Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

BrecherXP
  • Beiträge: 54
  • Registriert: So 28. Okt 2018, 09:11
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 18 Mal
read
Angesichts der irren Preisentwicklung, die antithetisch zur eigentlich kommunizierten Förderung der Emobilität wirkt:

1. Aerodynamische, möglichst effiziente Efahrzeuge haben den Vorteil, dass selbst 50 kw-Lader ausreichen, um 200 km in ca. 30 Minuten nachladen zu können. Auch deshalb wundert mich, wieso drauf geschissen wird und SuVs derart stark elektrifiziert werden, statt im E-markt Autos zu entwickeln, die für 200 km 20 kwh benötigen und damit der irren Begünstigung der Luxus-E-Sparte mit ihren exklusiven Abomodellen ein Schnippchen zu schlagen. Ausserdem sollte doch jedem klar sein, dass die Preise in Zukunft sicher nicht fallen werden, ein möglichst sparsames Fahrzeug sollte daher ganz oben auf der Liste stehen.

2. Welches Abomodell wird es für Hyundai/Kia Autos geben? Die sind ja auch Teil des Ionitynetzwerkes. Und was macht PSA? (Peugeot E 208, 2008). Allgemein zum Abomodell und AdHoc Charging-Unterschied: Ist die Bevorzugung überhaupt rechtskonform? Artikel 3? Wettbewerbsrecht?
Anzeige

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

USER_AVATAR
read
Zu 1.) SUVs verkaufen sich wie geschnitten Brot. Niemand hat ganz offensichtlich Interesse an hocheffizienten Fahrzeugen. Deswegen werden SUVs elektrifiziert.

Zu 2.) Die Mitgliedschaft von Hyundai an Ionity ist immer noch nicht rechtswirksam, da das noch bei den Aufsichtsbehörden liegt. Solange das nicht durch ist, wird es dazu höchstens Spekulationen geben. Wie sinnvoll das ist, sich daran zu beteiligen überlasse ich Dir zu bewerten.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

ntruchsess
  • Beiträge: 760
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 253 Mal
read
Das ist an sich nichts neues. Teure Innovationen kommen schon immer primär Top-Down von der Oberklasse her.
Das liegt einfach daran, dass sich die relativ hohen Kosten einer Innovation (in diesem Fall der Batterie) in der Mischkalkulation eines sowieso eher hochpreisigen Fahrzeugs besser unterbringen lassen. Die Annahme ist, dass man in diesem Segment eher Käufer findet die bereit sind den relativ hohen Preis auch zu bezahlen. An kleinen, effizienten Fahrzeugen kann der Hersteller nichts verdienen, weil die (meisten) Kunden nicht bereit sind für diese kleinen Fahrzeuge hohe Preise zu bezahlen.
Dazu kommt natürlich das beim BEV die Hersteller damit werben können, dass ihre großen SUVs so niedrige CO2-Werte haben und der Kunde diese verbrauchsintensiven Fahrzeuge jetzt auch mit einem guten Gewissen kaufen kann.

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

kirovchanin
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Zu 1.) SUVs verkaufen sich wie geschnitten Brot. Niemand hat ganz offensichtlich Interesse an hocheffizienten Fahrzeugen. Deswegen werden SUVs elektrifiziert.
Das ist ja genau das Paradoxe.

Der "normale Verbrennerfahrer" sagt, "ich steig doch nicht auf E-Autos um, die sind viel zu teuer, haben zu wenig Reichweite und brauchen lange Ladestopps".

Dann kommt der "normale Autohersteller" und baut ineffiziente elektrifzierte SUV-Kisten, dabei würde Effizienz die Probleme weitestgehend lösen.

Effizienter Antriebsstrang, niedriger cW-Wert = wenig Verbrauch = kleinere Batterie nötig für gleiche Reichweite oder gleiche Batterie bringt wesentlich größere Reichweite = riesige Kostenersparnis, da Batterie immer noch der Kostentreiber Nr. 1 = mehr Kilometer in weniger Zeit nachladen bei weniger Ladekosten = größere Akzeptanz von E-Autos.

Effizienz ist beim E-Autos alles, aber Hersteller und Verbraucher sind überwiegend in ihrer aktuellen Vorstellung vom Auto (= SUV-Klotz) gefangen.
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

USER_AVATAR
read
kirovchanin hat geschrieben: Dann kommt der "normale Autohersteller" und baut ineffiziente elektrifzierte SUV-Kisten, dabei würde Effizienz die Probleme weitestgehend lösen.
Nein. Genau genommen würden effiziente, leichte Fahrzeuge die Probleme der klassischen Autobauer deutlich erhöhen - samt der damit verbundenen Strafzahlungen an die EU. Deswegen bauen Mercedes und Audi so ineffiziente Dickschiffe, wie den EQC und den eTron.

Im Video von Nextmove von neulich wird das ganz gut erklärt.
Spoiler: Das Gewicht des Fahrzeugs geht (noch) in die Supercredits elektrifitzierter Fahrzeuge ein. Je schwerer desto besser für den Hersteller.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

kirovchanin
read
Klar, da hast du recht, ich meinte jedoch die Probleme aus Sicht der Verbraucher ("ist doch zu teuer, zu wenig Reichweite, zu lange Ladestopps").
Achtung: Der Schreiber dieses Beitrags ist nicht in der Lage, logischen Argumenten zu folgen, schreibt chronisch off-topic, wird oft persönlich, ist nicht vorsichtig genug beim Verwenden von Quellen, ist übersensibel und trinkt nicht genug Kaffee.

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3503
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Du siehst das aus der falschen Perspektive. Neuwagen werden von alten Säcken wie mir mit deutlich über 50 gekauft. Wir verbringen unsere Freizeit nicht mehr damit junge Mädchen zu beeindrucken, sondern bei der Physiotherapie. Wir kommen in einen IONIC zwar gerade noch so rein, aber nach solchen Strecken nicht wieder raus. Da ist der EQC viel besser. Ein und Ausstieg gelingen noch so lange der Aufrechte Gang noch funktioniert, und Langstrecke kann der nicht wirklich.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3797
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1835 Mal
  • Danke erhalten: 892 Mal
read
Bleibt bitte näher am Thema - die Ausflüge in Allgemeinplätze habe ich in die Plauderecke geschoben...

Grüazi MaXx

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

USER_AVATAR
read
SüdSchwabe hat geschrieben: Zu 2.) Die Mitgliedschaft von Hyundai an Ionity ist immer noch nicht rechtswirksam, da das noch bei den Aufsichtsbehörden liegt.
Noch nicht einmal das. Ich habe vor ein paar Tagen geschaut, und da war der Beitritt von Hyundai zum Ionity JV noch nicht einmal angemeldet (bei der Europäischen Kommission).
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Preiswahnsinn: Vorteil effizienter Autos, Abomodell Hyundai/Kia und Co?

Walther
  • Beiträge: 86
  • Registriert: Mi 10. Apr 2019, 07:26
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Man liest ja immer wieder es wäre doch sinnvoller kleineren leichtere Autos zu bauen die dann auch kleinere Batterien brauchen, sicher richtig aber wäre eine große Batterie nicht besser für deren Lebensdauer? Das Laden und Entladen macht ja ein erheblichen Anteil am Altern der Batterie.
Wenn ich also eine Batterie habe mit der ich 400 Km fahren kann wäre es doch besser als eine für 100 Km! Ich müsste doch nicht so oft laden, oder?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag