HPC-Ausbau der EnBW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Athlon
  • Beiträge: 2586
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 294 Mal
  • Danke erhalten: 736 Mal
read
So langsam habe ich Sorgen dass es überhaupt keinen anderen Anbieter mehr an Geschäften schafft Infrastruktur aufzubauen weil schon alle mit EnBW einen Deal haben.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210: AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20
Anzeige

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
@Athlon Die Frage ist doch, warum sich die anderen Anbieter da so schwer tun?
Kein Interesse, Unvermögen oder keine finanziellen Mittel?

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
  • i3sPio
  • Beiträge: 104
  • Registriert: So 8. Dez 2019, 10:47
  • Wohnort: Raum Bodensee/Oberschwaben
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 27 Mal
read
Wahrscheinlich eine Kombination aus den 3 genannten Gründen.
i3s 120 Ah, Erstwagen seit 06/2019, ABL eMH1 Wallbox 11 kW

Re: HPC-Ausbau der EnBW

jhg
  • Beiträge: 671
  • Registriert: So 14. Jul 2013, 18:59
  • Hat sich bedankt: 23 Mal
  • Danke erhalten: 193 Mal
read
Athlon hat geschrieben: So langsam habe ich Sorgen dass es überhaupt keinen anderen Anbieter mehr an Geschäften schafft Infrastruktur aufzubauen weil schon alle mit EnBW einen Deal haben.
Genau das scheint der Plan der EnBW zu sein.
Macht es natürlich für uns als Fahrer einfacher.
Wobei ein gesunder Wettbewerb immer hilfreich ist.
ID.3 1st Max

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Athlon
  • Beiträge: 2586
  • Registriert: So 29. Okt 2017, 13:35
  • Wohnort: Zwickau
  • Hat sich bedankt: 294 Mal
  • Danke erhalten: 736 Mal
read
Genau deswegen Sorgen. So hat man keinen Wettbewerb und wenn EnBW an der Preisschraube dreht passiert das dann an einem Großteil vom Bestand.
Dieser Post kann Spuren von Sarkasmus und nicht ganz ernst gemeinten Bemerkungen enthalten :!:

Zoe Q210: AHK, Tieferlegung, 17" OZ Ultraleggera, Volldämmung, ISOamp
Mii plus 03/20

Re: HPC-Ausbau der EnBW

teslahenry
  • Beiträge: 257
  • Registriert: Sa 16. Jan 2021, 16:42
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
Dann lohnt es sich vielleicht für andere zu investieren. Wenn sie das tun. Sie stecken laut eigenen Angaben rund 100 Millionen jedes Jahr rein. Da meiner meiner Meinung nach die Einkaufszentren eine sehr wichtige Rolle im CCS HPC Lademarkt spielen werden wird das auf lange Sicht aufgehen.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

Kant-xy
  • Beiträge: 323
  • Registriert: So 28. Jun 2020, 18:17
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 51 Mal
read
EnBW geht nach der Methode Think Big vor. Die Akquisition der Standorte geht über die Verträge mit den Hellweg, Burger King und Co, sehr schnell. Damit erreicht EnBW auch sehr schnell eine Durchdringung in der Fläche. Die Standorte sind in den meisten Fällen für die Kunden recht günstig gelegen.
Andere Anbieter im Umfeld der Standorte dürften es dann schon schwer haben. Gerade dein Tankstellen (bei Hellweg in Falkensee gibt es zwei im Umfeld) gräbt man das Wasser ab. Eine Tankstelle mit HPC umzurüsten dürfte nicht so einfach sein, wie den Parkplatz eines Baumarktes.
Zusätzlich könnte EnBW sein Angebot zukünftig auch mit ggf. Bundles für Hausstrom verbinden. Ein BEV mit 15.000 km im Jahr braucht schließlich etwas 3000 kWh. Das ist etwa der Bedarf eines zweiköpfigen Haushalts. Für einen Stromverkäufer wie EnBW ist das also ein riesen Markt.
Mit dem passenden Angebot wird sich mancher Überlegen, ob er den Hausstrom nicht auch von EnBW kauft, wenn er dann z.B. öffentlich auch günstiger Laden kann. Damit kommt wird noch einmal mehr Geschäft generiert und die Kundenbindung dürfte sehr groß sein.
Renault ZOE BJ 2015 - seit 7/19
Hyundai Kona electric MJ20 64kWh - seit 7/20
PV: SE 9,4kWh BYD-Speicher: 10.5kWh

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Gott sei Dank bekommt man als ADAC Mitglied, ebenso die günstigen Tarifpreise + die erste Ladekarte für umsonst!

Dann kann man den günstigsten Ökostromtarif für Zuhause wählen und vereint exclusiven Pannenservice (+ alle sonstigen Vorteile) mit dem günstigsten flächendeckendsten Strom für Unterwegs!!
(OK bei neuen Auto's hat man oft Mobilitätsgarantie oder auch generell den Versicherungsschutzbrief, seit ich aber mal mit kapitalen Motorschaden fern ab von Zuhause mit der noch damaligen Young-ADAC-Version liegen geblieben bin, gibt es bei mir nur noch die Plus!!!!)

Gesendet von meinem ZTE A2019G Pro mit Tapatalk


Peugeot iOn - 2012
Opel Corsa-e - seit 2.7.21 (Leasing für 36 Monate)

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Da muss ich mir halt die Frage stellen, warum ich für den Betrügerverein so viel im Jahr bezahlen, da kann ich lange für die EnBW Grundgebühr für Zahlen und bei meinem Versicherer bekomme ich den Schutzbrief für 1€ im Monat.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Ich dachte hier geht es um den HPC-Ausbau der EnBW, die Ladekarte der EnBW hat nichts damit zu tun, dafür gibt es andere Threads.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag