Durch Schottland mit dem BEV?

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
read
@Teekay liest Du meine Beiträge nicht??? Ich HABE eine Kreditkarte hinterlegt und erfolgreich pre-authorisieren können. Nur diese Karte kannst Du NICHT für die RFID Karte benutzen, habe ich alles zuvor beschrieben!!!!
BMW i3 - 60Ah - BEV (Baudatum 09-2013) Andesitsilber - I001-18-11-539 - 10/2015-04/2019
BMW i3 - 120Ah - BEV (Baudatum 03.05.2019) Jucarobeige - I001-20-03-530 - seit 16.05.2019

FAQ-Thread für den BMW i3
Anzeige

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

TeeKay
read
Und ich sage dir, dass ich genau das eben doch konnte. Ich wünsch dir dann noch viel Erfolg!

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
read
Ich konnte mich im Frühjahr auch nicht registrieren.
Habe dann die Hotline angerufen und gefragt wie ich auf der Durchreise laden kann.
Er hat mich auf die Polar Instant App verwiesen. Ich musste mir die apk anderweitig besorgen, da die App nur bei in GB registrierten Geräten im Playstore auftaucht. Schließlich musste ich feststellen dass die meisten CYC Lader bei Polar Instant gar nicht angezeigt werden.
In einer Situation war die Chargeplace Scotland Hotline kulant, und hat mich 20 Minuten freigeschaltet.
Ansonsten habe ich an der Autobahn die Electric Highway App für Ecotricity genutzt und 1 x bei InstaVolt mit kontaktloser Kreditkarte bezahlt.
Wir sind aber nur quer durch die Lowlands gefahren.
Twizy seit 3/2015, Zoe Q210 12/2015-11/2017, Ioniq 12/2017-2/2020, Kona seit 2/2020
CF Box 43kW Typ2 Kabel / 22kW Typ2 Buchse / 2x32A CEE / 2x CEE blau

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

TeeKay
read
So, ich hab das jetzt mal mit einem neuen Account getestet. Seltsamerweise taucht dort gar keine Möglichkeit auf, eine Kreditkarte zu hinterlegen. Auch nicht, nachdem ich mit UK-Konto einen Lastschriftauftrag erteilte. In meinem alten Account kann ich hingegen munter Kreditkarten durchwechseln, wie ich will.

Wenn ihr aber folgenden Link aufruft, könnt ihr doch eine Kreditkarte hinterlegen:
https://secure.chargeyourcar.org.uk/upd ... ype=pay360
Bei XXXXX muss eure Account-ID stehen, die im internen Bereich im Link zu Payment Method oder Statement steht.

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

k_b
  • Beiträge: 1211
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 246 Mal
read
Hallo TeeKay,

krass und genial 👍🏻👍🏻, mit dem angepassten Link konnte ich tatsächliche eine VISA Karte hinterlegen (es wurde - glaube ich) auch 1£ „Pre-authorisation of Card for Payment of Charging Sessions“ abgebucht/angekündigt.
Wenn ich nun allerdings die RFID Karte bestellen möchte, wird zwar 30£ (20£ plus 10£ International delivery) angezeigt, dann kann man sogar die Versandadresse anpassen/ändern, aber wenn man abschließend „Confirm Order“ klickt, kommt:
Payment Authorisation
Payment has not been made

Geht also nicht..

Ich warte mal, bis die 1£ abgebucht sind, evtl. klappt es dann ja :-)
Zuletzt geändert von k_b am So 1. Sep 2019, 22:44, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
read
k_b hat geschrieben: Wenn ich nun allerdings die RFID Karte bestellen möchte, kommt zwar 30£ (20£ plus 10£ International delivery)
Das ist ja wohl reinster Wucher, man muß schon sehr leidensfähig sein um so etwas zu akzeptieren.
Oder bekommt man zumindest ein Teil davon als Ladeguthaben gutgeschrieben?

Dieser Thread zeigt mal wieder schön wie untauglich all diese verschiedenen Ladesäulenbezahlsysteme sind, massentauglich ist das sicher nicht.

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

k_b
  • Beiträge: 1211
  • Registriert: Mo 29. Okt 2018, 23:30
  • Danke erhalten: 246 Mal
read
drilling, die Schotten sind sehr großzügig, denn das eigentliche Laden ist dann kostenfrei! Schottland ist ein Paradies für EV Fahrer.
Die RFID Karte benötigt man nur, wenn man sich nicht auf telefonische Freischaltung (bzw Freischaltung via App) verlassen möchte. Karte ranhalten und gut ist :-)

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
read
k_b hat geschrieben: drilling, die Schotten sind sehr großzügig, denn das eigentliche Laden ist dann kostenfrei! Schottland ist ein Paradies für EV Fahrer.
Die RFID Karte benötigt man nur, wenn man sich nicht auf telefonische Freischaltung (bzw Freischaltung via App) verlassen möchte. Karte ranhalten und gut ist :-)
Wenn das Laden kostenlos ist dann verstehe ich nicht warum man eine Debit Card oder eine Kreditkarte in der App hinterlegen muß.

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3834
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1858 Mal
  • Danke erhalten: 895 Mal
read
Weil es Schotten sind? Sparsame Schotten...

Hihi

Re: Durch Schottland mit dem BEV?

USER_AVATAR
  • fabbec
  • Beiträge: 1927
  • Registriert: So 16. Feb 2014, 14:04
  • Danke erhalten: 81 Mal
read
Die meisten Ladepunkte waren kostenlos, aber es gibt wenige Ladepunkte wo eine kWh preis verlangt wurde.

Wir haben aber auch NL iPace getroffen der sich ohne ladekarten bis Ullapool durchtelefoniert hat und nix bezahlt hat!
mit eAuto rund um die Welt https://www.nomiev.com/80edays/blog/ oder fb /NoMiEVmobility/
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile