Dänemark

Re: Dänemark

USER_AVATAR
read
Danke euch für das 'Futter'!
Model S -> peace of mind:) sehr geil!
Ioniq ex (geile Karre! noch dazu 0 Probleme 50tkm)
Volt ex
Anzeige

Re: Dänemark

USER_AVATAR
read
ZoePuLami hat geschrieben: gibt es in Blavand tatsächlich ein paar Typ2-Säulen von "Clever":
https://www.hvidbjergstrand.de/nuetzlic ... ktroautos/

Scheinbar allerdings sollte man - lt. Seite - Gast des Feriendomizils sein und löhnt dann sage und schreibe DKK 300,- (ca. EUR 40,-) für das Laden.
Direkt unter dem Preis gibt es ja den Punkt "Klage einreichen" :)
Ioniq 28 kWh Premium mit Sitzpaket, Intense Blue, Michelin CrossClimate+, Produktionsdatum 16.4.2019 - Abholung in Landsberg am 14.9.2019 (Sangl #588)

Re: Dänemark

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
ZoePuLami hat geschrieben: ... vereinzelten Ferienhäusern die ihren Mietern Lademöglichkeiten bieten
Hm, ich lade eigentlich fasst immer an der normalen Steckdose am Haus. Reicht mir für die Zoe (Erdungsproblematik beachten!) und den Speed in DK. Ist natürlich kein Schnapper (i. A. 0,35€/kWh) ... aber was ist das schon in DK :-)

Bye Thomas
Zoe ZE40 | Modell 2017
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.20.12
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Dänemark

USER_AVATAR
  • jaale
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
  • Wohnort: Lahr
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
HeinHH hat geschrieben: Ist natürlich kein Schnapper (i. A. 0,35€/kWh) ... aber was ist das schon in DK :-)
Also ich war im DK-Urlaub dieses Jahr froh über die Lademöglichkeit am Ferienhaus zu dem genannten Tarif. Alles öffentlich zugängliche hätte mindestens doppelt so viel gekostet.
Unterwegs in iOn (seit 04/2017) und IONIQ (seit 03/2019).

Re: Dänemark

ZoePuLami
  • Beiträge: 20
  • Registriert: Fr 28. Jul 2017, 16:16
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 3 Mal
read
HeinHH hat geschrieben: Hm, ich lade eigentlich fasst immer an der normalen Steckdose am Haus. Reicht mir für die Zoe (Erdungsproblematik beachten!) und den Speed in DK. Ist natürlich kein Schnapper (i. A. 0,35€/kWh) ... aber was ist das schon in DK :-)
Kann man machen. Bei den dänischen "normalen" Steckdosen wird aber (Quelle müsste ich suchen) von maximal 8A Dauerbelastung geredet. Unsere Zoe nimmt sich aber (mindestens) 10A. Das ist dann schon zumindest grenzwertig.

Erdung ist hoffentlich bei neueren Häusern in Verbindung mit einem Steckeradapter das kleinere Problem.

Re: Dänemark

M3SH
  • Beiträge: 122
  • Registriert: Mi 12. Dez 2018, 11:10
  • Hat sich bedankt: 1 Mal
  • Danke erhalten: 36 Mal
read
Zu dem Thema gibt schon eine längere Diskussion: viewtopic.php?f=103&t=18089&hilit=D%C3%A4nemark

Re: Dänemark

USER_AVATAR
  • HeinHH
  • Beiträge: 1278
  • Registriert: Di 14. Feb 2017, 10:48
  • Wohnort: Hamburg
  • Hat sich bedankt: 260 Mal
  • Danke erhalten: 119 Mal
read
ZoePuLami hat geschrieben: Unsere Zoe nimmt sich aber (mindestens) 10A. Das ist dann schon zumindest grenzwertig.
Ich nutze natürlich nicht das fest eingestellte Renault-Teil. Zumindest unsere R90 läd auch an 8A/230V.
ZoePuLami hat geschrieben: Erdung ist hoffentlich bei neueren Häusern in Verbindung mit einem Steckeradapter das kleinere Problem.
Ich bin da schon negativ überrascht worden und somit lieber vorbereitet.

Bye Thmas
Zoe ZE40 | Modell 2017
M3 LR AWD | Modell 2020 | midnight silver | AHK | 2020.20.12
1.500km Superchargen für "Umme": hier klicken

Re: Dänemark

USER_AVATAR
  • jaale
  • Beiträge: 123
  • Registriert: Sa 24. Dez 2016, 10:23
  • Wohnort: Lahr
  • Danke erhalten: 8 Mal
read
ZoePuLami hat geschrieben: Kann man machen. Bei den dänischen "normalen" Steckdosen wird aber (Quelle müsste ich suchen) von maximal 8A Dauerbelastung geredet. Unsere Zoe nimmt sich aber (mindestens) 10A. Das ist dann schon zumindest grenzwertig.

Erdung ist hoffentlich bei neueren Häusern in Verbindung mit einem Steckeradapter das kleinere Problem.
Kann ich aus der Praxis dieses Jahr bestätigen. Ferienhaus war ca. 13 Jahre alt, überall die Steckdosen mit Erdungsloch. Habe den IONIQ mehrmals mit ca. 9A über >8 Stunden geladen, Adapterkabel dänischer Stecker auf CEE blau Kupplung mit 2,5mm Kabel. Kabel wurde kurz hinterm Stecker ein klein wenig warm, mehr Leistung hätte ich da nicht drüber gegeben.
Unterwegs in iOn (seit 04/2017) und IONIQ (seit 03/2019).

Re: Dänemark

USER_AVATAR
  • slowflyer64
  • Beiträge: 3
  • Registriert: So 15. Mär 2020, 15:56
read
Moin,

aktuell kostet die kw/h in Dänemark (an einem Ferienhaus) um die 2,65 DKK. Entspricht je nach Kurs um die 35,5 ct je kw/h. Ist zwar etwas teurer als in Deutschland, aber gemessen an den Ladestationen noch OK, denke Ich. Gut, mal schnell Laden ist dann nicht angesagt, aber über Nacht gehts ja... :-D

Re: Dänemark

OlliMe
  • Beiträge: 115
  • Registriert: Fr 4. Mai 2018, 15:02
  • Hat sich bedankt: 3 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Momentan wirst du schwerlich nach DK kommen. :(
Seit 24.06.19 e-Golf 190 (EZ 03/2015), reflexsilber, Wärmepumpe, CCS.
Seit 27.06.20: Model 3 SR+, Metal Silver Metallic, 19" Sportfelgen.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag