Laden in Norwegen

Re: Laden in Norwegen

Naheris
read
Mit den Orten, die wir besuchen wollen (ggf. auch Gamvik und Vardo) wäre es dann schon etwas interessant geworden, auch wenn ich dann wohl eher so etwas zwischen e-Tron, Taycan oder Polestar 2 haben würde. Mit den Ladern ist das dann bei diesen Autos recht einfach machbar, zumal sie ja immer min. zwei Stationen aufbauen wollen. Der Fallback ist zwar nur ein 50 kW Ladesäule, aber die ist immer noch besser als einer der sehr wenigen 22 kW AC-Lader.

Wo wurden da oben übrigens Säulen abgebaut? Wir planen das jetzt schon seit über einem Jahr, und ich habe bei den verschiedenen Anbietern und Karten keine verlustig gegangene Ladestation jenseits von Alta bemerkt. Aber vielleicht liegen ja auch Leichen in einigen Verzeichnissen rum?
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.
Anzeige

Re: Laden in Norwegen

lucas7793
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
  • Website
read
Das klingt auch nach einer sehr interessanten Tour! Bin mir auch noch nicht sicher ob ich meine noch mit dem Ioniq fahren werde, Ende nächstes Jahr läuft der Vertrag aus. Dann kommt vermutlich auch ein Fahrzeug mit großem Akku.

Die die abgebaut wurde war in Sørkjosen bei Joker, das ist aber schon etwas länger her. Danach gab es dort erstmal gar nichts mehr, also bis auf einen Supercharger.
Bei der in Karasjok (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... 080/15449/) bin ich mir nicht sicher, ob es die noch gibt. Bei Plugshare kann ich die nicht mehr finden. Die in Lakselv (https://www.goingelectric.de/stromtanks ... n-2/33812/) ist zwar nicht verschwunden, aber schwierig zu benutzen geworden. Man benötigt eine Mobilnummer aus Norwegen, Schweden, Dänemark oder den Niederlanden. Laut Plugshare schaltet einen die Hotline frei wenn man anruft. Weiß nicht ob man sich darauf verlassen kann. Die beim Flughafen ist laut Plugshare schon länger außer Betrieb, glaube auch dass die nur 7 kW kann.
Also sonderlich schlimm ist es nicht wirklich ;)

Re: Laden in Norwegen

Orbit
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Mo 10. Jul 2017, 11:02
  • Wohnort: Oslo, Norwegen
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
Für den in Lakselv (und andere von LadeiNorge betriebene) kann du die neue DEFA CloudCharge-app installieren, und eine Kreditkarte hinzufügen. Die app zeigt auch, ob die ladestation belegt ist.

Im app kann du auch beliebige RFIDs zur autorisierung hinzufügen. Dies muss mit dem lesegerät an einer der teilnehmenden ladestationen erfolgen. Nach dieser ersteinrichtung funktioniert die RFID über das ganze netzwerk.

https://www.defa.com/ev-charging/cloudcharge/

Re: Laden in Norwegen

Orbit
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Mo 10. Jul 2017, 11:02
  • Wohnort: Oslo, Norwegen
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
ebillen hat geschrieben:
lucas7793 hat geschrieben: Das Parken für Elektroautos ist abseits der Ladestationen auf öffentlichen Flächen weiterhin kostenlos. Soll helfen die Ladestationen freizuhalten für Leute die wirklich laden müssen. Die Frage ist halt ob das für alle gilt oder nur für Elektroautos aus Norwegen mit EL/EV/EK Kennzeichen.
Weiß da jemand Genaueres, besonders was ausländische (deutsche) Autos angeht? Wir sind im Sommer ebenfalls in Norwegen, und natürlich sind auch ein paar Tage in Oslo geplant.
Öffentliche ladestationen in Oslo bieten alle kostenloses laden (ladepflicht). Sie müssen zwar für das parken bezahlen, jetzt aber auch für reguläre parkplätze ohne lademöglichkeiten (dort mit 80% rabatt).

Die parkgebühren an einer ladestation betragen je nach leistung und tageszeit NOK 5 - 15 / stunde. Die stationen variieren von schuko bis 22 kW type-2. Alle type-2-stationen werden mit der Fortum Charge & Drive-App betrieben (kostenlos). Die App zeigt auch die leistung an.
https://www.oslo.kommune.no/gate-transp ... bil/#toc-3

Die parkgebühr richtet sich nach der beschilderung, zonencode 3051-3054. In 3051/3052 gibt es eine maximale parkzeit von drei stunden zwischen 09:00 und 2000. Sie zahlen am einfachsten über die "Bil i Oslo"-app. Sie müssen ihr auto als elektrofahrzeug in der app registrieren, um den rabatt zu erhalten an reguläre parkplätze.
https://www.oslo.kommune.no/english/str ... r-parking/

Re: Laden in Norwegen

lucas7793
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
  • Website
read
Orbit hat geschrieben: Für den in Lakselv (und andere von LadeiNorge betriebene) kann du die neue DEFA CloudCharge-app installieren, und eine Kreditkarte hinzufügen. Die app zeigt auch, ob die ladestation belegt ist.

https://www.defa.com/ev-charging/cloudcharge/
Ja, die kenne ich auch. Das Problem dabei ist, diese App ist zumindest in Österreich nicht verfügbar. Genauso wie die Circle K Charge App.
Für mich ist es nicht so tragisch, ich habe seit 2016 eine SIM Karte aus Norwegen, damit geht es. Die haben aber nicht sonderlich viele Leute aus dem Ausland. Ist zwar nicht sehr schwer diese zu bekommen aber eigentlich sollte das im Jahr 2020 nicht notwendig sein ;)

Re: Laden in Norwegen

Orbit
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Mo 10. Jul 2017, 11:02
  • Wohnort: Oslo, Norwegen
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 37 Mal
read
CK sagt, dass es bald eine lösung auch für touristen und andere besucher in Norwegen geben wird.

CK Sweden wird eine eigene app haben. Bis dahin ist laden dort kostenlos.

Re: Laden in Norwegen

lucas7793
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
  • Website
read
Ahja, wenn man einen Account und RFID chip von Virta hat, kann man ohnehin bei Circle K Charge ohne weiterer Registrierung laden. Hat bei mir im Februar gut funktioniert, es wurde auch der normale Kundentarif verrechnet.
Soweit ich mich erinnern kann, gibt es auch das Onlineportal über welches man Ladevorgänge starten und beenden kann. Der genaue Link fällt mir gerade nicht ein, aber über https://register.circlekcharge.com kann man sich anmelden.
Ganz schön mühsam mit den eigenen Apps für alle Länder. Fortum ist da ja auch ganz schlimm.

Re: Laden in Norwegen

lucas7793
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
  • Website
read
Tatsächlich, die erste HPC Ladestation in Finnmark wurde heute errichtet:
https://www.facebook.com/altakraftlag.n ... 4172225765 (Video)
Ich verstehe nicht wirklich was sie sagen aber vielleicht kann @Orbit da etwas weiterhelfen ;)

Zu meiner Überraschung wird dort ein ABB Terra HP CP500 CJ mit CCS und 200A CHAdeMO Stecker errichtet! Damit hätte ich am wenigsten gerechnet, vor allem nicht mit dem 200A CHAdeMO Stecker.

Re: Laden in Norwegen

Naheris
read
Diese Baustelle scheint in Alta zu sein, zumindest finde ich nur dort den "Bossekop", der da besucht wurde. ;)
Heute: e-Tron 55 / Gestern: Leaf ZE1+, I-Pace, Kona, eGolf Mk-2, Model S AP1, Passat GTE Mk-1 / Morgen: ?
Antike: V60, V60, XC60, LS, A6 / Geschenke: A2, Lupo 3L, Golf Mk-2.

Re: Laden in Norwegen

lucas7793
  • Beiträge: 794
  • Registriert: Mi 31. Aug 2016, 17:45
  • Wohnort: Perchtoldsdorf, Österreich
  • Hat sich bedankt: 74 Mal
  • Danke erhalten: 169 Mal
  • Website
read
Ja, genau die ist in Alta. Auf dem selben Platz soll übrigens auch ein Supercharger V3 mit 8 (?) Stalls gebaut werden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag