1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

Re: 1 Jahr E-Auto - ein

menu
herrohlson
    Beiträge: 110
    Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:39
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:15
Helfried hat geschrieben:
Di 22. Okt 2019, 17:03
Stefan_BMWi3 hat geschrieben: Leider ist das derzeitige Tarifchaos bei den Ladesäulen eigentlich einem Otto-Normal-User nicht zuzumuten
Das Telefon hat sich aber auch trotz Chaos und früher seeehr hohen Tarifen durchgesetzt. Mittlerweile telefonieren sogar meine Tanten!
Das ist wieder der Klassiker. Der TE ist also die doofe Tante, die es nicht gebacken bekommt. Hätte doch nur die ESL Karte haben müssen.
Muss man erwähnen, dass die große Mehrheit der Käufer niemals etwas von der Existenz der ESL Karte erfahren wird ? Ist doch nicht jeder fleissiger Forist hier oder ?
Ich denke, wir hätten dieses ganze Abrechnungschaos von vornherein gar nicht gehabt, wenn es nicht viel zu viele Oberschlaumeier gäbe, die jeden noch so hakeligen Weg zum Ziel für eine prima Lösung halten würden.
Druck auf die Anbieter entsteht so weiterhin nicht.
Es hat mir bis heute niemand erklärt, warum ich bei der Bahn meinen Fahrschein für 3,30€ mit EC-Karte bezahlen kann, aber dasselbe an einer Ladesäule niemals angeboten wird.
Ich fahre da hin, da steht `hier kostet die kwh 30ct´ , nach Ladung zahle ich und gut ist. Gerne auch mit Kameraüberwachung, damit sich niemand aus dem Staub macht. Da unterscheidet sich die Ladesäule nicht von einer Tankstelle.
Anzeige

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
ubit
    Beiträge: 1653
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 468 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:16
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:10
Bei der Hälfte habe ich aufgehört zu lesen.
Selten so einen Unsinn hier gelesen.
Dann warte ich auf Deine Gegendarstellung... Wie entscheidest Du wo und zu welchem Tarif Du laden möchtest? Wie stellst Du sicher die für den aktuellen Bedarf günstigste Variante zu wählen?

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
marcometer
    Beiträge: 474
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:19
ubit hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:16
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:10
Bei der Hälfte habe ich aufgehört zu lesen.
Selten so einen Unsinn hier gelesen.
Dann warte ich auf Deine Gegendarstellung... Wie entscheidest Du wo und zu welchem Tarif Du laden möchtest? Wie stellst Du sicher die für den aktuellen Bedarf günstigste Variante zu wählen?

Ciao, Udo
Abgesehen davon, dass man die Tarife seiner 3-4 Apps/Karten auswendig kennt wurde hier auch schon chargeprice gepostet.
Und hier gibt es auch im ganz normalen goingelectric Verzeichnis eine vernünftige Berechnung was es kosten wird.
Beides super Varianten um vorab für jede Säule zu sehen, was günstige Preise sind und welche nicht.

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
R2-D2
    Beiträge: 537
    Registriert: Fr 5. Mai 2017, 13:42
    Hat sich bedankt: 4 Mal
    Danke erhalten: 3 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:19
Vielleicht mal ein realitätsnahes Bsp. Mein Frau fährt zum Enkel mit dem Leaf (der Verberenner BMW wäre ihr in dem Fall lieber) und bekommt ein Liste mit mit möglichen Ladestationen in welcher hinter jeder Ladestation steht welche Karte sie bitte zuerst probieren soll.
Ehrlich, man kan es sich unter BEV-Fahrern schön reden aber die Masse versteht es nicht.

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
ubit
    Beiträge: 1653
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 468 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:26
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:19
Abgesehen davon, dass man die Tarife seiner 3-4 Apps/Karten auswendig kennt wurde hier auch schon chargeprice gepostet.
Und hier gibt es auch im ganz normalen goingelectric Verzeichnis eine vernünftige Berechnung was es kosten wird.
Beides super Varianten um vorab für jede Säule zu sehen, was günstige Preise sind und welche nicht.
Tarife können sich jederzeit ändern. GE und Chargeprice.app sind daher nicht zwingend aktuell. Und den Belegtzustand der Säulen sehe ich dort auch nicht zuverlässig. Insofern: Hut ab vor Initiativen wie Chargeprice.app, aber das ist nur ein herumdoktern an den Schwächen der Infrastruktur.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
ubit
    Beiträge: 1653
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 468 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:26
ubit hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:26
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:19
Abgesehen davon, dass man die Tarife seiner 3-4 Apps/Karten auswendig kennt wurde hier auch schon chargeprice gepostet.
Und hier gibt es auch im ganz normalen goingelectric Verzeichnis eine vernünftige Berechnung was es kosten wird.
Beides super Varianten um vorab für jede Säule zu sehen, was günstige Preise sind und welche nicht.
Tarife können sich jederzeit ändern. GE und Chargeprice.app sind daher nicht zwingend aktuell. Und bei barrierefreien Tarifen wird man darüber auch nicht automatisch informiert.
Und den Belegtzustand der Säulen sehe ich bei GE/Chargepricet auch nicht zuverlässig. Insofern: Hut ab vor Initiativen wie Chargeprice.app, aber das ist nur ein herumdoktern an den Schwächen der Infrastruktur.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
marcometer
    Beiträge: 474
    Registriert: Di 9. Okt 2018, 01:03
    Hat sich bedankt: 75 Mal
    Danke erhalten: 120 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:34
Tarife an der Tankstelle ändern sich 10x täglich.
Wenn ich Frühschicht habe zahle ich meist 10% mehr als wenn ich Spätschicht habe.

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
Stefan_BMWi3
    Beiträge: 155
    Registriert: Do 15. Nov 2018, 09:03
    Hat sich bedankt: 15 Mal
    Danke erhalten: 13 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:37
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:34
Tarife an der Tankstelle ändern sich 10x täglich.
Wenn ich Frühschicht habe zahle ich meist 10% mehr als wenn ich Spätschicht habe.
Ja, das stimmt - aber dort ist es auch im Detail ausgezeichnet!

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
herrohlson
    Beiträge: 110
    Registriert: Mo 9. Mai 2016, 13:39
    Danke erhalten: 15 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:38
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:34
Tarife an der Tankstelle ändern sich 10x täglich.
Wenn ich Frühschicht habe zahle ich meist 10% mehr als wenn ich Spätschicht habe.
10% interessieren doch niemanden.
Ich habe schon mal statt erwarteter 6€ 33€ gezahlt, weil an der Säule minutenweise abgerechnet wurde. Das war für mich aber im Vorfeld nicht ersichtlich und die Batterie war fast alle ...

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
ubit
    Beiträge: 1653
    Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
    Hat sich bedankt: 65 Mal
    Danke erhalten: 468 Mal
folder Mi 23. Okt 2019, 10:40
marcometer hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 10:34
Tarife an der Tankstelle ändern sich 10x täglich.
Wenn ich Frühschicht habe zahle ich meist 10% mehr als wenn ich Spätschicht habe.
Ich warte immer noch auf die Beschreibung wie DU Säule und Tarif auswählst. Speziell wenn Du in "unbekanntem Gebiet" unterwegs bist, also nicht die "heimischen", bekannten Ladesäulen nutzt.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 bestellt. Lieferprognose: April 2020
Anzeige
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag