/

Bild
Bekam gerade die Rückmeldung: ist angepasst.
Renault ZOE Intens 12/2013, gebraucht von 09/2016 bis 01/2018 (~33.000km gefahren) -> Fährt nun meine (superglückliche) Freundin
Hyundai IONIQ Premium in Platinum Silber seit 01/2017

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

AndiH
  • Beiträge: 2364
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 103 Mal
  • Danke erhalten: 220 Mal
read
War vor kurzem nach langen Jahren wieder mal in Frankreich (Bretagne) und das sollte eigentlich das letzte mal mit Verbrenner sein, sobald die einigermaßen bezahlbaren 6 Sitzer kommen kann der weg ;-)
Allerdings sind mit solchen Kisten auch in den nächsten Jahren nicht mehr als 200km zwischen den Ladestops drin, die Kosten wären mir für den Urlaub sogar recht egal. Mit dem sterben von corri-door sind da aber recht große Lücken zwischen Belfort und Troyes und ab Paris bis Rennes. Muss man echt nicht verstehen das der Vorreiter dann wen es tatsächlich "ernst" wird ohne Not die Segel streicht.
Seit 02/2016 über 3.700 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

USER_AVATAR
  • Romulus
  • Beiträge: 540
  • Registriert: Di 27. Okt 2015, 10:44
  • Wohnort: Nähe Lichtstadt, NL
  • Hat sich bedankt: 211 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
Wir waren Ende Juli, Anfang August von Eindhoven aus in der Morvan (auf der Höhe Dijon) mit dem Leaf 40 kWh. Diese 650 km Reise war in einem Tag für uns gut machbar (jeweils 12,5 Std). Die Verzögerung gegen Planung war einer unwilligen KiWhi Pass (Hinreise) und einem heissen Leaf (Rückreise, 36 Grad) verschuldet.

Auch in Nordost-Frankreich ist die Lage nicht so schlecht wie sie in der Ionity Karte scheint. Ich habe das GE-Verzeichnis mal bemüht und nicht gestört gemeldete Schnelllader mit Chademo und CCS selektiert, siehe anbei.
Chademo.png
CCS.png
Was ich viel ärgerlicher finde, ist dass die Firma EasyTrip/KiWhi ihre EDV nicht in Ordnung zu haben scheint. Man kann ja angeblich keine neuen KiWhi-Karten anfragen. Und als ich Ende Juli mit unserer Karte aus 2016 laden wollte, hat sie nicht funktioniert. Auch neue Karten anlegen (frisch an der Tankstelle bekommen) war nicht möglich. Der Spass hat uns eine Stunde gekostet. Dank der Karte der Tankstelle konnten wir für 7,50€ pauschal laden und weiterreisen.
Von 05-19: 30.000+ km im Leaf N-Connecta MY2019 (40 kWh) in Silver Grey
Von 12-15 bis 05-19: 73.362 km im Nissan Leaf Tekna MY2015 (24 kWh) in Dark Metal Grey
Von 03-10 bis 12-15: über 100.000 km im Audi A2 1.4 BBY

Re: Außerbetriebnahme EVTronic Säulen Frankreich

Velar
  • Beiträge: 9
  • Registriert: Mo 11. Feb 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
Gute Nachrichten für die Ladewüste zwischen Montelimar und der Spanischen Grenze.


Nachdem es hier auch um die Route ab Montelimar Richtung spanische Grenze ging, möchte ich einen Zwischenstandsbericht nachreichen.

Nach Montelimar (IONITY) in Richtung Süden sind nach der Abfahrt Richtung Barcelona an den Raststätten Tavel Nord und Süd die jüngsten Stationen entlang der Ladewüste entstanden. Damit kommt man schon ein gutes Stück mit voller Ladung weiter, sodass man bei Beziers / Perpignan aktuell noch einen 50 KW Lader wird, nehmen müssen. aber das ist bald Schnee von gestern.

Aktuell ist die Baubeginnsanzeige für VILLAGE CATALAN bei IONITY aufgemacht worden.

Von Tavel bis dorthin sind das ca. 251 km Distanz. Das sollte für die ETRON 55 auch bei Seitenwind (NO) Richtung Süden gut zu schaffen sein. Ihr solltet halt voll laden zu 100%.

Geht die Fahrt in umgekehrter Richtung, ist bei schönen Wetter alles ok. Habt ihr aber den Mistral auf der Windschutzscheibe von vorne, rate ich Euch aufgrund eigener Erfahrungen, das Tempo für die 251 Km Distanz auf 110 km / h zu drosseln. Ihr schafft es bei 130/140 km/h Geschwindigkeit mit Toleranz an stark windigen Tagen nicht, diese Strecke in einem Rutsch zu meistern.

Die Strecke über die Schweiz ab dem Bodensee bietet sich wie folgt an:

Voll geladen erster Stop bei Grauholz 90%/ Fontanelles (100%)/ Montellimar 70%/ Tavel kurz auf 100% nachladen/ Village Catalan, 100% reichen von dort aus bis zum IONITY HPC südlich von Barcelona. In der Schweiz und um Lyon sind reichlich Alternativen und Fahrtrouten möglich. aufgrund der Dichte bieten sich auch mehr Stops, aber kürzere Ladezeit an. Ihr müsst rausfinden was zu eurem Bewegungsprofil eher passt.

E Auto fahren wird damit ein weiteres Mal zu einem ganz normalen Vorgang. Hoffen wir dass die Stationen bei Village Catalan in 3 Monaten stehen.

Somit könnt ihr künftig die Reise bis nach Valencia ziemlich entspannt antreten. Die Reisezeit für mich verkürzt sich dann auf 10,5-12 Stunden und ist damit fast auf dem selben Niveau wie damals mit dem Verbrenner.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag