Seite 2 von 3

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 17:56
von TomTomZoe
Kommentar bei der allgemeinen Beschreibung hinzugefügt, die die aktuelle und zukünftige Situation beschreibt.
Die eingetragene Ladeleistung an den beiden CCS Anschlüssen kann dann nach und nach nach oben korrigiert werden (bei Erhöhung des Standortanschlusses bzw. Montage von HPC CCS Steckern).
Sinnvoller einzutragender Wert meines Erachtens ist die Hälfte der zur Verfügung stehenden Gesamtladeleistung. Wenn es schneller geht dann freut man sich, wenn es langsamer geht als gedacht ist man evtl. verärgert.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 18:02
von eFredHH
Bei den Tesla Superchargern teilen sich bei voller Belegung auch die jeweiligen Säulen (2 Stalls nebeneinander) die Leistung. Von daher einfach dazu schreiben.

Spannend finde ich, dass mit den Standard-PHOENIX-Steckern mehr als 50kW möglich sind. Hat mal jemand unten im Stecker auf die Maximalwerte geschaut?

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 18:15
von eSmart
Schaue ich morgen mal drauf, komme da täglich dran vorbei und mache ein Foto von den Steckern.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 18:16
von lucas7793
Die 75 kW waren schon okay. Die aktuellen Phoenix Contact Stecker (nicht HPC) können 200A, das heißt bei 400V gibt es dort max. 80 kW.
Der CHAdeMO kann nur 125A.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 18:20
von eFredHH
Ok, danke.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 19:39
von TomTomZoe
lucas7793 hat geschrieben: Die 75 kW waren schon okay.
Bei derzeit 100kW Anschluß sind 50kW Leistung an CCS gesichert, aber nicht 75kW!
Das hast Du wohl nicht verstanden :wand:, das steht doch eindeutig bei den allgemeinen Hinweisen.
Wann der Standort auf 150kW erweitert wird steht doch in den Sternen, das kann Monate dauern.

Wenn jemand jetzt auf HPC Säulen >50kW filtert bekommt er nicht den Hinweis zu Gesicht das beim gleichzeitigen Laden nur 50kW zur Verfügung stehen. Ein Kona Fahrer z.B. der die Säule anfährt freut sich dort auf 78kW ohne Einschränkung und bekommt dann nur schlappe 49kW wenn ein zweiter schon lädt. :?
Ob das bei den SUC anders gehandhabt wird spielt für die Nicht-SUC-CCS keine Rolle.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 19:47
von Helfried
TomTomZoe hat geschrieben: Wenn jemand auf HPC Säulen >50kW filtert bekommt er nicht den Hinweis zu Gesicht das beim gleichzeitigen Laden nur 50kW zur Verfügung stehen. Ein Kona Fahrer z.B. der die Säule anfährt freut sich dort auf 78kW ohne Einschränkung und bekommt dann nur schlappe 49kW wenn ein zweiter schon lädt. :?
Wenn sich zwei Ladepunkte 100 kW teilen (1x 100 kW bzw. 2x 50 kW), tragen wir hier auf GE üblicherweise einmal 100 kW ein und einmal 50 kW.
Das symbolisiert, dass 100 kW möglich sind, aber keinesfalls zweimal.
Die Datenbank bietet derzeit keinen anderen Mechanismus zur Abbildung.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 19:49
von TomTomZoe
Das ist ja noch verwirrender :?

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 19:52
von Joyride
Da Aktuell nur 200A Stecker, max.75kW.

Beide 50kW fände ich falsch - 99% der Zeit steht da keiner und ich könnte mehr laden.

Re: Burger King stellt HPC Lader in Kooperation mit EnBW auf

Verfasst: Do 16. Mai 2019, 19:58
von TomTomZoe
200A mal 400V sind 80kW. :klugs:
Ist aber alles offtopic
:back to topic: