RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

USER_AVATAR
read
Offenbar haben die Stadtwerke das RFID Symbol mit ihrer Störungsnummer überklebt. So etwas macht man ja auch nicht. Sollte man als Betreiber wissen. Also das nächste mal die Ladekarte einfach an die Störungsnummer halten und schon geht es los.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus
Anzeige

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

Afaik
  • Beiträge: 469
  • Registriert: Fr 11. Jan 2019, 15:04
  • Hat sich bedankt: 165 Mal
  • Danke erhalten: 164 Mal
read
fiedje hat geschrieben: Ein RFID-Icon ist nirgendwo zu sehen.
Vielleicht unter dem braunen Aufkleber mit der Telefonnummer :roll:

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

Hell
  • Beiträge: 795
  • Registriert: Fr 15. Jun 2018, 20:08
  • Hat sich bedankt: 39 Mal
  • Danke erhalten: 89 Mal
read
Das ist auch eine normale Mennekes Ladesäule. Wie zuvor schon geschrieben, sitzt der RFID-Leser in der Fläche unterhalb des Displays und oberhalb des Typ 2 Anschlusses.

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

USER_AVATAR
read
Bei alten Mennekes-Säulen muss man die Karte in den Typ2-Anschluss halten und nicht darüber wie bei den neueren. Bei allen Vattenfall-Säulen in Berlin ist das so.

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

USER_AVATAR
  • ev4all
  • Beiträge: 1460
  • Registriert: So 9. Jun 2013, 11:02
  • Wohnort: Solling
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Ich kann bestätigen, dass ich das auch schon bei einigen Mennekes Säulen so erlebt habe.
≡ | Zoe Q90 (2017-) | Brammo Empulse (2014-) | Zoe Q210 (2016-17) | Nissan Leaf (2013-16) | Flyer X S-Pedelec | 9,5 kWp PV

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

USER_AVATAR
read
Dann müssen die aber schon hornalt sein. Meine sind Bj. 2012 und haben den Kartenleser an der gewohnten Stelle. Auch in Münster scheinen die Ladesäulen nicht älter zu sein.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
seit 2018 mehrere nextmove Fahrzeuge im Wechsel || Opel Ampera-e II Hyundai IONIQ II Hyundai KONA

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

OlafSt
  • Beiträge: 250
  • Registriert: Mo 11. Dez 2017, 22:49
  • Hat sich bedankt: 12 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Im Elbe-Einkaufszentrum in HH gibt es einen riesigen, mehretagigen Parkplatz für 2200 Fahrzeuge. Und exakt eine einzige Ladesäule mit zwei Ladepunkten bis 22kW, die ebenfalls so eine merkwürdige Konstruktion ist. Will man mit RFID-Karte laden, so muss man den Ladevorgang später im Fahrzeug abbrechen, weil der Kartenleser dank des eingesteckten Typ2-Steckers die RFID-Karte nicht mehr erfasst - zu weit weg.

Re: RFID-Leser an ungewöhnlicher Stelle

Solarmobil Verein
  • Beiträge: 1504
  • Registriert: So 27. Mär 2016, 20:28
  • Hat sich bedankt: 37 Mal
  • Danke erhalten: 83 Mal
read
Der Leser befindet sich zwischen Display und Steckdose.
Karte plan auflegen. Ein Finger dazwischen kann schon Probleme machen (größerer Abstand, zusätzliche Dämpfung durch organisches Material).

Das ist auch bei den Mennekes-Säulen so, an denen ich vor >7 Jahren schon geladen habe und die immer noch existieren (z.B. Bamberg am Margarethendamm).
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag