Unglaubliches erlebt

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: unglaubliches erlebt

Beau Riese
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Cerebro hat geschrieben: kann man also alle Ioniqs bzw Asiaten und andere Exemplare von den 22kW AC Ladern verjagen, weil sie auch nur 1/3 der Ladeleistung aufnehmen?
Ach ja, wenn man nichts zum Aufregen hätte, bastelt man sich halt etwas zusammen.
Das von Dir vorgeworfene hat hier niemand gesagt, im Gegenteil: den Ausfall des BMW-Fahrers verurteilen hier alle Teilnehmer, und das zurecht. Allerdings ist es auch ein Stück weit rücksichtslos, einen Schnellader mit weniger als 1/3 auszulasten, wo doch Andere berechtigterweise dies in ihren Fahrtenplan eingebaut haben. Zwar hat der BMW-Fahrer sich absolut inakzeptabel verhalten, doch kommt sein Ärger nicht aus dem Nichts (auch wenn er in Wahrheit wohl ganz andere Probleme hat).

Nebenbei: ohne Zeugen oder eine technische Aufzeichnung würde eine Strafanzeige wohl im Sande verlaufen. Ob es dennoch etwas bringt, mag Jeder für sich bewerten.
Anzeige

Re: unglaubliches erlebt

Cerebro
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Wie kommst du auf BMW? Es war ein Tesla M3

Ich find es aber interessant das einige meinen hier ein fehlverhalten meinerseits zu sehen. Bestärkt mich in der Meinung einiger Clientel dieses Forums, die sich nur aufgrund einer höheren Ladeleistung eines Fahrzeuges im Recht sehen. Diese Diskussion hatten wir ja in 2015/16 ja schon zur Genüge mit der damaligen 43kW Zoe Fraktion. Hat so ein bischen was von 3. Spur Vollgas mit Lichthupe, weil man ja die PS hat...
Ich bin hier raus und wünsche eine schöne Nacht ... :danke:
Zuletzt geändert von Cerebro am Sa 11. Jan 2020, 00:57, insgesamt 3-mal geändert.

Re: unglaubliches erlebt

Beau Riese
  • Beiträge: 171
  • Registriert: Sa 3. Nov 2018, 14:37
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 15 Mal
read
Sorry, hast natürlich recht, war wohl eine Freud'sche Fehlleistung (habe das beschriebene Verhalten spontan mit 3er BMW assoziiert). Ersetze es gedanklich entsprechend...

Re: unglaubliches erlebt

CrazyChris
  • Beiträge: 124
  • Registriert: Mi 27. Nov 2019, 14:09
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Dreh die Sache ruhig wie du sie gerne hättest. 22kw säulen gibts wie sand am mehr. 50kw säule neben dran hätte für e golf gereicht

Guts nächtle
Skoda Citigo e iV, black, VOLL, bestellt 05.02.2020, erhalten am 07.07.2020!
9,9kwp PV

Re: unglaubliches erlebt

USER_AVATAR
read
Und? Tesla Fahrer laden auch lieber bei IONITY, obwohl daneben ein SuperCharger steht. Und weil das 90% der Teslafahrer aus Kostengründen machen, kannst du denen auch Fehlverhalten vorwerfen.

Gleiche Maßstäbe für Alle.

Eine Ladestation ist dazu da, benutzt zu werden. Und nicht jeder Nutzer weiß, wie das mit den Geschwindigkeiten funktioniert. Ist ja schließlich der gleiche Stecker dran.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || Fußgänger seit 01/2021 - warten auf Twingo Electric Intens...

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: unglaubliches erlebt

Cerebro
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
Achso ich vergaß, 2km weiter stehen noch 2x 150kW...

Re: unglaubliches erlebt

USER_AVATAR
  • xado1
  • Beiträge: 4433
  • Registriert: Fr 8. Feb 2013, 20:38
  • Wohnort: nähe Wien,Österreich
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 41 Mal
read
bist verwirrt?was sollte ein bmw M3 am chnelllader?
Lebenskunst ist die Fähigkeit, auf etwas Notwendiges zu verzichten, um sich etwas Überflüssiges zu leisten.
Intelligenz ist, wenn man unlogische Sachverhalte logisch einordnen kann

Re: unglaubliches erlebt

Cerebro
  • Beiträge: 1485
  • Registriert: So 5. Mär 2017, 10:32
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 200 Mal
read
PowerTower hat geschrieben: Und? Tesla Fahrer laden auch lieber bei IONITY, obwohl daneben ein SuperCharger steht. Und weil das 90% der Teslafahrer aus Kostengründen machen, kannst du denen auch Fehlverhalten vorwerfen.

Gleiche Maßstäbe für Alle.

Eine Ladestation ist dazu da, benutzt zu werden. Und nicht jeder Nutzer weiß, wie das mit den Geschwindigkeiten funktioniert. Ist ja schließlich der gleiche Stecker dran.

Sie es @CrazyChris einfach nach, der ist noch neu und hat das noch nicht kapiert wie das funktioniert mit der vermeintlichen Ladehierarchie :lol:
Ich kann mich noch an Zeiten 2014/2015 erinnern wo man überhaupt froh war mal an einer der wenigen Schnellladesäule ein anderes BEV zu treffen und hatte dann fast immer nette Gespräche während der Wartezeit. Aber so ändern sich die Zeiten, schade schön war die Zeit trotzdem nicht ;)

Re: unglaubliches erlebt

Helfried
read
Wenn man aus Sparsamkeit die falsche Ladesäule benutzt, könnte man ja wenigstens wegfahren, wenn jemand kommt, der sie wirklich in Eile braucht. Vorausgesetzt natürlich, dass der andere nett ist.

Was für den einen sparsam ist, ist für den anderen spaßarm.

Re: unglaubliches erlebt

NochNichtEV
  • Beiträge: 10
  • Registriert: So 12. Jul 2015, 20:28
read
Frage eines Ahnungslosen:
Du hast da aus Sicht des Tesla Fahrers langsam schnell geladen, weil kostenlos. Wäre doch eine Idee gewesen, ihm anzubieten gegen Übernahme der Stromkosten an der nahegelegenen Alternativsäule (plus ein Becher Kaffee) den Ladeplatz freizugeben, oder?
Zeitverlust für dich für das umparken bei der Beschreibung wäre nicht allzu groß gewesen.
Oder ist das kurz hintereinander an Schnellader anstecken akkuschädlich?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile