Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

aiahaumx
read
Ich treffe mich am Dienstag mit ein paar interessierten Leuten in der Verwaltung der Stadtwerke Düsseldorf, um zur e-Mobilität ein paar Denkanstöße zu geben.

Folgende Themen habe ich bisher auf meiner Vorschlagsliste:
  • Ladesäulen teilweise nicht zuverlässig
  • Teilweise unzureichende Beschilderung mit Parkverboten
  • Parkverbote werden nicht aggressiv genug durchgesetzt (eher ein Thema fürs Ordnungsamt)
  • Nicht genug Ladesäulen
  • Keine Ladesäulen an P+R Parkplätzen
  • Nicht alle Stadtteile gleich gut versorgt
  • Kein einziger HPC im gesamten Stadtgebiet, z.B. an großen Zu-/Ausfahrtsstraßen
Hat jemand noch weitere Punkte, die ich ansprechen sollte?
Anzeige

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Ich weiß nicht, ob das hier Konsens-fähig ist, aber ich würde mich dafür aussprechen wollen, an Stelle von wenigen 22kW Ladeplätzen, viele 3,7kW Ladeplätze zu planen. Zumindest an allen P+R-Parkplätzen in wirklich ausreichender Anzahl.
Hyundai IONIQ Style

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

aiahaumx
read
straylight hat geschrieben: Ich weiß nicht, ob das hier Konsens-fähig ist, aber ich würde mich dafür aussprechen wollen, an Stelle von wenigen 22kW Ladeplätzen, viele 3,7kW Ladeplätze zu planen. Zumindest an allen P+R-Parkplätzen in wirklich ausreichender Anzahl.
Das wäre definitiv mein Vorschlag für P+R. Lieber mehr Anschlüsse mit weniger Leistung als wenige mit viel.

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

iks77
  • Beiträge: 357
  • Registriert: Di 10. Jan 2017, 10:09
  • Wohnort: Meerbusch
  • Hat sich bedankt: 7 Mal
  • Danke erhalten: 25 Mal
read
Ja, z.B. am Flughafen eine Reihe 3,7kW Stellplätze statt der vereinzelten 22kW Säulen wäre toll.

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

USER_AVATAR
  • straylight
  • Beiträge: 267
  • Registriert: Mi 5. Dez 2018, 15:40
  • Wohnort: Mönchengladbach
  • Hat sich bedankt: 138 Mal
  • Danke erhalten: 52 Mal
read
Und vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit grundsätzlich nach mehr und größeren P+R-Plätzen mit ÖPNV-Anbindung zu fragen. Von der A44 aus MG kommend gibt es eigentlich nur den P+R Platz Haus Meer mit ca. 200 Plätzen.

Bild

Wenn man erreichen will, dass weniger Menschen in die Stadt pendeln, brauchen wir da viel mehr Plätze... und die dann bitte mit einfacher Ledeinfrastruktur. Eine Schuko-Dose an jedem Stellplatz würde reichen :D
Hyundai IONIQ Style

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

USER_AVATAR
read
Und dazu mal bei der Stadt darauf hinwirken die bescheidene Umsetzung des kostenfreien Parkens mal durch eine brauchbare, datensparsamere und weniger aufwendige Weise zu realisieren (Hint: E-Kennzeichen voraussetzen, Parkscheibe rein, Höchstparkdauer ist zu beachten.)
Unser Blog zur Elektromobilität, e-Golf und Ioniq: https://1.21-gigawatt.net

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

Misterdublex
  • Beiträge: 4061
  • Registriert: Do 7. Aug 2014, 00:07
  • Wohnort: Ruhrgebiet
  • Hat sich bedankt: 59 Mal
  • Danke erhalten: 547 Mal
read
Für mich als arbeitenden in Düsseldorf gilt:

Ich brauche AC-Ladepunkte zum laden während der Arbeitszeit. Das brauchen keine 22 kW-Ladepunkte sein!

Bitte, bitte setzt an den Orten wo gehäuft Arbeitsplätze im Innenstadtbereich sind zahlreiche 1-phasige AC-Ladepunkte mit 7,2 kW,

Parkbereiche:

- Cecilienallee Abschnitt 1 bis 2,
- Fischerstraße
- Kaiserstraße
- Touluser Allee

Das bringt mehr als ein paar wenige 22 kW-Ladepunkte.

BEISPIEL: Amsterdam.
E-Golf300-Fahrer als Familienerstwagen
smart Ed (451) als Pendelauto. Nachfolger für den Smart am 20.08.2020 bestellt: VW e-Up UNITED, unverbindliche Lieferung Q2/21 neu 03.12.21

6,875 kWp PV-Anlage mit Bilanzpunktregler zur PV-Überschussladung.

Re: Verbesserungsvorschläge für Stadtwerke Düsseldorf

aiahaumx
read
Danke für eure weiteren Vorschläge. Das Gespräch vorhin war sehr positiv und ich konnte einige Ideen mit auf den Weg geben. Interesse und Offenheit sind definitiv vorhanden.

Grundsätzlich ist anscheinend aktuell ein nicht unerheblicher Teil der Problematik, dass das Aufstellen von Säulen im öffentlichen Raum sehr schwierig ist (der allergrößte Teil der aktuellen Säulen der Stadtwerke wurde deshalb bisher - wie mir gesagt wurde - im halböffentlichen Raum errichtet, also z.B. öffentlich zugänglicher Parkplatz auf Privatgelände). Im öffentlichen Raum (also z.B. einem Parkplatz am Straßenrand) muss die Stadt Düsseldorf dagegen erst die Voraussetzungen (Genehmigungen) schaffen, bevor eine Säule aufgestellt werden darf.

Ich werde einmal sehen, ob es Dinge gibt, mit denen man der Stadt Düsseldorf die Bedeutung der Thematik besser darlegen kann.

Edit: Zu P+R: Diese Parkplätze gehören wohl der Rheinbahn und Ladesäulen müssen von dort aus organisiert werden.
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag