Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

USER_AVATAR
read
Tankstellen an Autobahnrasthöfen und Autohöfen: Zustimmung.

Alle anderen Tankstellen: Was will ich da?

Spaß beiseite, eine Tankstelle ist ein aus der Not geborener Ort, den wir in Zukunft außer bei Fernfahrten nicht mehr brauchen werden. Das Auto wird da aufgeladen, wo es sowieso parkt. Und das ist zu Hause in der Garage, im Parkhaus ob der Stadt, auf dem Firmenparkplatz oder beim Einkauf.
VW e-Golf 2020Bild Der e-Wolf auf YouTube
Tags: Autogas Benzin Bio-Diesel Diesel Erdgas Super Wasserstoff
Anzeige

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Kombjuder
  • Beiträge: 376
  • Registriert: Mo 14. Jan 2019, 21:40
  • Wohnort: Weil am Rhein
  • Hat sich bedankt: 20 Mal
  • Danke erhalten: 43 Mal
read
Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen wird nicht funktionieren. Bei den meisten Tankstellen fehlt schlicht der Platz für Leute die 1 Stunde dastehen.
Deutlich angeschrieben gehört der Preis, den der Kunde als Dirktkunde beim Eigentümer bezahlt. Wenn der Kunde seine xyz-Ladekarte benutzt, muss sich der Kunde mit seinen xyz auseinandersetzen.
Eine andere Preisinformation ist aus meiner Sicht beim derzeitigen Karten- und Providerchaos nicht realisierbar.
Hyundai Kona Caramic Blue, PV 5kWp

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

gekfsns
  • Beiträge: 3098
  • Registriert: Do 22. Sep 2016, 18:51
  • Hat sich bedankt: 797 Mal
  • Danke erhalten: 426 Mal
read
Es fehlt oft der Platz, ich will mich dort mit den Dämpfen nicht länger aufhalten und außerdem werden die Tankstellen eh bald einer nach dem anderen verschwinden. In Landshut wurde erst kürzlich eine große Tankstelle von JET komplett platt gemacht, ist nur noch ein Schotterparkplatz übrig geblieben. Wenn der Markt mal schrumpft, wird der große Preiskampf erst richtig los gehen.
Fastned macht es meiner Meinung richtig, perfekte überdachte Lademöglichkeit und Restaurant in der Nähe.
Ioniq Electric seit 12/2016 + ID.3 seit 11/2020

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

WinnieW
  • Beiträge: 460
  • Registriert: Mo 3. Okt 2016, 20:24
  • Hat sich bedankt: 5 Mal
  • Danke erhalten: 7 Mal
read
Ladesäulen an Tankstellen halte ich nur für eine suboptimale Lösung, besser finde ich mehr AC-Ladesäulen an öffentlichen Parkplätzen.
Aber ich sollte vermutlich nicht die erlernten Gewohnheiten von Umsteigern unterschätzen, damit meine ich Leute die von Verbrennern auf e-Autos umsteigen,
diese sind eben Tanken an Tankstellen gewohnt.
Obwohl Schnellladesäulen im Prinzip nur dann notwendig sind wenn man beabsichtigt längere Strecken zu fahren, was in Stadtgebieten eher selten der Fall ist.
Die meisten Leute fahren täglich max. 50 km weit, von daher sind mehr Ladesäulen an Parkplätzen sinvoll.

Andererseits haben öffentliche AC-Ladesäulen einen klaren Kostenvorteil in der Anschaffung, kosten diese doch nur ca. 1/5 eines 50 kW DC-Schnellladers, und können dennoch 22 kW bieten, obwohl nur wenige e-Autos diese AC-Ladeleistung haben.
Höhere Ladeleistungen als 100 kW sind meiner Ansicht nach nur an Autobahn-Raststätten oder in Autobahn-Nähe wirklich sinnvoll.

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Linnea
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 14. Okt 2015, 10:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Helfried hat geschrieben:
Linnea hat geschrieben:Verpflichtend deutschlandweiter einheitlicher tagesaktueller kw/h-Preis
Einheitspreise erinnern zu sehr an die DDR, das geht gar nicht. Und die Einheit... auweia!


--->>>Lies den Satz ganz
--->>> .....kw/h-Preis je Marke <<<---
Somit ist der Wettbewerb unter den Marken vorhanden ! Eine evtl. existende Einheit findet wenn, eh unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.....

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

mack3457
read
Hmmm, ich halte DC an Tankstellen für eine sinnvolle Sache. Einfach weil ich mit dem Ioniq eh nur vielleicht 20 Minuten lade, wenn es ausreichend Ladesäulen gibt. Wenn ich länger an der Säule stehe, dann nur dann, wenn es wenige Säulen gibt oder ich aus anderen Gründen lange irgendwo stehe.

Der Ioniq ist in der Hinsicht natürlich auch nur ein Spezialfall, weil andere einfach viel länger laden (müssen).

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Linnea
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 14. Okt 2015, 10:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Hachtl hat geschrieben:
Alle anderen Tankstellen: Was will ich da?

Spaß beiseite, eine Tankstelle ist ein aus der Not geborener Ort, den wir in Zukunft außer bei Fernfahrten nicht mehr brauchen werden. Das Auto wird da aufgeladen, wo es sowieso parkt. Und das ist zu Hause in der Garage, im Parkhaus ob der Stadt, auf dem Firmenparkplatz oder beim Einkauf.

--- >>> "Alle anderen Tankstellen"
Vllt. wollen die "Landbevölkerung" und die Touristen der entlegenen Fleckchen a) auch (zwischen-)tanken; und b) keine unnötigen Umwege fahren, weil ihnen z.B. 10km Strom zu ihrem nächsten Stop fehlen für welchen sie u.U. dann einen überteuerten Pauschalbetrag bezahlen müssen, dann u.U. nicht volltanken können weil sie es z.B. eilig haben.

--- >>> "Spaß beiseite"
Bin ganz deiner Meinung

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Linnea
  • Beiträge: 13
  • Registriert: Mi 14. Okt 2015, 10:50
  • Hat sich bedankt: 2 Mal
  • Danke erhalten: 1 Mal
read
Michael_Ohl hat geschrieben: Falls Du es nicht mitbekommen haben solltest der Sozialismus ist in Deutschland seit 1989 durch. Heute auf die Idee zu kommen Firmen zum betrieb völlig unwirtschaftlicher Technik verpflichten zu wollen it si was von gestern...
Bei öffentlichen Parkplätzen, die nicht im Privatbesitz sind fände ich eine verpflichtende Quote dagegen richtig sinnvoll.

------------------

Michael, bist du ein Vertreter der Öl-Industrie/Privatwirtschaft? Ein Unterstützer der E-Mobilität sicher nicht!

Apropo Sozialismus und 1989:
Man könnte ja den Soli 2.0 oder Soli "Li" (Ladeinfrastruktur) einführen...... Ich weis, das gäbe ein Riesenaufschrei :o Aber, dann trägt der Wenig-Verdiener wenig bei und der Multi eben mehr. Nur wird sich für den "Soli Li" wohl kein Parlamentarier finden der ihn ins Parlament mitnimmt..... Oder doch :D ?

Ciao
Linnea

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

voko
  • Beiträge: 180
  • Registriert: Di 10. Okt 2017, 00:37
  • Hat sich bedankt: 48 Mal
  • Danke erhalten: 75 Mal
read
Ich halte (Schnell-)Ladesäulen an Verbrenner-Tankstellen für sinnvoll. Grund: Je mehr Ladesäulen es gibt, desto besser...

Ob verpflichtend, sei mal dahingestellt. Ich fände es besser aus Eigeninteresse, denn:

In ferner Zukunft: So, wie die Autoindustrie, sollten sich auch die Tankstellenbetreiber Gedanken über ihre Zukunft machen... 😉

Re: Ladesäulen verpflichtend an Verbrenner-Tankstellen

Nichtraucher
  • Beiträge: 2209
  • Registriert: Do 15. Aug 2013, 06:27
  • Wohnort: Heppenheim (Bergstrasse)
  • Hat sich bedankt: 393 Mal
  • Danke erhalten: 374 Mal
read
AndyMt hat geschrieben: Ich vermute, irgendwann wird sich das von selbst erledigen. Die unbediente Tankstelle mit 2 Säulen irgendwo im Nichts, die sterben eh schon langsam aus und das wird sich beschleunigen.
Genau die unbedienten Tankstellen im nichts, bei denen man selbst tankt und an einem Automaten bezahlt werden die Zukunft sein.
Günstige Standortkosten und geringe Personalkosten (siehe z.b. Schweden).
Sion reserviert
Aktuell Zoe Intens mit AHK von Wolf
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag