HPC-Ausbau der EnBW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Hat EnBW eine Karte, bei der man sehen kann, wo sie neue Standorte planen (wie ionity?)
Citigo e IV und Enyaq 80
Anzeige

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
@SkodaBenKenobi Nein. Ich habe mal nachgefragt. Antwort war, dass sie generell zu geplanten Vorhaben keine Auskunft geben.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: HPC-Ausbau der EnBW

FrankG
  • Beiträge: 14
  • Registriert: Sa 19. Dez 2020, 23:26
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Die HPC-Lader am Hellweg Dortmund-Hacheney (aktuell 2 mit der Möglichkeit für zwei weitere) sind jetzt nach gut 6 Monaten aus ihren Verpackungen herausgekommen. In der App werden sie zwar noch nicht aufgeführt, wir werden dort aber in Kürze mal vorfühlen.

VG
FG

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
  • mecki67
  • Beiträge: 59
  • Registriert: Di 22. Jan 2019, 14:57
  • Wohnort: Dortmund
  • Hat sich bedankt: 9 Mal
  • Danke erhalten: 24 Mal
read
FrankG hat geschrieben:Die HPC-Lader am Hellweg Dortmund-Hacheney (aktuell 2 mit der Möglichkeit für zwei weitere) sind jetzt nach gut 6 Monaten aus ihren Verpackungen herausgekommen. In der App werden sie zwar noch nicht aufgeführt
Ich bin dort gestern mal vorbeigefahren. Die rechte Säule ist noch komplett aus. Bei der linken Säule ist das Display aktiv, aber die Ladeports noch rot. Scheint aber langsam voranzugehen.
Hyundai Kona Electric Style
64kWh Akku und Navigationspaket

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Sebastian99
  • Beiträge: 188
  • Registriert: Sa 6. Mär 2021, 08:05
  • Hat sich bedankt: 69 Mal
  • Danke erhalten: 39 Mal
read
Hat jemand Infos zu den EnBW HPC bei Trigema in Kirchheim (Hessen)? Wenn ich mich nicht getäuscht habe sind die Displays mittlerweile an, ich habe jedoch keine offene Zufahrt zum Gelände gefunden. Soweit ich sehe teilen die sich auch die Zufahrt mit Aldi und ich meine da stünde ein Schild mit der Info, dass das Gelände ab x Uhr abgesperrt wird. Wäre ja irgendwie doof oder ist es nicht vorgesehen solche HPC außerhalb der Geschäftszeiten anzufahren? Ich meine bei Ladepunkten die von den Einzelhändlern selber errichtet wurden kann ich das ja noch verstehen, aber das dürften doch ganz normale EnBW Ladepunkte sein. Kann ja irgendwie nicht in deren Interesse sein außerhalb der Öffnungszeiten des Einzelhändlers keinen Umsatz machen zu können.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Eines vorweg: Es geht hier jetzt nicht um die Preiserhöhung !!!!!! da gibt es bestimmt einen eigenen Thread

Mir geht es um die Aussagen vom Timo Sillober im Video bei CarManiac zum Ausbau: https://youtu.be/YJSpb2YeK90?t=748
Die Aussagen kurz zusammen gefasst:
- strategische Netzwerkplanung - ein Netz über ganz Deutschland
- Autobahn alle 40km: kleinere Ladelösung mit 3-6 HPC Ladepunkten
- Autobahn alle 80km: größerer Ladehub mit 20 und mehr HPC Ladepunkten
- in allen großen Städten einen CityHub
- Einzelhandel: Hubs mit z.B. dm, Hellweg
Grüße Markus

Re: HPC-Ausbau der EnBW

keyfob
  • Beiträge: 715
  • Registriert: Di 13. Apr 2021, 17:17
  • Hat sich bedankt: 166 Mal
  • Danke erhalten: 128 Mal
read
-AC ist tot zumindest für EnBW sie bauen nur noch DC

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
  • city_lion
  • Beiträge: 266
  • Registriert: Sa 23. Mai 2020, 11:03
  • Wohnort: Stuttgart
  • Hat sich bedankt: 305 Mal
  • Danke erhalten: 131 Mal
read
EnBW baut nicht nur keine AC Säulen, sondern baut diese sogar ab.
Beispiel Rothebühlplatz Stuttgart. Dort gab es mal 8 (oder waren es sogar 10) AC Ladepunkte der EnBW, noch gar nicht lang her, wurden diese sogar mal mit neuen Säulen erneuert. Jetzt gibt es aber nur noch Eine AC-Saule seitdem unweit die DC Lader aufgebaut wurden.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Helfried
read
Ich kann diesen DC-Wahn eigentlich überhaupt nicht nachvollziehen. In Wien, immerhin 2 Mio. Einwohner, gibt es zwar etliche DC-Lader, die braucht aber offensichtlich kein Mensch (außer Taxler und Carsharer) angesichts der vielen AC-Lader.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

KillerTV
  • Beiträge: 103
  • Registriert: Sa 1. Aug 2020, 22:19
  • Hat sich bedankt: 25 Mal
  • Danke erhalten: 32 Mal
read
Ich kann die EnBW aus wirtschaftlichen und auch aus Effizienzgründen voll verstehen. Wer braucht innerstädtisch AC-Lader, wenn die Autos mit Speichern >50kWh ausgestattet sind? Der Parkdruck innerstädtisch ist sehr hoch, da kann man nicht mal für 4h sein Auto laden und die Infrastruktur blockieren. Das mag im Shoppingcenter vielleicht noch Sinn machen, auf öffentlichen Flächen aber auf keinen Fall.
Und verdienen will der Betreiber ja auch noch was. In einer Stunde 50kWh in Citylage verkaufen (und dann nochmal und nochmal...) ist doch deutlich attraktiver als den halben Tag einen Plug-in dort stehen zu haben und 11kWh (vielleicht ja auch noch weniger...) zu verkaufen.

Und auf Langstrecke macht AC sowieso keinen Sinn.

Ich plädiere ja schon länger dafür, perspektivisch die AC-Lader in den Autos wegzulassen (spart Gewicht und würde die Ladeeffizienz erheblich steigern - wenn ich sehe, was eine Zoe beim "PV-gesteuerten AC-Laden" an Verlusten hat wird mir echt schlecht). Setzt aber voraus, dass DC-Wallboxen mal in größerer Stückzahl auch für den Heimgebrauch verfügbar (und bezahlbar) würden. Aber VW (und andere) sind ja dran.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag