Laderoboter für Elektroautos

Laderoboter für Elektroautos

electic going
  • Beiträge: 1196
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
https://www.t-online.de/auto/elektromob ... autos.html

Die Idee hat was. Entschärft die Parkplatzbelegung und die wirklich aufzubauende Menge an Ladestationen.
Anzeige

Re: Laderoboter für Elektroautos

USER_AVATAR
  • ChrKoh
  • Beiträge: 204
  • Registriert: Di 21. Aug 2018, 22:45
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 56 Mal
read
Nette Idee, mehr leider nicht.
Mit dem e-Golf seit 22.11.2018 unterwegs 8-)

Re: Laderoboter für Elektroautos

hmwfreak
  • Beiträge: 119
  • Registriert: So 24. Nov 2019, 08:45
  • Hat sich bedankt: 73 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Sorry, aber das ist totaler Quatsch. Warum wird nicht erstmal an den normalen Ladestationen und deren Aufstellung gearbeitet. Bevor Geld in solche Projekte gesteckt wird sollten die Hersteller erstmal an der Ladeinfrastruktur und vor allem an bezahlbaren E-Auto weiter arbeiten. Außerdem sind in Deutschland autonome Autos, geschweige denn Roboter, noch gar nicht erlaubt.

Erstmal bezahlbare E-Autos und funktionierende Ladepunkte die auch nur für E-Autos frei sind und an denen Verbrenner verboten sind. Dann an der bezahlweise der Säulen was ändern, damit jeder wie an einer normalen Tankstelle mit seiner Bankkarte, Mastercard oder ähnliches bezahlen kann. Das würde doch schon mal das betreiben eines E-Autos stark vereinfachen...

Re: Laderoboter für Elektroautos

USER_AVATAR
  • Wiese
  • Beiträge: 2130
  • Registriert: Di 14. Mär 2017, 18:01
  • Wohnort: Stutensee
  • Hat sich bedankt: 82 Mal
  • Danke erhalten: 388 Mal
read
Der Vorteil dieses Laderoboters ist, dass man den hinterherziehen kann. :mrgreen:
Umweltrelevantes: ab 2007 5,76 kWp PV, ab 2008 Naturstromkunde, ab 2009 20m² Thermie, ab 3. Dez. 19 Ioniq FL Style in blau
Eine Frau, 2 Kinder, 3 Enkel, eine Katze :old:

Re: Laderoboter für Elektroautos

hgerhauser
  • Beiträge: 701
  • Registriert: So 4. Jun 2017, 21:53
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 66 Mal
read
Mir gefällt das Easelink System am besten:
https://easelink.com/

Plate im Boden, alle Elektronik, Kommunikation bezüglich Bezahlung, und bewegten Teile im Auto, Föhn zum wegföhnen von Wasser und Staub ebenfalls im Auto

Einmal dem Auto sagen (Parken zu Hause Normalfall innerhalb von 24 h auf 80%, Parken bei der Arbeit ebenfalls) und sonst im Normalfall parken, fertig und das Ding lädt von ganz allein netz dienlich zum Zeitpunkt mit den günstigsten Preisen und dem meisten erneuerbarem Strom.

Die Platte kann dann spott billig sein, ähnlich wie eine Steckdose und es gibt eine an jedem Parkplatz.

Re: Laderoboter für Elektroautos

Casamatteo
  • Beiträge: 597
  • Registriert: Mo 12. Mär 2018, 00:57
  • Hat sich bedankt: 149 Mal
  • Danke erhalten: 112 Mal
read
hgerhauser hat geschrieben: Mir gefällt das Easelink System am besten:

Die Platte kann dann spott billig sein, ähnlich wie eine Steckdose und es gibt eine an jedem Parkplatz.
Und sowas "kontaktloses" soll besser sein als eine altbewährte Kabelverbindung? Wer sein Auto präzise auf so einer Platte einparken kann, kann auch eine normale Ladestation ansteuern und Einstöpseln, bevorzugt einmal ein vorhandenes Kabel anstatt umständliches Herauskramen des Ladeziegels plus zweimal Einstecken.

Da, wo die Kontaktplatten hinkommen sollen, sind heutzutage Ölflecken.
Smart Fortwo 451 Electric Drive EZ 03/2013 47200 km, zweiter 22-kW-Lader

Re: Laderoboter für Elektroautos

gekfsns
  • Beiträge: 2784
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 427 Mal
  • Danke erhalten: 285 Mal
read
Von der Idee hab ich vor paar Monaten schon Mal was gehört, kann mich nicht mehr erinnern wo davon berichtet wurde. War aber, soweit ich mich erinnern kann, nicht von VW. Als Nachteil blieb mir in Erinnerung, dass der Wirkungsgrad bescheiden ist, weil der Akku von dem Ding auch Verluste hat, außerdem bekommt man mit dem Spielzeug keinen Akku voll.
Ist meiner Meinung eine Schnapsidee, vermutlich mit unseren Steuern gefördert.
Einfache Typ 2 Dosen an jedem Parkplatz sind vermutlich zu einfach - warum einfach und günstig wenn es auch kompliziert geht :)
Ioniq Electric seit 12/2016

Re: Laderoboter für Elektroautos

electic going
  • Beiträge: 1196
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 6 Mal
  • Danke erhalten: 127 Mal
read
Ich glaube nicht, dass ein Parkhaus mal eben hunderte von Parkplätzen mit Typ 2 Anschlüssen versorgen will, kaum günstig. Kaum nötig, wenn nur ein Teil wirklich aufladen will.

Re: Laderoboter für Elektroautos

USER_AVATAR
read
hgerhauser hat geschrieben: Mir gefällt das Easelink System am besten:
https://easelink.com/

Plate im Boden, alle Elektronik, Kommunikation bezüglich Bezahlung, und bewegten Teile im Auto, Föhn zum wegföhnen von Wasser und Staub ebenfalls im Auto

Einmal dem Auto sagen (Parken zu Hause Normalfall innerhalb von 24 h auf 80%, Parken bei der Arbeit ebenfalls) und sonst im Normalfall parken, fertig und das Ding lädt von ganz allein netz dienlich zum Zeitpunkt mit den günstigsten Preisen und dem meisten erneuerbarem Strom.

Die Platte kann dann spott billig sein, ähnlich wie eine Steckdose und es gibt eine an jedem Parkplatz.
Danke ! Das ist eine sehr gute Lösung für Flotten wie unsere ca. 250 ZOE. Die haben eh ihre designierten Parkplätze zum Aufladen. Und dann fallen die ganzen versifften Kabel weg.....


Guten Rutsch SRAM
________________________________________________
Schwarzwald gegen Wind: https://www.youtube.com/watch?v=7jEQii_9yWw
Bild

Re: Laderoboter für Elektroautos

Soordhin
  • Beiträge: 339
  • Registriert: Fr 1. Nov 2019, 19:44
  • Wohnort: Hauptstadt
  • Hat sich bedankt: 31 Mal
  • Danke erhalten: 109 Mal
read
Gibt von VW auch ein nettes kleines Video zu dem Konzept:

https://www.youtube.com/watch?v=yMC1H__ ... e=youtu.be

Induktive Lademöglichkeiten sind nichts neues, gabs schon für den RAV4 EV zu kaufen. Aber man hat halt immer so um die 30 bis 40% Verlust dabei, das macht das relativ teuer.

Ist das VW Konzept das einzige? Nein, das beste? Keine Ahnung. Aber es ist gut zu sehen das VW eben nicht nur EVs entwickelt und massiv Ladepunkte aufbaut, sondern auch an weiteren Konzepten für die EV-Zukunft arbeitet, auch wenn da u.U. nichts raus kommt.

An dem Konzept finde ich persönlich gut das man nicht ein ganzes Parkhaus mit 11kW Anschlüssen verkabeln muss (das ist richtig teuer, von der Menge an Kupfer ganz zu schweigen) oder eben mit einem kleinen EV Ghetto lebt das ständig von ICE zugeparkt wird so das man dann doch nicht wieder laden kann. Stattdessen parken wo frei ist, und geladen wird am Auto. Und klar, jeder Akku hat einen Verlust, trotzdem werden Supercharger und HPCs mit Akkus geplant, in dem Fall um das Netz zu entlasten bzw. vor Ort produzierten Solarstrom zwischenzuspeichern.
Bestellt: VW ID.3 1st Max Makena-Türkis
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag