Austausch der SWM-Ladesäulen in München

Austausch der SWM-Ladesäulen in München

Elmi79
read
Hi,

wie ich hier über's Forum erfahren habe, tauschen die SWM gerade Ladesäulen aus (das sieht bei mir um die Ecke so aus, dass die alten Säulen Anfang letzter Woche demontiert wurden und seitdem eine Baustellenabsperrung um die Sockel herum steht).

Da ich bei den SWM nix gefunden habe: gibt es irgend welch offiziellen Informationen, was wann wo und vor allem wie lange getauscht wird? Dem SWM-Service braucht man ja nicht schreiben, die antworten ja vorzugsweise gar nicht...

Danke!
Anzeige

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

muenchenlaim
  • Beiträge: 55
  • Registriert: Fr 18. Mai 2018, 18:11
  • Hat sich bedankt: 4 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ich habe einen SWM-Mitarbeiter "erwischt", als er mein ZERO-Motorrad als Start der Demontagearbeiten an den Ladesäulen "Rumfordstraße" abgenabelt hat.
Seine Aussage: "Demontage, um die Säulen eichrechtskonform umzubauen. Danach: wieder aufstellen".

Zum "wie lange" konnte er keine Aussage treffen. Ich meine (!) vor gut einer Woche aus dem Augenwinkel gesehen zu haben, dass eine der beiden Säulen wieder steht. Ob sie funktioniert, weiß ich allerdings nicht. Das wären dann in Fall "Rumfordstrasse" gut 3 Wochen.

Christoph
Hyundai Kona (Style) 64 kW (11/2020) + ZERO DS 11 kW (2018)

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

Elmi79
read
So, letztenendes habe ich doch noch eine Antwort erhalten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

vielen Dank für Ihre Nachricht.

Die SWM Ladesäulen des Herstellers EBG müssen schrittweise zur technischen Umrüstung ins Werk geliefert werden.

Die Umrüstzeit wird jeweils voraussichtlich 2-3 Wochen dauern.

Eine aktuelle Übersicht der SWM Ladesäulen finden Sie jederzeit unter www.swm.de/strom-laden bzw. https://mobile-energie.swm.de oder in den Apps MVG more bzw. ladenetz.de ladeapp.

Mit freundlichen Grüßen
Die fehlende persönliche Anrede lässt darauf schließen, dass ich nicht der erste bin, der nachfragt. Trotzdem schaffen die es nicht, eine vernünftige Mitteilung rauszubringen :-/

Und darüber, dass die Säulen einzeln zum Hersteller und dann wieder zurück geschleppt werden, mag sich jeder selbst ein Urteil bilden :-o

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

Celestar
  • Beiträge: 159
  • Registriert: Mi 22. Aug 2018, 16:14
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 34 Mal
read
Ich fänds schön, wenn man in die Säulen dann auch gleich Kabel integrieren würde. Ja ich weiss, aber man wird ja noch träumen dürfen :)

Celestar

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

USER_AVATAR
read
Dann könnte ich nicht mehr laden ;-(.
Zudem gelten sie dann nicht mehr als Barrierefrei, da dann Fahrzeuge mit Typ1 ausgeschlossen sind.
Fiat 500e seit 2017, zusätzlich VW eGolf. 18 MWh Strom an den Ladesäulen verkauft.
Link: Story meiner öffentlichen Ladestation vor der Haustür

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

mack3457
read
Gibt es denn keinen Adapter vom Typ 2-Stecker auf die Typ 1-Buchse? Das wäre immer noch handlicher als jedes mal das Kabel auszupacken, vermute ich.

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

electic going
  • Beiträge: 1456
  • Registriert: Fr 9. Mär 2018, 16:26
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 197 Mal
read
Elmi79 hat geschrieben: Und darüber, dass die Säulen einzeln zum Hersteller und dann wieder zurück geschleppt werden, mag sich jeder selbst ein Urteil bilden :-o
Wo lebst du denn? Was macht wohl der Hersteller, wenn er 100 Säulen zum Umbau bekommt? Mal eben neue Mitarbeiter einstellen um alle 100 in 5 Tagen fertig zu haben? Oder eine nach der anderen umbauen, den Rest erstmal liegen lassen und nach Monaten zurück zu schicken? Machen die SWM da wohl schon eher richtig und denken mit: solange ein Teil umgebaut wird, kann der Rest doch noch weiter genutzt werden. Zumal auf der Abbau der Säulen nicht an einem Tag möglich sein dürfte. Und dann passen auch nicht alle in den DHL-Retouren-Karton. Die Poststelle wird auch das Paket nicht annehmen. Achso, nicht die Säulen kamen gar nicht mit Amazon? :roll:

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3797
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1835 Mal
  • Danke erhalten: 893 Mal
read
Drei Wochen? Dann bekomm ich "meine" ja bald wieder :-D

Außerdem muß ich der SWM schon attestieren daß da offenbar wer mitdenkt - bei mir haben sie erst um die Ecke rum ein paar neue aufgestellt bevor sie die beiden alten zum Upgrade abgebaut haben...

Grüazi MaXx

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

enabler
  • Beiträge: 739
  • Registriert: Sa 19. Mär 2016, 22:49
  • Hat sich bedankt: 84 Mal
  • Danke erhalten: 151 Mal
read
Sie werden ihre Gründe haben, dass zu tun.

Andere Betreiber machen das für den Kunden "unsichtbarer": Eine passende, eichrechtskonforme Station im Fahrzeug. 1. Schritt: Abbauen der nicht-konformen, 2. Schritt: Eichrechtskonforme aus dem Fahrzeug, 3. Schritt: Eichrechtskonforme Station aufbauen. 4. Schritt: Abgebaute Station einladen. 5. Schritt: Nicht-eichrechtskonforme in der Werkstatt eichrechtskonform aufrüsten und für den nächsten Tag im Fahrzeug verstauen. 6. Schritt: siehe 1. Schritt.

Interessensfrage: sind die eichrechtskonformen Stationen die gleichen Modelle oder mussten die SWM diese gegen ein anderes Modell tauschen?

Re: Austausch der SWM-Ladesäulen in München

Elmi79
read
electic going hat geschrieben:
Elmi79 hat geschrieben: Und darüber, dass die Säulen einzeln zum Hersteller und dann wieder zurück geschleppt werden, mag sich jeder selbst ein Urteil bilden :-o
Wo lebst du denn? Was macht wohl der Hersteller, wenn er 100 Säulen zum Umbau bekommt? Mal eben neue Mitarbeiter einstellen um alle 100 in 5 Tagen fertig zu haben? Oder eine nach der anderen umbauen, den Rest erstmal liegen lassen und nach Monaten zurück zu schicken? Machen die SWM da wohl schon eher richtig und denken mit: solange ein Teil umgebaut wird, kann der Rest doch noch weiter genutzt werden. Zumal auf der Abbau der Säulen nicht an einem Tag möglich sein dürfte. Und dann passen auch nicht alle in den DHL-Retouren-Karton. Die Poststelle wird auch das Paket nicht annehmen. Achso, nicht die Säulen kamen gar nicht mit Amazon? :roll:
Du musst hier nicht pampig werden. Ich wüsste zwei intelligentere Möglichkeiten:

1. Genau zwei Ladesäulen (leihweise) beschaffen und dann immer sofort tauschen - wenn die dann umgerüsteten Säulen zurückkommen, kann man diese verwenden um am nächsten Standort tauschen

2. Wenn das nicht geht, wenigstens an Standorten mit zwei Ladesäulen nicht beide Säulen abbauen, sondern maximal eine - damit in dem sowieso schon grobmaschigen Netz nicht noch zusätzliche Löcher entstehen

Und 3.: Die Kunden Informieren und nicht einfach sang- und klanglos die Säulen abreißen!
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag