1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
roberto
    Beiträge: 620
    Registriert: Mi 15. Jan 2014, 08:13
    Hat sich bedankt: 8 Mal
    Danke erhalten: 82 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 18:31
MasterOD hat geschrieben:
Di 5. Nov 2019, 09:14
roberto hat geschrieben:
Mi 23. Okt 2019, 23:49
.
Dass man als Schnarchlader (mit einphasigem AC- Lader) oft mit hohen Preisen bei Zeittarifen rechnen muß, sollte mittlerweile bereits bekannt sein.
Wenn man sich trotzdem so ein Auto kauft und dann auch nicht imstande ist einen passenden Tarif bzw. Anbieter zu wählen, dann sollte man nicht herumjammern.

Das PKWs nach ihrer Ladetechnik oder den daraus resultierenden Ladekosten ausgesucht und erworben werden kann doch nur ein Nerd glauben.
Sitzplätze, Kofferraum, Sportlenkrad, Aluräder oder Cabrio eventuell noch AHK und Allradantrieb werden verkauft. Wenn der dann noch Strom kann o.k. aber bitte wie im Titel gefordert. Stecker rein EC oder Kredit Karte auf den Tisch / in den Schlitz und fertig, bitte ohne Mondpreise.
Nun es gibt offensichtlich verschiedene Arten von Autokäufern. Der Eine achtet eher auf Antriebsart und Verbrauch und die daraus resultierenden Kosten und Umweltauswirkungen. Dem anderen ist das offensichtlich egal und er interessiert sich eher für Kofferraum, Sportlenkrad, Aluräder oder Cabrio, was auch OK ist. Wenn zweiterer sich allerdings dann über die Probleme beschwert, die er beim Kauf außer Acht gelassen hat, dann macht er sich damit nur lächerlich!
Anzeige

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
Jomim
    Beiträge: 21
    Registriert: Sa 27. Apr 2019, 21:56
    Hat sich bedankt: 26 Mal
    Danke erhalten: 2 Mal
folder Di 5. Nov 2019, 18:55
Whitesnake hat geschrieben:
Do 24. Okt 2019, 07:28
Außerdem ist der Strom für die Ladesäulenbetreiber ohnehin günstiger als für einen Privatanwender.
Wie kommst du auf das ?
Die Wahrscheinlichkeit das der Ladesäulenbetreiber , um bei deinem Stromversorger zu bleiben, einen günstigeren EK bei easygreen bekommt als du als Privathaushalt halte ich für ein Gerücht. Die alten, sehr sehr attraktiven Preise der easygreen sind sicher nicht kostendeckend geschweige denn das hier Gewinn erwirtschaftet wird. Ist komplett vergleichbar mit den ersten Maingau Ladetarifen (da wissen ja auch alle das das ein Negativgeschäft war).

Re: 1 Jahr E-Auto - ein "Graus" mit den öffentlichen Ladesäulen.

menu
Benutzeravatar
folder Mi 6. Nov 2019, 09:07
[quote=roberto post_id=1115809 Wenn zweiterer sich allerdings dann über die Probleme beschwert, die er beim Kauf außer Acht gelassen hat, dann macht er sich damit nur lächerlich!
[/quote]
Das der gemeine Autokäufer NICHT Mitglied dieses Forums ist sollte wohl klar sein.
Wenn er nun eine AHK braucht bekommt er entsprechend den Wagen xy mit der Ladetechnik z. und der beklagten Ladesäulensituation.

Nun soll er sich nicht beklagen weil die optimale Lade- und Verbrauchssituation hätte er ja mit einem Smart bekommen?
Prius 2 2 2 2004 :o
Ioniq PHEV silber; Pre/SD/Interieur hell: seit 1.9.2017
Antwortenedit build arrow_drop_down

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu arrow_drop_down
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag