Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

GesperrtGesperrt Options Options Arrow

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

psm-freak
  • Beiträge: 361
  • Registriert: Do 20. Feb 2020, 17:20
  • Wohnort: Bayern
  • Hat sich bedankt: 153 Mal
  • Danke erhalten: 87 Mal
read
Karlsson hat geschrieben: Ist aber kaum erreichbar, weil das einfach viel zu viele Säulen wären, die Erdarbeiten wären gigantisch.
In anderen Ländern sucht man nach Standorten für Ladesäulen, in Deutschland sucht man nach Gründen warum der Verbrennungsmotor alternativlos ist.
Ioniq 28 Style
Anzeige

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
psm-freak hat geschrieben: In anderen Ländern sucht man nach Standorten für Ladesäulen, in Deutschland sucht man nach Gründen warum der Verbrennungsmotor alternativlos ist.
Wie kommst Du auf so nen Spruch, wo ich mir hier intensiv darum Gedanken mache, wie E-Mobilität richtig funktioniert - und zwar auch für 08/15 Nutzer.
Finde ich ja ehrluich gesagt etwas dreist.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

Ungard
  • Beiträge: 1950
  • Registriert: Sa 20. Apr 2019, 11:26
  • Hat sich bedankt: 55 Mal
  • Danke erhalten: 449 Mal
read
psm-freak hat geschrieben:
Ungard hat geschrieben: Real kommen da aber keine 3 kW drüber, über so eine Steckdose, jedenfalls bei uns nicht, der e-tron zeigt ja an wie viel kW und gestern war ich mal wieder in der Arbeit und es waren 2,6? oder so.
Das hängt vom Ladeziegel ab.
Das ist ein juice booster der kann schon mehr.
Vermutlich kann die Dose einfach nicht mehr bzw Ladeverluste
20% sind ja bei schuko „normal“
4 Jahre Erdgas, B200c
dann bis 06/20 BMW i3
Seit 06/20 Audi e-Tron55

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

UliK-51
  • Beiträge: 1192
  • Registriert: Mo 25. Sep 2017, 11:19
  • Hat sich bedankt: 285 Mal
  • Danke erhalten: 159 Mal
read
Aber egal- denn die Regierung fordert/fördert nun 1000 neue HPC Ladepunkte.
Nehmen wir an, es stimmte: Da freue ich mich drauf!
Ioniq28
Der Mensch. Die Krone der Schöpfung, des Denkens nicht fähig, zum handeln geboren.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Bei uns gibt es mehrere BEV mit 100kWh Akku. Wenn die voll werden, müssen sie erst später an die Säule und nehmen nicht anderen die begrenzte Ressouce unnötig weg.
Bislang gab es noch keine Probleme, da wir noch genug Säulen haben. Aber die Zahl der Fahrzeuge mit Stecker nimmt ständig zu und es ist nur eine Frage der Zeit bis es nicht mehr für jeden reicht.
Karlsson Logik?
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
kub0815 hat geschrieben: Karlsson Logik?
In dem von Dir zitierten Abschnitt standen nur Fakten.
Erklärst Du uns, welche Probleme Du damit hast? Dann verstehen wir es vielleicht auch.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
SamEye hat geschrieben: dann haben wir vielleicht glücklicherweise eine andere Vorstellung, des 08/15-Autofahrers, denn grundsätzlich haben wir vermutlich die gleiche Vorstellung/Vision davon, wie Mobilität in der Zukunft aussehen sollte ;)
"08/15" ist für mich der Inbegriff für etwas, dass eher konservative, und manchmal auch gestrige Ausprägungen hat; also nichts, das man mit Innovationen beeindrucken könnte, sondern das eher dem gewohnten Trott folgt. 08/15 bedeutet für mich definitiv nicht, den Durchschnitt oder den Großteil der gesamten Gesellschaft!
Es gibt an den Seiten des Spektrums die Avantgarde und auf der anderen Seite die Renitenten. Das natürlich auch noch in Abstufungen.
08/15 meint "normal", "Durchschnitt", die Mitte des Spektrums, also weder die Treiber noch die Bremser. Und diese Gruppe ist wichtig, weil das ist die Masse und wir wollen ja, dass sich in der Breite etwas ändert. Von daher braucht es Lösungen, die die Masse akzeptiert.
Und dazu muss ich auch anmerken, dass die Avantgarde auch dieser Lösungen wohl in der Regel besser fände, auch wenn sie bereits unter schlechteren Bedingungen den Einstieg in die E-Mobilität gemacht hat.
Zoe Q210, keine fossilen Energieträger mehr im Haus

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
ich halte es da, wie erwähnt, mit der Definition, wie sie auch bei Wikipedia beschrieben wird: https://de.m.wikipedia.org/wiki/08/15_(Redewendung) & https://de.m.wikipedia.org/wiki/Pejorativum
Insbesondere die Beschreibung im Duden macht es deutlich: "auf ein alltäglich gewordenes Muster festgelegt"
Daher wird sich bei diesem Typus auch nichts ändern, solange nichts geändert werden muss; schon gar nicht so etwas "selbstverständliches" wie die Mobilität...
Viele Grüße, Stephan

seit dem 24.01.2020 rein elektrisch im BMW i3 - 120Ah unterwegs: die rote Zora

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
Karlsson hat geschrieben: Es gibt an den Seiten des Spektrums die Avantgarde und auf der anderen Seite die Renitenten. Das natürlich auch noch in Abstufungen.
08/15 meint "normal", "Durchschnitt", die Mitte des Spektrums, also weder die Treiber noch die Bremser. Und diese Gruppe ist wichtig, weil das ist die Masse und wir wollen ja, dass sich in der Breite etwas ändert. Von daher braucht es Lösungen, die die Masse akzeptiert.
Und dazu muss ich auch anmerken, dass die Avantgarde auch dieser Lösungen wohl in der Regel besser fände, auch wenn sie bereits unter schlechteren Bedingungen den Einstieg in die E-Mobilität gemacht hat.
Die Lösung ist möglichst viele Parkplätze mit Lademöglichkeiten auszustatten. Nicht wenige mit viel Leistung.... Aber das wirst du mit der Zeit auch kapieren Karlsson.
Passivhaus Premium, 18kWp PV, Sole WP mit Kühlung über BKA, KNX, 530e 3.2l/100km ~50% Elektrisch, Tested X3 xDrive30e, eTron 50, EQC In Testing ID.4, ENYAK, iX3
Mitglied bei Electrify-BW e.V. https://electrify-bw.de/

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

USER_AVATAR
read
Da jeder Nutzer und jedes Auto unterschiedliche Anforderungen hat, wird’s hoffentlich irgendwann eine gute Mischung von allen ladegeschwindigkeiten geben.
10% Rabatt für alle Elektroautofahrer auf Brillen und Kontaktlinsen bei http://www.optikanton.de/,
https://www.tesla.com/referral/gerd8028 1500 km gratis Strom beim Teslakauf.
Anzeige
GesperrtGesperrt

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag