HPC-Ausbau der EnBW

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: HPC-Ausbau der EnBW

AndiH
  • Beiträge: 2525
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 146 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
Die Alpitronic kann man wohl frei konfigurieren und der p.hase wirft der EnBW vor das sie den "Nischen" DC-Stecker nicht bestellen und feiert die CO2 Konzerne dafür das sie diesen Stecker (noch) unterstützen.
Beispiel mit : https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-1/52205/
Beispiel ohne : https://www.goingelectric.de/stromtanks ... e-1/53030/
Bei den Märkten ist es wahrscheinlich auch Verhandlungssache ob die Marktkette auf den zusätzlichen DC-Stecker Wert legt oder nicht.
Seit 02/2016 über 4.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...
Anzeige

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
@AndiH dein "Beispiel ohne" scheinen zwei Säulen mit schmalem Gehäuse zu sein, ich meinte die Alpitronic mit dem breiten Gehäuse, dort hab ich bisher bei EnBW immer auch einen Chademo Stecker gesehen.
Besipiel:
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A3/22150/
https://www.goingelectric.de/stromtanks ... -A3/22092/

Ich glaube nicht das die Märkte irgend einen Einfluß auf die Konfiguration der Säule haben, EnBW mietet dort doch nur die Stellfläche.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

AndiH
  • Beiträge: 2525
  • Registriert: Mo 22. Feb 2016, 21:49
  • Hat sich bedankt: 146 Mal
  • Danke erhalten: 265 Mal
read
Ich gehe davon aus das die EnBW nur dann die breiten Gehäuse verwendet wenn drei DC Stecker benötigt werden. Das machen Sie wahrscheinlich genau dann wenn der Standortpartner (Marktkette, Tankstelle) das unbedingt will, ansonsten wohl eher nicht.
Seit 02/2016 über 4.200 Liter Diesel NICHT verbrannt...

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Negativ, sie haben nun schon sehr oft das 300er Gehäuse mit 2x CCS aufgestellt. Spätestens wenn man beide Stecker wassergekühlt haben will, geht das auch nicht anders.

Beispiele sind die OMV Tankstellen, oder die Raststätten Werratal Süd, Kraichgau Nord und Süd oder auch der Vorzeige-Ladepark in Rutesheim. Und noch viele weitere Standorte.

Und ja, sie lassen CHAdeMO inzwischen manchmal weg, ebenso wie Typ 2. Wenn ich mir heute einen Twingo kaufe, dann weiß ich, dass ich dort nicht laden kann. Rumheulen nicht notwendig. Gleiches gilt für CHAdeMO. Man weiß seit mehr als fünf Jahren, wohin die Reise beim Schnellladen geht. Da braucht jetzt keiner so tun, als wäre er überrascht. Was EnBW da macht ist einfach ein logischer Ausbau mit einem starken Fokus nach vorn und nicht zurück. Für p.hase gibt es trotzdem noch eine wachsende Anzahl an CHAdeMO Ladepunkten für einen Fahrzeugbestand, der kaum noch wächst. Es ist also alles im grünen Bereich, für jeden. Da kann EnBW so weiter machen wie bisher und schickt die Leaf Fahrer an die zahlreichen Ladestationen von E.ON, Allego, Fastned, Comfortcharge, Shell, Aral, Total und weiteren Betreibern - oder eben an eine von mehreren hundert hauseigenen Ladestationen mit diesem Anschluss.
Think PIV4 von 2012-2015 || VW e-up! von 2016-2018
nextmove Fahrzeuge 2018-2020 || ab 04/2021: unterwegs im Renault Twingo Electric Vibes

Batterie Upgrade - ein Praxisbericht || Ladestation am Mehrfamilienhaus

Re: HPC-Ausbau der EnBW

p.hase
read
ich habe immer nur bemängelt, daß die EnBW bei Alpitronic für gutes geld STEINALTE ware bestellt, nur weil sie im einkauf ein bischen weniger kostet.

"wir können alles ausser zeitgemäss" ist im ländle nicht nur beim homeschooling, mobilfunk oder busfahren zu spüren.

schnelllader sind zweifelsohne unnötig, es geht ja bei deren existenz um andere ziele.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
Was verstehst Du unter zeitgemäß? Ob ich mit meinem ollen Leaf mit 50 oder 60kW lade, ist eigentlich egal.
Ich muss mir die Säulen, die sie hier aufgestellt haben, nochmal genauer anschauen, ich meine aber, dass die beim Hellweg kein Chademo mehr haben.
Imho kein großer Verlust.
Außerdem sind meines Wissens alle von diesen Standorten für zusätzliche Säulen vorbereitet. Finde ich gut.
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter

Re: HPC-Ausbau der EnBW

AdrianW
  • Beiträge: 108
  • Registriert: Fr 10. Jul 2020, 15:13
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 45 Mal
read
p.hase hat geschrieben: ich habe immer nur bemängelt, daß die EnBW bei Alpitronic für gutes geld STEINALTE ware bestellt, nur weil sie im einkauf ein bischen weniger kostet.
ich frag mich was für dich steinalte Ware ist - du verlangst doch immer nach dem "steinalten" Chademo Stecker

Die Alpitronic Säulen sind die derzeitig zuverlässigsten Säulen auf dem Markt. Da hatte ich bis jetzt noch nie Probleme, im Gegenzug zu anderen Herstellern.
Audi e-tron advanced 55 quattro (2019) | Kia e-Niro 64kWh Spirit (2021) | 2x Wallbe Eco 2.0s

Re: HPC-Ausbau der EnBW

teslahenry
  • Beiträge: 257
  • Registriert: Sa 16. Jan 2021, 16:42
  • Hat sich bedankt: 46 Mal
  • Danke erhalten: 35 Mal
read
harlem24 hat geschrieben: Was verstehst Du unter zeitgemäß? Ob ich mit meinem ollen Leaf mit 50 oder 60kW lade, ist eigentlich egal.
Wenn du auf dem leaf warten musst bis er die Ladestationen wieder freigibt denkst du da vielleicht anderes darüber.

Re: HPC-Ausbau der EnBW

p.hase
read
@AdrianW wie gesagt, die enbw ist nicht mehr systemrelevant wenn andere 200A chademo weiter ausbauen. die reichweiten sind so extrem hoch, daß man sehr schnell die landesgrenzen erreicht hat.

man sieht das chaos in der politik momentan in bawü nur zu gute. und denen gehört die enbw sogar! und morgen an der urne wird abermals der alte stecker gewählt.

wenn ich die wahl habe zwischen einem alten chademo-stecker und dem aktuellen chademo-stecker wird bei alpitronic immer! der alte stecker bestellt. wer findet den fehler? andere nennen das verschwendung von steuergeldern.

oder habe ich den boom nach PV-modulen aus den 2010er jahren verpasst, der anscheinend gerade herrschen muss?

wenn man laufend ausschweifen muss um einfachste sachverhalte zu erklären wird man auch immer wieder gesperrt. aber nicht schlimm, ich bin hier bald weg. :)

Re: HPC-Ausbau der EnBW

USER_AVATAR
read
teslahenry hat geschrieben:
harlem24 hat geschrieben: Was verstehst Du unter zeitgemäß? Ob ich mit meinem ollen Leaf mit 50 oder 60kW lade, ist eigentlich egal.
Wenn du auf dem leaf warten musst bis er die Ladestationen wieder freigibt denkst du da vielleicht anderes darüber.
Naja, alle Stationen bei mir in der Nähe sind entweder ohne Chademo oder mit so vielen Säulen ausgerüstet, dass ich sicherlich nicht warten muss... ;)
Gruß

CHris, ab sofort mit i3

Wenn Ihr Euch für Fotografie interessiert, schaut Digitalfotonetz vorbei.
Mein kleines E-Auto Blog
Wechsel zu Tibber, dem innovativen Stromanbieter
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag