Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    fiedje
    Beiträge: 366
    Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
    Wohnort: Bergisches Land
    Hat sich bedankt: 428 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 13:50
Ich hab kein aktuelles Smartphone (an meinem alten konnte ich den Akku wechseln und so kann ich es weiter benutzen) und an meinem klappt auch das Einlesen des QR-Codes nicht. Die Maingau-App kann ich auch nicht installieren. Die Standortweitergabe ist ausgeschaltet.

Wenn ich nun an einer Ladsäule stehe, an der die Karte mit RFID auch nicht eingelesen werden kann, dann hab ich bislang immer viel Zeit gebraucht, über die Website von Maingau auf dem Browser die Ladung zu starten. Das lag zum Teil auch an einer schlechten Internetverbindung.

Ich mach nun folgendes:
Vor Antritt einer Fahrt ruf ich auf meinem antiken Smartphone zu Haus mit WLAN schnell die Seite über Browser aus, such die möglichen Ziel-Ladesäulen raus und speichere diese als Favoriten. Damit spar ich mir vor Ort, dass dort erst die Landkarte geladen wird und ich darüber ausgesuchen muss.

Es geht schneller und einfacher und ich kann weiterhin Ressourcen durch Weiternutzung des alten Smartphones sparen und geb mein Bewegungsprofil nicht über das Smartphone preis.

Mir ist bekannt, dass ich mir das mit neuem Smartphone sparen könnte! Mein Smartphone gibts aber in der Form nicht mehr.
Bitte keine Hinweise in diese Richtung!
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh
Anzeige

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
folder Mo 27. Jan 2020, 16:13
Gibt es für dein geliebtes Smartphone eine alternative Firmware wie LineAgeOS? Das könntest du aufspielen und hättest dann eine vermutlich aktuellere Android-Version.

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    fiedje
    Beiträge: 366
    Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
    Wohnort: Bergisches Land
    Hat sich bedankt: 428 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 16:36
Basti_ hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 16:13
Gibt es für dein geliebtes Smartphone eine alternative Firmware wie LineAgeOS? Das könntest du aufspielen und hättest dann eine vermutlich aktuellere Android-Version.
Nein, es ist ein Exot, LG Wine Smart. Ich liebe es, weil es ein klappbares Smartphone ist, man kann es über Touch (wie normales Android) oder über Tastatur bedienen und es gab bei den alternativen BS keinen Treiber, um die Tastatur einzubinden.
Wechselakku, geschütztes Display, klein, lange Laufzeit, statt Tastatursperre einfach einklappen. Wenns so was noch mal gibt, zu annehmbaren Preis und ohne geknicktem Display, würd ich wechseln.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
folder Mo 27. Jan 2020, 16:51
Es hat ja immerhin Android 5.1, das sollte für alle halbwegs modernen Apps wie auch Maingau ausreichend sein. Wenn die Installation jedoch wegen Verweigerung der Standortfreigabe scheitert, würden weder alternative ROMs noch ein neues Smartphone zum Erfolg führen. ;) Das muss man schon mit sich persönlich klären. Du schreibst allerdings, dass das Einlesen von QR-Codes nicht klappt. Inwiefern? Ein QR-Code Scanner auf dem Telefon sollte die Codes interpretieren und dich auf die richtige Website leiten können. Auch die Maingau App kann QR-Codes scannen, allerdings nur von den Ladesäulen, die sie selbst im System hat.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Opel Ampera-e von 2018-2019 || nextmove Hyundai IONIQ seit 10/2019

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    AbRiNgOi
    Beiträge: 6462
    Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
    Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
    Hat sich bedankt: 237 Mal
    Danke erhalten: 842 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 16:56
Der Thread Ersteller wollt uns eininge Tipps geben, was man tuen kann, wenn man kein aktuelles Smartphone hat, die Tipps sind allemal gut. Er wollte keine Tipps, wie er die Situation am Smartphone verändern kann. Warum und weshalb man selber in die Situation kommen kann, wie zum Beispiel das Smartphone wird an einem WE kaputt und das alte aus dem Regal kann eben die Apps nicht, ist doch egal. Wichtig ist doch nur, wenn die App nicht geht, funktioniert die Web-page und um Zeit, Ärger und DownLoadVolumen zu sparen kann man sich die Ladestellen auf dem Weg vorab in Ruhe als Favorit speichern. Ist doch gut der Tipp, oder?
ZOE Live Q210 6/2013 * Ladegerät @60.500km * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * neuer Motor @71.250km
40kWh Batterie 12.03.2019 @85100
Aktuell: 100.000 km
Bild

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
scranagar
    Beiträge: 110
    Registriert: So 26. Mai 2019, 12:40
    Hat sich bedankt: 3 Mal
    Danke erhalten: 26 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 17:26
AbRiNgOi hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 16:56
Der Thread Ersteller wollt uns eininge Tipps geben, was man tuen kann, wenn man kein aktuelles Smartphone hat, die Tipps sind allemal gut. Er wollte keine Tipps, wie er die Situation am Smartphone verändern kann.
Möglich wäre es... @TE: Stimmt das? Auf jeden Fall wurde keine konkrete Frage gestellt. Falls Du doch nach Abhilfe suchst: Wie wäre es mit einem separaten Smartphone, nur für diesen einen Einsatzzweck? Da bräuchtest Du auch nicht unbedingt eine eigene SIM-Karte für. Wenn Dein Klapp-Smartphone Tethering (Freigabe der mobilen Datenverbindung) kann, könntest Du darüber per WLAN ins Netz.
Da reicht ja eins der billigsten Preisklasse. Hauptsache, halbwegs aktuelles Betriebssystem drauf.

Viele Grüße
Zuletzt geändert von scranagar am Mo 27. Jan 2020, 17:34, insgesamt 4-mal geändert.
Renault Zoe Life Z.E. 40 R110

Online shoppen und durch Cash-back kostenlos laden: https://and-charge.com/#/invite-friends?code=UMLDXA (Referral Link: Es gibt für euch und für mich einen kleinen Zusatz-Bonus von 20 km)

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    fiedje
    Beiträge: 366
    Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
    Wohnort: Bergisches Land
    Hat sich bedankt: 428 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 17:27
PowerTower hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 16:51
Es hat ja immerhin Android 5.1, das sollte für alle halbwegs modernen Apps wie auch Maingau ausreichend sein. Wenn die Installation jedoch wegen Verweigerung der Standortfreigabe scheitert, würden weder alternative ROMs noch ein neues Smartphone zum Erfolg führen. ;) Das muss man schon mit sich persönlich klären. Du schreibst allerdings, dass das Einlesen von QR-Codes nicht klappt. Inwiefern? Ein QR-Code Scanner auf dem Telefon sollte die Codes interpretieren und dich auf die richtige Website leiten können. Auch die Maingau App kann QR-Codes scannen, allerdings nur von den Ladesäulen, die sie selbst im System hat.
auch wenn das ein wenig OT ist.
Ja 5.1, aber klappt auch mit eingeschaltetem Standort nicht. QR geht wg. fehlendem Autofokus nicht. Aber danke für die Bemühung.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Misterdublex
    Beiträge: 2481
    Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
    Wohnort: Ruhrgebiet
    Hat sich bedankt: 7 Mal
    Danke erhalten: 208 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 17:30
An Ladesäulen welches Anbieter lädst du denn häufig?

Ladesäule von Innogy gehen immer auch per Anruf. Dann schaltet die Hotline frei. Dafür brauchst du:

- Ein Telefon (Festnetz, Handy, Smartphone, egal)
- Stromvertrag mit einem Innogy-Partner (z.B. Bergische Elektrizitätswerke BEW, Stadtwerke Hattingen, Emscher-Lippe-Energie ELE)

Von denen bekommst du ein Kennwort, damit kannst du dann telefonisch freischalten.

Alternativ geht es auch mit diesem Link bei Innogy:

https://www.rwe-mobility.com/charging/m ... ?locale=DE

Der dürfte selbst mit einem alten Nokia-Knochen im WAP-Browser gehen
Zuletzt geändert von Misterdublex am Mo 27. Jan 2020, 17:33, insgesamt 1-mal geändert.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    fiedje
    Beiträge: 366
    Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
    Wohnort: Bergisches Land
    Hat sich bedankt: 428 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 17:31
scranagar hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 17:26
Möglich wäre es... @TE: Stimmt das?
Ja, aber trotzdem kann Dein Tip für Andere ja interessant sein. Ich betrache es als Tippergänzung. ;)
Für mich kommt es nicht in Frage, weil ich nicht noch ein Gerät mit rumschleppen und laden will.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh

Re: Tipps für Laden an Ladestationen ohne RFID-Leser und mit nicht aktuellem Smartphone

menu
Benutzeravatar
    fiedje
    Beiträge: 366
    Registriert: Sa 5. Mai 2018, 04:38
    Wohnort: Bergisches Land
    Hat sich bedankt: 428 Mal
    Danke erhalten: 99 Mal
folder Mo 27. Jan 2020, 17:39
Misterdublex hat geschrieben:
Mo 27. Jan 2020, 17:30
An Ladesäulen welches Anbieter lädst du denn häufig?

Ladesäule von Innogy gehen immer auch per Anruf. Dann schaltet die Hotline frei. Dafür brauchst du:

- Ein Telefon (Festnetz, Handy, Smartphone, egal)
- Stromvertrag mit einem Innogy-Partner (z.B. Bergische Elektrizitätswerke BEW, Stadtwerke Hattingen, Emscher-Lippe-Energie ELE)

Von denen bekommst du ein Kennwort, damit kannst du dann telefonisch freischalten.
Ich lad meistens zu Hause und für unterwegs lad ich mit Maingau. (unterwegs eher selten. Manchmal auch, um das zu testen, kostet fast das gleiche, wie zu Haus.)
Die telefonischen Erfahrungen mit Innogy waren eher (wie drück ich das jetzt ohne vulgär zu werden aus) seltsam.
Ein Hotlinemitarbeiter fragte z.B.: "Ist eine Steckdose an der Säule belegt?" - ich: "Ja" - Er: "Dann kann ich die 2. Steckdose nicht freischalten, es geht immer nur eine!"
Lieber sind mir die Fastnet-Säulen mit Dach und funktionierenden RFID-Kartenleser.
Mit freundlichem Gruß Fiedje
ZOE Limited R110 41kWh
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag