Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

Helfried
read
Nein.
Tippfehler im Namen.
Anzeige

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
  • AbRiNgOi
  • Beiträge: 7836
  • Registriert: Do 27. Jun 2013, 17:43
  • Wohnort: Guntramsdorf (bei Wien)
  • Hat sich bedankt: 274 Mal
  • Danke erhalten: 1094 Mal
read
electic going hat geschrieben: Verstehe ich den Thread richtig? Es wird sich darüber aufgeregt, dass andere ihr Fahrzeug auf einen Platz stellen, um ihr Fahrzeug (kostenlos) aufzuladen und ihr den Platz deshalb zum kostenlosen aufladen nicht bekommen könnt?
Nein, so schlimm ist es nicht, der TE hat geschrieben:
E-Mobil-Foo hat geschrieben: Ist ja auch die einzige funktionierende Säule in der Stadt.
Wenn es die einzige Säule in der Stadt ist kann man nicht auf eine zu bezahlende Säule ausweichen. Daher wäre statt eine einzige Säule auf zu bauen und diese kostenfrei zur Verfügung zu stellen eine mit Bezahlfunktion für die Personen die davon abhängig sind ziel führender.

Es geht nicht um das Konzept durch kostenfrei Ladestellen die Kunden in meinen Markt zu locken, das kann jeder gerne machen, mit Zuckerl, Rabattkarten oder mit kostenfreien Aufladen des Hybrid oder Elektrofahrzeuges. Man kann sich halt dann auf diese Säule nicht mehr verlassen, weil was nichts kosten wird sehr verschwenderisch benützt.

Das Grundproblem hier ist, das dies wohl die Einzige funktionierende Säule ist. Aber wie viele schon hier schrieben, bis man sich auf die Ladeinfrastruktur in der Umgebung des Heimatortes verlassen kann, dauert es noch und ohne eigene Steckdose zu Hause geht es halt sehr oft nicht. Als die Schnelllader auf den Autobahnen noch kostenfrei waren, hatte man das gleiche Problem. Man kann sich auf diese Säulen eben nicht verlassen. Ist so, kann man nicht Ändern.
ZOE Live Q210 6/2013 * AHK legal Typisiert 18.07.2017 * 40kWh Batterie 12.03.2019
Aktuell: 100.000 km

Niemand ist bei mir auf der Ignor-Liste!

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

E-Mobil-Foo
  • Beiträge: 1145
  • Registriert: Mo 10. Sep 2018, 13:31
  • Hat sich bedankt: 89 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Nein, es geht um
- die uneinheitliche Beschilderung, hier ein Textschild "freies Parken während der Ladung"; der globale Freibrief
- die Unkenntnis der städtischen Behörden als Schildaufsteller -> der Bauamtsamtleiter muß sich rechtfertigen, warum der falsche Schilder gekauft hat
- das Desinteresse der Behörden an exakter Beschilderung
- der Stadtverordnete, der seinen Privatparkplatz mit dieser mehrdeutigen Beschilderung weiter behalten will
- die Ellbogenmentalität der "wohlgebildeten" Lückenausnutzer, die die Bedeutung der Schilder und ihre Rechte genauestens kennen
Also ein Muß: das Schild mit E-Kennzeichen-Auto (Schuko-Kabel + Auto) und Zeitlimit.
(in Hamburg ist die Beschilderung 1a)

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3807
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1845 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Also geht es um die Verwaltung eines Mangels! Die Lösung kann dann aber doch nicht sein das Mangelgut teurer zu machen, sondern im Gegenteil: der Mangel muß abgestellt werden indem mehr Säulen aufgestellt werden!

Hat der Threadersteller eigentlich sich schon mal an die zuständigen Stellen gewandt? Bei uns gibt es beispielsweise einen Klimamanager, der freut sich wenn er nicht mehr nur die blauen Engel auf den Druckern kontrollieren darf...

Es ist halt ein hartes Brot, da braucht man manchmal einen etwas längeren Atem oder muß den Umweg über den Kochkurs bei der Frau des Bürgermeisters gehen...

Grüazi MaXx

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

Nachbars Lumpi
  • Beiträge: 658
  • Registriert: Do 27. Dez 2018, 18:58
  • Hat sich bedankt: 28 Mal
  • Danke erhalten: 161 Mal
read
Ohje! Fängt wieder das Gejammer an, dass immer andere an kostenlosen LS stehen und man selbst nicht. Typisch deutsch! Dem anderen nicht den Dreck unter den Fingernägeln gönnen!

Kostenlose LS sind eine Serviceleistung, mehr nicht. Wenn jemand das anbietet ist dies seine Sache. Jeder andere hat da auf gut deutsch sein Maul zu halten. Ich rege mich über die auf, die dort ständig laden und nicht einkaufen gehen, wenn es ein Angebot eines Händlers ist. Geht derjenige aber zum einkaufen in den Laden ist alles in Butter!
Es sollte viel mehr solcher Angebote des Handels geben.

Was erdreisten sich hier manche auch einem LS Anbieter vor zu schreiben ob er nichts oder einen bestimmten Betrag für den Strom möchte? Ein Abrechnungssystem ist das was die meisten Säulen unwirtschaftlich macht. Das ist mit immensen Kosten verbunden, bei der Investition sowie beim laufenden Betrieb. Dann soll der Händler sich das sparen und ich komme für den Service ab und an in seinen Laden.
Ist ein fairer Deal.

Einige hier tun auch so, dass es eine Frechheit sei nur zwei oder drei Anschlüsse zur Verfügung zu stellen. Noch ist es nicht klar wie schnell sich die Elektromobilität durchsetzen wird. Warum soll dann ein Händler (das sind die, die noch kostenlos anbieten) heute 5, 10, 15 Ladesäulen, am besten Triple Charger, aufstellen?
Hier im westlichen Speckgürtel um FFM wo die Anzahl der BEV die letzten 2 Jahre wahrlich explodiert ist, kann ich an 3 von 5 Tagen beim großen A an die Säule fahren und sie ist frei. Ich sehe jeden Tag mindestens einen Stromer in den umliegenden 3 Gemeinden, den ich noch nicht kannte.
Die LS beim großen A ist sogar zu Zeiten wenn viele Leute einkaufen gehen in der Regel frei. Im Sommer gab es etliche Wochen in denen ich keinen Cent für Strom ausgegeben habe, weil die Säule frei war wenn ich zum einkaufen bin.
&Charge: Mit Onlineshopping kostenlos das Auto aufladen. https://and-charge.com/#/invite-friends?code=ZGZRKM

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
read

Nachbars Lumpi hat geschrieben:Ohje! Fängt wieder das Gejammer an, dass immer andere an kostenlosen LS stehen und man selbst nicht. Typisch deutsch! Dem anderen nicht den Dreck unter den Fingernägeln gönnen!
Ich glaube du hast das falsch verstanden. Die meisten hier möchten einfach nur verlässlich laden können und dafür auch gern bezahlen. Die Wahrscheinlichkeit das eine Säule belegt ist durch Ladeschnorrer die auch Zuhause laden könnten ist geringer wenn die Säule nicht kostenlos ist.

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
read
Kostenlose Ladesäulen verursachen einige Probleme. Die sind nämlich nicht kostenlos, sondern irgendjemand muss sie bezahlen. Es ist ja schon bezeichnend, wenn als Lösung gefordert wird, es müssen ja nur genügend Säulen aufgestellt werden. Dies impliziert dass irgendjemand das Geld in die Hand nimmt und sie dann zur Verfügung stellt. Sofern andere den Strom verschenken, haben die Anbieter die ihn verkaufen wollen schlechte Karten. Schönstes Beispiel meine Anekdote mit der Dienstfahrt (!) und dem Verbot an den freien aber kostenpflichtigen Säulen zu laden. Das spart dann der Chef auf Kosten des Mitarbeiters...

Zudem: ich lade überhaupt nicht beim Aldi da ich diese Säule nicht blockieren möchte - habe ja einen Plug-in-Hybrid, obwohl ich dort Kunde bin. hingegen Laden dort ganz viele Leute die nichtmals beim Aldi einkaufen...

auf diese Art und Weise wird Aldi aber sicherlich nie motiviert eine zweite Säule aufzubauen. Aber alle sagen doch, man braucht Lademöglichkeiten während des einkaufens...
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
0?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3807
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1845 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Super-E hat geschrieben: Es ist ja schon bezeichnend, wenn als Lösung gefordert wird, es müssen ja nur genügend Säulen aufgestellt werden.
Ah, ja, da habe ich mich mißverständlich ausgedrückt. Ich fordere keine kostenlosen Säulen sondern insgesamt mehr Säulen! Wenn der Besitzer die dann aus irgendeinem Grund kostenlos macht ist das auch okay, aber zu fordern jemand möge seine kostenlose Säule kostenpflichtig machen (weil dann weniger Leute laden) ist nicht förderlich für die eMobilität.

Grüazi MaXx

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

USER_AVATAR
read
Nein, weil jemand kostenlose Säulen aufstellt, wird denen die kostenpflichtige Säulen aufstellen Wucher vorgeworfen, bzw die Leute laden nur im Notfall an den teureren Säulen. Dadurch lohnen sich diese erst Recht nicht und werden auch nicht aufgestellt...

Kostenlose Säulen bringen die Elektromobilität nicht weiter. Ganz im Gegenteil. Wenn jemand - wie der Unternehmer mit seiner BEV Anschaffung, die sich amortisieren soll, weil der Mitarbeiter vor kostenlosen Ladesäulen wartet und seine Freizeit opfert - dies als Teil seines Business Case plant, wird er entweder mittelfristig enttäuscht oder baut -wie im genannten Fall - eine ziemliche Abneigung bei seinem Mitarbeiter gegen BEV auf.

Ich bin absolut für Kaufanreize, etc. Kostenloses Laden sollte aber nur dann dazugehören, wenn es auch im Gesamtkonzept passt.

z.b. kostenfreies Laden in einer ansonsten kostenpflichtigen Tiefgarage aber mit genügend freien ladeplätzen ist eher weniger ein Problem.

Ich habe das Problem sogar in unserer Firma. Da gibt es inzwischen viele ladeplätze. Die ladeplätze sind in bester Lage, sind aber inzwischen trotzdem zu wenig. die Firma möchte aber nicht alle 300 parkplätze mit Lademöglichkeiten versehen und es soll daher zukünftig fleißig umgeparkt werden. Bei einer einem Parkhaus welches um 10 Uhr bereits voll besetzt ist, macht das keinen Spaß...
Zuletzt geändert von Super-E am Di 15. Okt 2019, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
08/2019 Outlander PHEV PLUS: (ca >95% der km und 99,5% der Fahrten elektrisch, überwiegend PV geladen - für Kurzstrecken, Berg- und Anhängerfahrten)
0?/2021 VW ID.3 Pro Business: als Firmenwagen bestellt - für Kurz und Mittelstrecken

Re: Bitte: kostenlose Ladesäulen abschaffen!

ubit
  • Beiträge: 2575
  • Registriert: Mo 17. Aug 2015, 11:19
  • Hat sich bedankt: 98 Mal
  • Danke erhalten: 845 Mal
read
Super-E hat geschrieben: Ganz im Gegenteil. Wenn jemand - wie der Unternehmer mit seiner BEV Anschaffung, die sich amortisieren soll, weil der Mitarbeiter vor kostenlosen Ladesäulen wartet und seine Freizeit opfert - dies als Teil seines Business Case plant, wird er entweder mittelfristig enttäuscht oder baut -wie im genannten Fall - eine ziemliche Abneigung bei seinem Mitarbeiter gegen BEV auf.
Kostenlose Ladesäulen plant man halt nicht ein. Punkt! Das ist ein Goodie - eine Werbemaßnahme für bestimmte Locations. Der einzige Zweck solcher Ladesäulen ist es Kunden/Interessenten zu bestimmten Locations zu "locken". Wenn die Säule dann blockiert ist, hat man eben Pech gehabt. Deshalb muss man sie aber keineswegs abschaffen oder kostenpflichtig machen.
Im Prinzip ist das doch genau so wie bei Parkplätzen. Läden und Einkaufszentren werden mit kostenlosen Parkplätzen um Kunden. Die Parkplätze macht man ja auch nicht kostenpflichtig nur weil es ein paar "Schmarozer" gibt die dort parken und sich dann anderweitig verlustieren.

Ciao, Udo
VW e-Up! 2020 teal blue
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag