Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
MatthiasGTE
    Beiträge: 24
    Registriert: Mi 13. Feb 2019, 13:24
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Hallo.

Täusche ich mich oder können viele Autos gar nicht 22kW AC laden?

Gibt es da Zahlen? Ich der Fahrzeugübersicht wird leider nur der Stecker angegeben.
Anzeige

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
AndiH
    Beiträge: 2064
    Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
    Hat sich bedankt: 67 Mal
    Danke erhalten: 107 Mal
folder
Er hat "Jehova" gesagt ;-)

Die 22kW sind aus der Zeit als es sehr wenige E-Autos gab und nur eines davon "langstreckentauglich" war, weil es einen schnelle AC Lader mit bis zu 43kW hatte. Da hat es sich eingebürgert sogenannte "Bürgermeistersäulen" mit 2x22kW aufzustellen um mit überschaubarem Invest in die Zeitung zu kommen. Deshalb stehen diese Säulen oft zentral in den Gemeinden, aber nirgends wo man sich wirklich länger aufhalten will. Da wo die Säulen günstig stehen sind es dann heutzutage zu wenige wegen der langen Standzeiten.
Es wird zwar weiterhin Autos mit 22kW AC Ladeleistung geben, aber auch damit will keiner mehrere Stunden vor dem Rathaus sitzen oder sich darauf verlassen das einer der beiden Ladepunkte dann gerade frei ist wenn man dort einen Parkplatz für mehrere Stunden benötigt.
Seit 02/2016 über 3.100 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
TWIKER
    Beiträge: 81
    Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:44
    Danke erhalten: 32 Mal
folder
Ist die Frage ernst gemeint? Überall wo es Strom gibt kann ganz schnell und kostengünstig ein Elektrofahrzeug geladen werden. Von 1kw bis 3,6 kW immer. Darüber bis 43 kw an zig Millionen Stellen wo heute schon CEE-Anschlüsse bzw. ein normales 3-phasiges Kabel liegt. Also z.B. im Parkhaus, Kaufhaus, Gaststätten, Hotels und natürlich zu Hause.

Nur bei mehr als 43 kw macht der Aufwand für Gleichstrom Sinn. NUR an Autobahnen und Schnellstraßen.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
Helfried
folder
MatthiasGTE hat geschrieben: Täusche ich mich oder können viele Autos gar nicht 22kW AC laden?
Die 22 kW sind nötig, damit die Autos wenigstens mit den üblichen 7 kW (einphasig) laden können.
7 kW sind grad richtig für die meisten Anwendungszwecke. Mehr wäre zwar oft besser, lohnt aber kaum den Aufwand.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
MatthiasGTE
    Beiträge: 24
    Registriert: Mi 13. Feb 2019, 13:24
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
TWIKER hat geschrieben: Ist die Frage ernst gemeint? Überall wo es Strom gibt kann ganz schnell und kostengünstig ein Elektrofahrzeug geladen werden. Von 1kw bis 3,6 kW immer. Darüber bis 43 kw an zig Millionen Stellen wo heute schon CEE-Anschlüsse bzw. ein normales 3-phasiges Kabel liegt. Also z.B. im Parkhaus, Kaufhaus, Gaststätten, Hotels und natürlich zu Hause.

Nur bei mehr als 43 kw macht der Aufwand für Gleichstrom Sinn. NUR an Autobahnen und Schnellstraßen.
Die Frage ist schon ernst gemeint - sofern sich deine Frage auf meine bezieht.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
MatthiasGTE
    Beiträge: 24
    Registriert: Mi 13. Feb 2019, 13:24
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Helfried hat geschrieben:
MatthiasGTE hat geschrieben: Täusche ich mich oder können viele Autos gar nicht 22kW AC laden?
Die 22 kW sind nötig, damit die Autos wenigstens mit den üblichen 7 kW (einphasig) laden können.
7 kW sind grad richtig für die meisten Anwendungszwecke. Mehr wäre zwar oft besser, lohnt aber kaum den Aufwand.
22 kW sind nötig für 7kW ?

Ich denke 7 kW reichen dann auch aus.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
MatthiasGTE
    Beiträge: 24
    Registriert: Mi 13. Feb 2019, 13:24
    Danke erhalten: 3 Mal
folder
Nochmal zum Verständnis:

Kaum ein Auto (selbst der etron nicht) kann 22 kW AC laden.

Oder sind die Hersteller einfach nicht gewillt entsprechende Technik einzubauen? Fragt sich nur warum?

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
USER_AVATAR
    Snuups
    Beiträge: 525
    Registriert: Sa 14. Feb 2015, 12:12
    Wohnort: CH Welschenrohr
    Hat sich bedankt: 30 Mal
    Danke erhalten: 46 Mal
folder
MatthiasGTE hat geschrieben: Nochmal zum Verständnis:

Kaum ein Auto (selbst der etron nicht) kann 22 kW AC laden.

Oder sind die Hersteller einfach nicht gewillt entsprechende Technik einzubauen? Fragt sich nur warum?
Weil es teuer ist und weil es unnötig ist.

Entweder bin ich unterwegs und möchte schnell Laden oder ich lade auf einem Parkplatz, dann ist es nicht relevant ob ich mehr als 11 kW bekomme.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 12/13 - CT Bestellt

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
Ladesaeule
    Beiträge: 152
    Registriert: Di 3. Jan 2017, 13:58
    Danke erhalten: 5 Mal
folder
MatthiasGTE hat geschrieben: [22 kW sind nötig für 7kW ?

Ich denke 7 kW reichen dann auch aus.
Jein - Häufig sind die 7kW 32A einphasig.
Würde man nun eine einphasige Säule bauen, hätte die 7kW.

Damit kann man mit einem 3-Phasen 11kW (oder auch 2-Phasen 7kW) Lader nur noch mit 3,6kW laden, d.h. es macht durchaus Sinn die Säule 3 phasig anzuschliessen, um auch diese Fälle abzudecken.

D.h. man muss 32A und 3-phasig kombinieren, um alle Fälle abzudecken und dann freut sich der Zoe Fahrer, der 22kW laden kann.

Im übrigen wurde hier auch schon häufiger festgestellt, dass der Aufwand für das Errichten einer 22kW Säule nur marginal größer ist, als für eine leistungsschwächere Variante.

Re: Wozu die ganzen 22kW AC Ladepunkte?

menu
USER_AVATAR
folder

MatthiasGTE hat geschrieben: 22 kW sind nötig für 7kW ?

Ich denke 7 kW reichen dann auch aus.
Well, bei uns ist der Strom in der Regel dreiphasig.

Bei einem 1P Lader braucht man 32A auf der einen Phase. Das bedeutet, dass der Anschluss 3x32Ax230V=22kW kann.

Deswegen: ja, für 7kW 1P braucht man eine 22kW Säule.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift - bestellt am 09.September 2019
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag