Unglaubliches erlebt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: unglaubliches erlebt

USER_AVATAR
read
BED hat geschrieben:
drilling hat geschrieben: @BED: in Anbetracht der Tatsache das in der Nähe noch weitere Schnellader waren schreibst du Quatsch.
Das Kompliment gebe ich gerne zurück.
Lesen UND Gelesenes verstehen sind eben unterschiedliche Kompetenzen...

Der Langsamlader hat sich bewusst für den kostenlosen Lader entschieden OBWOHL ihm bewusst war, dass er eigentlich an dem anderen Lader hätte laden können.

Unabhängig davon, ob da ein M3 oder wer auch immer laden wollte.
Der einzige der anscheinend nicht lesen kann bist du. In der Nähe befindet sich noch ein weiterer HPC mit zwei 150kW CCS Anschlüssen, wenn es den M3 Fahrer nur ums schnelle Laden gegangen wäre hätte er dorthin ausweichen können. Offensichtlich wollte der M3 Fahrer aber eben auch kostenlos Strom laden und darauf hat er genauso viel oder wenig Anspruch wie der Golf Fahrer.

Aber moral ist eh subjektiv, deshalb gilt besonders an kostenlosen Säulen einzig: Wer zuerst da ist lädt zuerst.
Anzeige

Re: Unglaubliches erlebt

backblech
  • Beiträge: 791
  • Registriert: Mo 17. Apr 2017, 17:57
  • Hat sich bedankt: 33 Mal
  • Danke erhalten: 50 Mal
read
Hatte schon eine ähnliche Situation: EQC kommt an einen einzelnen EnBW Triple-Lader angeschossen, parkt rückwärts ein. Ich weise ihn freundlich daraufhin, dass der Lader belegt ist, weil ich lade. Da er noch im Auto saß und ich am geöffneten Beifahrerfenster stand war genug Sicherheitsabstand. Er ist dann mit dem Kommentar "Was ist das für eine Scheisse!" davon gerast.

Also ich finde man vermeidet unnötige Diskussionen wem man als Ladender nicht im Auto sitzt. Beim Beine vertreten kann man ja auch das Auto im Blick haben falls das nötig sein sollte.

Ich habe auch schon einen Stinker mit Wohnwagen eingekeilt, weil er 2 von 4 Ionity Ladern zuparkt hatte. Der 4. Lader war mit einem Lieferwagen zugeparkt. Also blieb mir keine Wahl. Wir haben dann geladen und in Sichtweite gerastet, in der Zwischenzeit kamen die Camper ans Auto, haben dumm geguckt, nicht gewusst was sie machen sollten und sind auch noch mal hingesetzt und die Situation sacken lassen. Als wir dann 10 Minuten später ans Auto sind zum Abstöpseln und Einsteigen sind sie ganz ruhig sitzen geblieben, die Situation war klar, es gab von keiner Seite etwas zu meckern, ich konnte Laden und sie mussten warten.

Es macht absolut keinen Sinn am Schnelllader nicht zu Laden weil evtl jemand vorbei kommen könnte der noch schneller Laden kann wie ein Vorposter geschrieben hat. Seit ich mal 2x 30 Min am Allego Triple festhing und die Hotline nicht helfen konnte benutze ich die Triple auch nicht mehr an. Das geht dort Vielen so, daher nehme ich dort auch den HPC falls vorhanden. Weil er funktioniert. Wem das nicht passt muss damit trotzdem weiterleben.
BMW i3 60Ah 03/17-01/19
BMW i3 94Ah seit 02/19

Re: Unglaubliches erlebt

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 663
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 166 Mal
read
Wer zuerst kommt läd zuerst. Vor allem an kostenlosen Ladesäulen.
Egal ob 40 oder 150kW durch das Kabel fließen. Was der Themanersteller erfahren hat deckt sich mehr und mehr mit meinen Erfahrungen mit den neu E-Mobilfahrern im M3.
Egoistisch und sich als was besser fehlendes.

Es wird aggressiv gefahren, wie hier beschrieben andere BEV Fahrer angepöbelt und vermeidlich bedroht oder wie bei mir gestern einfach mal einen Triple Charger am CCS hängend stundenlang vollgeladen blockieren.

Ich hätte in der Situation wie der TE auch die 110 gerufen. Obwohl ich mit meiner Statue evtl auch etwas Eindruck beim Hampelmännchen hätte machen können. :mrgreen:
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Unglaubliches erlebt

USER_AVATAR
read
Ich denke das ist weniger Tesla spezifisch als eher allgemein ein Problem mit einem Teil der Wohlhabenden, die meinen das sie aufgrund ihres Wohlstands mehr Rechte hätten als der Durchschnittsbürger. Das Beispiel von backblech mit dem EQC zeigt das ja auch.

Re: Unglaubliches erlebt

Helfried
read
Manchen sind Sturheit und Ego wohl ziemlich wichtig ("Ich bin der erste und beste").
Ist euch noch nie aufgefallen, dass es oft passiert, dass ein Ladender gerade "zufällig" wegfährt, wenn ein anderer sich nähert? Das ist oft nicht wirklich Zufall, sondern der Ladende nimmt Rücksicht auf den neuen, weil er sich beispielsweise bewusst ist, dass er nur mehr "ungünstig" lädt (zum Beispiel langsam ab 80 Prozent oder weil es kalt ist oder weil er so eine alte Hütte hat oder weil er schon längst fertig ist mit Einkaufen).

Wenn ich schon nicht mehr ganz astrein lade, und es kommt jemand, steige ich proaktiv aus und spreche den neuen an "Bin eh gleich weg". Ein Tratscherl kann sich ja dennoch oder gerade deswegen ergeben.

PS: In 20 Minuten kommt hier bestimmt einer, der mit Gesetzesparagraphen kommt. Jedem Deutschen sein Schild, sonst geht es nicht. :)
Zuletzt geändert von Helfried am Sa 11. Jan 2020, 12:21, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Unglaubliches erlebt

USER_AVATAR
read
Helfried, der einzige der sich hier rücksichtslos benommen hat ist der M3 Fahrer.

Du redest wohl eher von Supermarktsäulen wo viele die dort laden nicht unbedingt auf den letzten Tropfen Strom von dort angewiesen sind, hier geht es aber ums Laden während der Reise.

Re: Unglaubliches erlebt

Graustein
  • Beiträge: 782
  • Registriert: Mo 4. Feb 2019, 19:56
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 160 Mal
read
Es ist ja wohl ein unterschied ob man bei 95% am CCS hängt oder mit 50%.
Beim Ersteren machen sicher 99,99% die Spule frei bzw. sind eh nicht mehr da
Denke der TE war auch kaum fast voll und wollte die letzte kWh noch rein pressen...

Re: Unglaubliches erlebt

enabler
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Unmögliches Verhalten des M3-Fahrers.

Die restliche Diskussion kann man ebenso abkürzen, denn aus Sicht des Betreibers (und somit des Eigentümers) gilt ganz klar:
wenn sich jemand erfolgreich bei einer Station authentifiziert hat, hat er einen gültigen Vertrag zur Nutzung dieser Station und dann darf er dort auch laden.

Re: unglaubliches erlebt

Beau Riese
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
xado1 hat geschrieben: bist verwirrt?
Ja, offensichtlich. Ist aber vorbei.

was sollte ein bmw M3 am chnelllader?
Letztlich ist es für den Vorgang ziemlich gleichgültig, welches Fahrzeug es war. Mir ging es jedenfalls um das Verhalten der Protagonisten, das ich auf beiden Seiten nicht als perfekt empfinde. YMMV.

Re: unglaubliches erlebt

BED
  • Beiträge: 2212
  • Registriert: So 10. Mai 2015, 01:54
  • Hat sich bedankt: 305 Mal
  • Danke erhalten: 278 Mal
read
Lemma hat geschrieben:
BED hat geschrieben:

Der Langsamlader hat sich bewusst für den kostenlosen Lader entschieden OBWOHL ihm bewusst war, dass er eigentlich an dem anderen Lader hätte laden können.

Unabhängig davon, ob da ein M3 oder wer auch immer laden wollte.
Als er ankam war er alleine, nicht wissend ob da noch ein anderes schneller ladendes Auto kommt.
Soll er deiner Meinung nach dann an einen anderen Lader gehen der Geld kostet, nur für den Fall das ein anderes schneller ladendes Auto kommt ?
Sollen alle unter 50kw ladenden Autos auch an Aldi oder Kaufland Säulen auf das Laden verzichten , könnte ja ein M3 kommen...
Ja, meiner Meinung sollte er die 200(!) m weiterfahren, um am 50kw Lader zu laden, damit der 150 kw Lader frei bleibt für potentielle Nachfolger, die die Ladeleistung auch nutzen können.
Ist genau die gleiche Scheisse mit den Leuten auf der Autobahn, die 140 links fahren, weil sie denken es gibt keinen anderen, der schneller fahren könnte, nur weil ihr eigener Bock nicht schneller kann. Zum Kotzen so was.

Und nochmal: ich verstehe, dass er den kostenlosen Lader genommen hat. Hätte ich auch gemacht. Ich finde es trotzdem kacke und hätte ein schlechtes Gewissen.

Und nochmal zum zweiten: das hat nix mit dem M3 zu tun, dass NACH seiner Entscheidung für diesen Lader dazu kam.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile