Laden in den Niederlanden

Re: Laden in den Niederlanden

glasi70
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Hatte es mehr auf das Laden am Straßenrand bezogen. Werde es hoffentlich schon richtig machen. Danke für die vielen guten Antworten hier
Anzeige

Re: Laden in den Niederlanden

glasi70
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
So bin wieder da. Ausführlicher Bericht folgt noch, aber eines gleich vorneweg. Laden am Straßenrand. Lt. Auskunft eines Niederländers: Immer wenn in der Straße Parkgebühren fällig sind, muss man auch beim Laden Parkgebühren bezahlen. Insofern im Gegensatz zu fast allen deutschen Städten. Und natürlich ganz im Gegensatz zu Städten wie Stuttgart, in denen man sogar umsonst parken kann ohne zu laden. Die Parkgebühr wird übrigens durch Autos kontrolliert. Die haben eine Kamera auf dem Dach und prüfen, ob das Kennzeichen bezahlt ist oder nicht. Hab das leider am Anfang nicht gewusst. Ich hoffe ich bekomme kein Knöllchen

Re: Laden in den Niederlanden

USER_AVATAR
  • herbhaem
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33
  • Wohnort: Lustenau/Vorarlberg/Österreich
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
glasi70 hat geschrieben: EnBw geht immer noch nur in Deutschland, Österreich und Schweiz.
EnBW hat die Erweiterung des Roamings auf die Benelux-Länder angekündigt:
Screenshot_2020-08-25-10-01-28.png
https://www.enbw.com/elektromobilitaet/ ... ion-finden
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017

Re: Laden in den Niederlanden

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
Werden in der App auch schon allesamt angezeigt. Unter anderem habe ich TNM, Allego und Last Mile Solutions gefunden. Steht halt „kann noch nicht mit nobility+ geladen werden“. Fastned scheint wie in D nicht dabei zu sein, ist dort an der AB extrem gut ausgebaut.
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Laden in den Niederlanden

meyma
  • Beiträge: 328
  • Registriert: Di 24. Sep 2019, 11:06
  • Hat sich bedankt: 8 Mal
  • Danke erhalten: 124 Mal
read
Ich habe schon bei EV-Box und Allego in den Niederlanden mit der EnBW-Karte die Ladesäule freischalten können. Bisher noch keine Abrechnung zu dem Vorgang bekommen obwohl schon über zwei Wochen her. Keine Empfehlung das häufiger zu nutzen, aber das kann eigentlich nicht mehr lange dauern bis es auch regulär in NL etc. funktioniert.
Hauptwagen: Skoda Citigo e iV seit 05/2020
Zuvor gefahren: Renault Zoe, Mitsubishi iMieV, Tesla S85, BMW i3 120Ah, VW e-UP, Tesla P100D

Re: Laden in den Niederlanden

glasi70
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Wieso empfiehlst du es nicht? Weil du noch keine Abrechnung erhalten hast?

Ansonsten war Maingau z.B. von der Abdeckung her enttäuschend. Musste meistens Shell Recharge nehmen. Hab aber halt immer bei der für mich geschicktesten Ladesäule geladen. EnBW wäre billiger gewesen....naja, dann beim nächsten Mal

Re: Laden in den Niederlanden

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
EnBW hat ja noch gar keine Preise für BeNeLux veröffentlicht. Insofern gehört halt eine gewisse Portion Mut dazu :)
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Laden in den Niederlanden

USER_AVATAR
  • herbhaem
  • Beiträge: 616
  • Registriert: Di 4. Sep 2012, 17:33
  • Wohnort: Lustenau/Vorarlberg/Österreich
  • Hat sich bedankt: 47 Mal
  • Danke erhalten: 28 Mal
read
Seit heute ist es offiziell: Laden mit EnBW in NL, Frankreich und Italien, weitere Länder werden folgen.
Gruß aus dem Vorarlberger Rheintal,
Herbert
Bild
Stromverbrauch Hyundai IONIQ electric - seit 18.08.2017

Re: Laden in den Niederlanden

smarty79
  • Beiträge: 1158
  • Registriert: Di 24. Okt 2017, 22:36
  • Hat sich bedankt: 27 Mal
  • Danke erhalten: 233 Mal
read
Und das zum Einheitspreis. Respekt!
e-Up! style am 02.07.20 in WOB abgeholt.

Re: Laden in den Niederlanden

glasi70
  • Beiträge: 240
  • Registriert: Fr 24. Nov 2017, 19:47
  • Hat sich bedankt: 18 Mal
  • Danke erhalten: 6 Mal
read
Wie angekündigt jetzt noch mein Erfahrungsbericht. Eines gleich vorneweg. Derzeit bin ich ja noch ein böser...ich fahre PHEV :oops: , daher war es für mich nicht 100% wichtig eine Ladesäule zu finden, aber ich hatte den Anspruch möglich viel elektrisch unterwegs zu sein. Gleich vorneweg, das hat auch gut funktioniert.

Gleich auf der Hinfahrt, erster Anfängerfehler. War mir sicher, es gibt auf jeder Autobahnraststätte in Deutschland eine Typ2 Ladesäule...erster Halt nur Ionity, kein Typ2, okay, Frau kurz aufs Klo, dachte ich nimmst halt nächste Raststätte für die Mittagspause. Dort gar keine Ladesäule...Daher hat es mir dann doch glatt nicht in Maastricht mit Benzinlos fahren gereicht. Bin ich hier im Süden doch verwöhnt.

Jetzt zu den Niederlanden: Praktisch auf jedem Parkplatz den ich angefahren bin, gab es ein oder mehrere Säulen. in jedem Parkhaus. Insofern wirklich eine klasse Abdeckung. Gleich im ersten Hotel in Maastricht auch eine Ladesäule, App von Shell und Maingau, beide nichts gefunden. Maingau Karte hingehalten, rot, ich schon geflucht und dachte das fängt ja wieder gut an. Aber die Shell hat doch dann tatsächlich funktioniert. Die Ladung hat dann auch relativ lange gedauert, bis sie im Ladelog aufgetaucht ist.

In Tilburg musste ich über Nacht ins Parkhaus, auch dort lt.Apps keine Ladesäule. Ich also ca. 700 Meter vom Hotel entfernt an die Ladesäule gefahren, zu Fuß zum Hotel und später wieder hin um umzuparken, und was gibt es im Parkhaus? Natürlich....8 Ladesäulen und sogar Tesla Säulen.... Was lernt man daraus. Immer zuerst im Hotel nach Lademöglichkeiten fragen. Die sind dort auch nicht überrascht bei der Frage. Müsste ich mal in Deutschland versuchen....

Insgesamt habe ich 17 mal geladen. Habe immer als erstes versucht mit Maingau zu starten. Dies hat leider nur 3 mal geklappt. Daher habe ich für die anderen Ladungen die Shell verwendet. Ein einziges mal haben beide Karten nicht funktioniert. Wobei dies wohl an der Ladesäule gelegen haben muss, da es eine EV war und die eigentlich mit Shell immer funktioniert haben. Ein mal gab es tatsächlich an unserem Ziel keine Ladesäule (Kinderdijk-Windmühlenpark), hat mich echt überrascht.

Ansonsten relativ selten Verbrenner an den Ladesäulen parken gesehen. Aber es gab es auch dort. In einem Parkaus habe ich dann auch das klassische Verhalten gesehen. Es gab 8 Ladepunkte, 7 waren belegt. 3 waren bereits voll geladen und einer, ganz in der Ecke, hat nur geparkt ohne den Stecker zu verbinden. Dort waren die Säulen relativ günstig zum Ausgang. Es hätte aber im Parkhaus genügend freie Parkplätze gegeben.

BEV sieht man fast alles was es gibt, auch regelmäßig. Teslas ohne Ende, aber auch viele etron, i-pace. In Rotterdam gab es sogar einen Polestar2 Shop. Es werden auch recht viele PHEV an Ladesäulen geladen.

Wie ja bereits in einem früheren Post geschrieben, gilt halt nur für die Ladesäulen die ganz normale Parkregelung der Straße. Dies doch im Gegensatz zu den meisten Ladesäulen in Deutschland. Dies hatte ich so leider nicht gewusst, bisher aber folgenlos....
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag