PHEV günstig in Wien laden?

Re: PHEV günstig in Wien laden?

elektrokanake
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Fr 1. Jun 2018, 18:42
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
AbRiNgOi hat geschrieben: Maingau ist halt nicht gerade billig...

2019-11-25_15h57_07.png
Quelle: https://www.e-control.at/konsumenten/se ... lkulator#/

Das ist in Österreich gerade mal so 4 ct über zum Beispiel easy green energy... Wenn du also 4000kWh benötigst sind das 4 * 4000 + 1,2 = 192€ Mehrkosten pro Jahr... Da kann man schon viel laden.

Und für 39ct statt 25ct/kWh gibt es die mobility+ von EnBW. Ohne Grundgebühr. Jede Nacht für 15kWh = 365 * 0,39 * 15= 213 €. Wenn es wirklich so viel ist, was du im Jahr laden willst... Natürlich wäre auch die Wiene Energie mit Zeittarif viel teurer, das ist klar. Aber bevor ich mich an Maingau binde, würde ich zur EnBW mit mobility+ gehen, dort könnte man mit Grundgebühr von 5€ pro Monat auf 29ct/kWh, gerade mal 4ct teurer. Oder Anders: 5ct * 12 + 365 * 0,29 * 15 = 219 € also nur billiger, wenn du noch mehr lädst.

Und dann noch die Grundgebühr bei Maingau.. und da hast du die 25ct/kWh noch gar nicht bezahlt. Also viel viel billiger.


Was aber gehen könnte: werde Gaskunde, da ist Maingau gerade super billig, wenn du aber gar keinen Gasanschluss hast, geht das wieder nicht :(
Zweitwohnsitz ist natürlich auch möglich, da braucht man ja fast keinen Strom...

Die Frage aber bleibt, ob die City Stationen überhaupt ein Roaming haben, und ob nicht die normalen Wien Energie Säulen mit Roaming und kWh Tarif besser wäre.
Ah, das war der Haken! Vielen Dank fürs Info. Ich verbrauche eigentlich rund um 2000 kWh pro Jahr, und beim meinen derzeitigen Anbieter (Kelag) es kostet 2000*0,056+18 = 130€. Mit Maingau es wäre 2000*0,09+37 = 217€, also schon ein Unterschied. Ich lade eigentlich rund um 50 kWh pro Monat, also 600 kWh pro Jahr. Mit Maingau es würde 150€, und EnBW 234€ (lustigerweise es ist genau 234€ mit oder ohne Grundgebühr). Ich würde also 87€ mehr zahlen für Strom zu Hause, um 84€ sparen für meinen Auto. 3€ Unterschied! :D

Ich habe gar keinen Gasanschluss zu Hause (ich vermeide gern fossile Brennstoffe), also diese Weg ist für mich geschlossen.

Auf alle Fälle, vielen Dank dass du EnBW erwähnt hast, das ist gerade die beste Möglichkeit für mich. Weiß du übrigens ob sie Ladekarten haben? Auf der Website habe ich nur die App gefunden.
Anzeige

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7836
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 274 Mal
  • Danke erhalten: 1094 Mal
read
App runterladen, Konto anlegen. Bei der Grundgebühr ist die Karte dabei. Ansonsten in der App für 10€ bestellen. Irgendwo gibt es auch die app für den PC. Denke bei Ladestationen suchen...
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
read
TankeWien hat doch nachttarif, da ist es günstig.
phev lädt man aber doch sowieso daheim.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: PHEV günstig in Wien laden?

elektrokanake
  • Beiträge: 46
  • Registriert: Fr 1. Jun 2018, 18:42
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 5 Mal
read
i3lady hat geschrieben: phev lädt man aber doch sowieso daheim.
Oh, stimmt, ich hätte es einfach zuhause einstecken sollen! Blöde mich, ich hatte vergessen dass ich eine Tiefgarage mit Steckdose hatte. /Sarkasmus

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7836
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 274 Mal
  • Danke erhalten: 1094 Mal
read
i3lady hat geschrieben: TankeWien hat doch nachttarif, da ist es günstig.
phev lädt man aber doch sowieso daheim.

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk
EIn Zeittarif mit 70ct/h wirkt günstig, aber über Nacht 5€ zahlen ist für einen BEV ok, für einen PHEV aber nicht so tolle. Da es aber ein echter "Laternenparkplatz" ist, ist gegen eine Verwendung mit PHEV nichts ein zu wenden, so-mal Verbrenner in der Nacht dort auch stehen dürfen. Aber eben nur mit Abrechnung nach kWh. (welche ich am Schnelllader für Blödsinn halte, aber bei Laternenparkplätzen die einzige sinnvolle Verrechnung. )
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV günstig in Wien laden?

Helfried
read
AbRiNgOi hat geschrieben: bei Laternenparkplätzen die einzige sinnvolle Verrechnung. )
Ist aber nur bei eingeschalteter Laterne sinnvoll.
Tagsüber wäre ein kWh-Tarif unrealistisch, da solche Plätze in den Städten schnell mit schein-ladenden Teslas überfüllt wären.

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
read
Helfried hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben: bei Laternenparkplätzen die einzige sinnvolle Verrechnung. )
Ist aber nur bei eingeschalteter Laterne sinnvoll.
Tagsüber wäre ein kWh-Tarif unrealistisch, da solche Plätze in den Städten schnell mit schein-ladenden Teslas überfüllt wären.
geht aber, mit maingau. hat zusätzli h den Vorteil parkgebühr zu sparen

Gesendet von meinem ONEPLUS A5000 mit Tapatalk

Bild

BMW i3 60Ah 2/2015
BMW i3s 94Ah 4/2019
PV 8,1kWp
eHome 7,2kW Wallbox
go-e charger
Zencar flexible free 7,4kW
MY bestellt

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
read
i3lady hat geschrieben:
Helfried hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben: bei Laternenparkplätzen die einzige sinnvolle Verrechnung. )
Ist aber nur bei eingeschalteter Laterne sinnvoll.
Tagsüber wäre ein kWh-Tarif unrealistisch, da solche Plätze in den Städten schnell mit schein-ladenden Teslas überfüllt wären.
geht aber, mit maingau. hat zusätzli h den Vorteil parkgebühr zu sparen
Maingau hat eine Zeitkomponente.
Bei DC kommen nach 60min 10ct/min oben drauf, bei AC nach 240min.

SüdSchwabe.
--
Kona 64kWh Premium Facelift Acid Yellow GSD - bestellt am 09.September 2019 - abgeholt am 5.Juni 2020

Re: PHEV günstig in Wien laden?

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7836
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 274 Mal
  • Danke erhalten: 1094 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
AbRiNgOi hat geschrieben: bei Laternenparkplätzen die einzige sinnvolle Verrechnung. )
Ist aber nur bei eingeschalteter Laterne sinnvoll.
Tagsüber wäre ein kWh-Tarif unrealistisch, da solche Plätze in den Städten schnell mit schein-ladenden Teslas überfüllt wären.
Das ist in Wien anders gelöst, wenn das Fahrzeug nicht lädt wird nach 15 Minuten dies an der Säule für den Parksheriff sichtbar und dann wird gestraft :)
Wer mit der Wien Energie App lädt bekommt auch eine Push Nachricht um diesen Zeitpunkt nicht zu verfehlen. Nachts gilt das aber nicht. Daher ist die Säule am Tag keine Laternenparker Ladestelle.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: PHEV günstig in Wien laden?

Helfried
read
AbRiNgOi hat geschrieben:
Das ist in Wien anders gelöst, wenn das Fahrzeug nicht lädt wird nach 15 Minuten dies an der Säule für den Parksheriff sichtbar und dann wird gestraft :)
Ja, aber Teslas können den Ladestrom runterschrauben, dass der Wagen erst 5 Minuten vor Abfahrt fertig wird.
Oder täusch ich mich da?
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag