Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3516
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Hier in Hamburg würde ich mir erst mal wünschen das Parken ohne zu laden verboten würde. Das könnte wirklich für eine deutliche Verbesserung sorgen, da viele die Ladsäulen nur als bequeme Parkmöglichkeit nutzen.

mfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013
Anzeige

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
  • Zoe1114
  • Beiträge: 601
  • Registriert: Di 5. Mai 2015, 15:54
  • Wohnort: Freiburg
  • Danke erhalten: 31 Mal
read
Was hier fehlt, sind Ladestationen mit 4 Steckdosen anstatt 2 Steckdosen und Freihaltung von 4 Parkplätzen für ladende E-Autos, entweder 4 Senkrechtparker nebeneinander oder jeweils 2 Senkrechtparker beidseitig der Ladestation.
Dann kann das Carsharing-Fahrzeug angesteckt bleiben, und sobald die Ladeleistung sinkt, können bis zu drei weitere Fahrzeuge mit Ladeleistung versorgt werden.
Erhöht die Rentabilität der Ladestation, benötigt in der Ladestation zwei weitere Steckdosen und ein internes Lastmanagement.
Oder bietet das ein Hersteller von Ladestationen schon an?

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

herrohlson
  • Beiträge: 133
  • Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:39
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 23 Mal
read
Der Flächenverbrauch ist dabei zu hoch und es ändert auch nichts daran, dass vorzugsweise Plugins dort tagelang stehen. Habe ich hier in Lüneburg regelmäßig. Ein Volvo Plugin stöpselt Freitag abends an und steht dann dort bis Sonntag.
Den Netzbetreiber Avacon interessiert das nicht die Bohne. Ich soll beim Ordnungsamt anrufen, sie haben damit nix zu tun ...

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
read
Mit den richtigen Tarifen (mit Minutenkomponente) würde so etwas schnell unterbunden. Und wer gar nicht ansteckt, muss eben abgeschleppt werden, oder zumindest Bußgelder bekommen.
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

electic going
  • Beiträge: 1461
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 21 Mal
  • Danke erhalten: 198 Mal
read
herrohlson hat geschrieben: Das Thema heißt doch nicht `Carsharer blockieren öffentliche Ladesäulen´ sondern `jede öffentliche Ladesäule muss nach spätestens drei Stunden frei gegeben werden´.
Mittelfristig spielen die CarSharing Autos in der Gesamtmasse der BEV eine untergeordnete Rolle, während das Problem `Tesla lädt übers Wochenende´ sehr bald hochkochen wird.
Das heißt es dann hoffentlich `3 Stunden mit Parkscheibe sind erlaubt´ und danach wird abgeschleppt.
Sonst ist das das finale Argument gegen die E-Mobilität.
Es wird eher heißen "Dienstwagen-Plugin-Hybride parken auf den praktisch gelegenen Park/Ladeplätzen für viele Stunden/während ihres Tagestermins".

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1145
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Es macht halt die ganzen Wirtschaftsmanager und Politiker nackicht, die plump Ladesäulen fordern. Das Regelwerk zeigt Intelligenz und nicht der Dukaten-Kacker.
Wer kennt das nicht - 2,10m hohe hybride Proz-SUVs sparen sich die Parkgebühr am Schild "freies Parken während der Ladung".

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

DiLeGreen
  • Beiträge: 1283
  • Registriert: Fr 26. Dez 2014, 23:55
  • Wohnort: Würzburg
  • Hat sich bedankt: 54 Mal
  • Danke erhalten: 91 Mal
read
Bitte bei dem generellen Carsharing-Gehate hier auch mal gelegentlich an Orte außerhalb von City-Downtown denken, danke.

Viele Grüße von jemandem der öfters in Stuttgart nen freien Ladepunkt sucht und in der „Pampa“ für seine zwei E-Carsharing Autos auch zwei zusätzliche Ladepunkte organisiert hat ;-)
ZOE Q210 Intens
Mitglied bei taubermobil Carsharing e.V. und HITA - Healthcare IT for Africa e.V. Meine Bilder sind unter CC BY-SA Lizenz.

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Michael_Ohl
  • Beiträge: 3516
  • Registriert: So 1. Mär 2015, 22:58
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 487 Mal
read
Den neuesten Hammer hat ein Fahrer mit einer sixt Karre heute in Hamburg gebracht. ZOE steht in Erdkampsweg auf beiden Plätzen an der Ladesäule in der Mitte ohne Parkscheibe seit mehr als 2 Stunden 40kWh geladen. Die Polizei sagt sie können nichts machen ist halt nur eine Ordnungswidrigkeit sie könnten wegen Verhältnismäßigkeit nicht abschleppen. Klappt ja Prima so - wird wohl Zeit mir den richtigen Rangierwagenheber zu besorgen und die Kisten einfach auf die Straße zu schieben.

MfG
Michael
Kangoo ZE maxi seit 2015 113000km, Kangoo ZE Postkutsche seit 2018 86000km, E-UP seit 2020, C180TD seit 2019 21000km , max G30d seit 2020 200km, Sunlight Caravan seit 2012 und Humbauer 1300kg. Seit 2013

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

USER_AVATAR
  • E-lmo
  • Beiträge: 2235
  • Registriert: Mo 19. Sep 2016, 16:24
  • Wohnort: Neuenhagen bei Berlin
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 237 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Den neuesten Hammer hat ein Fahrer mit einer sixt Karre heute in Hamburg gebracht. ZOE steht in Erdkampsweg auf beiden Plätzen an der Ladesäule in der Mitte ohne Parkscheibe seit mehr als 2 Stunden 40kWh geladen. Die Polizei sagt sie können nichts machen ist halt nur eine Ordnungswidrigkeit sie könnten wegen Verhältnismäßigkeit nicht abschleppen. Klappt ja Prima so - wird wohl Zeit mir den richtigen Rangierwagenheber zu besorgen und die Kisten einfach auf die Straße zu schieben.

MfG
Michael
Das, was Du suchst, nennt sich Rollgleiter.
Seit Mai 2016 mit einem e-UP unterwegs -- Skoda Enyaq bestellt

Re: Absurd: Car-Sharer legen Ladeinfrastruktur lahm !?

Hellkeeper
  • Beiträge: 725
  • Registriert: Sa 20. Jul 2013, 12:25
  • Wohnort: AT
  • Hat sich bedankt: 15 Mal
  • Danke erhalten: 59 Mal
read
Ich wollte laden und es blockierten vier Sharing-Fahrzeuge, die allesamt fertig geladen waren, zwei Ladesäulen an unterschiedlichen Standorten. Nicht einmal bei den Falschparkern habe ich so etwas erlebt. Ich finde man sollte den Anbietern ein gewisses Kontingent an Parkplätzen im öffentlichen Raum zur Verfügung stellen, wo sie auf eigene Kosten eine Ladesäule errichten und das Recht unbegrenzt dort zu parken besitzen. Evtl. noch an der Forderung verknüpft, dass die Plätze entsprechend ausgelastet sein müssen. Denn stehen die 23 Std. am Tag leer, dann ist das nicht Sinn der Sache.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag