Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

Volki
  • Beiträge: 63
  • Registriert: Mi 6. Jun 2018, 18:42
  • Hat sich bedankt: 10 Mal
  • Danke erhalten: 10 Mal
read
Hallo,
wir haben einen neuen i3120 der 3phasig laden kann bis zu 11KW. Nun haben wir festgestellt, dass an 2 verschiedenen 22 KW ENBW-Ladesäulen das Laden mit unserem neuen Mode 2 Kabel nicht startete. Die Säulen zeigen an, dass sie laden aber das Fahrzeug zeigt kein Laden an. Daheim mit NRGKick funktioniert das Laden problemlos mit den möglichen 11KW.

Kann es daran liegen, dass wir nur ein 11KW 400V 16A-Kabel zum öffentlichen Laden benutzen und die 22 KW-Säulen ein 22KW 400V 32A Kabel wollen? An anderen Säulen konnten wir bisher nicht testen.

Danke für Hilfe.
Anzeige

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

USER_AVATAR
read
Richtig....die Kabel werden über Widerstandswerte von den Ladesäulen erkannt und schalten dann nicht durch. Theoretisch könntest Du ja ein Fahrzeug, welches 22 kW laden kann mit diesem Kabel anschließen. Das könnte warm werden. Drum verkaufen wir grundsätzlich nur Kabel mit 32A Konfiguration. Die Mehrkosten dafür sind sehr gering und man kann überall laden.

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

Ecano
  • Beiträge: 860
  • Registriert: Mo 23. Okt 2017, 20:10
  • Wohnort: Reiskirchen
  • Hat sich bedankt: 119 Mal
  • Danke erhalten: 106 Mal
read
Ich bin mir nicht sicher, aber deine Vermutung könnte zutreffen.

Es gab (gibt?) wohl 22kW Säulen, die verlangen auch ein 22kW Kabel. Andere 22kW Säulen schalten wohl intern auf eine kleinere Absicherung um, wenn ein 11kW Kabel angesteckt wird.
Smart ED 44, bestellt am 18.1.2018, erhalten 19.10.2018
e-up! "UNITED", bestellt am 27.8.2020, erhalten am ??

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

TMi3
  • Beiträge: 1275
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Ich habe bisher 2x Ladesäulen erwischt die 20A Kabel ablehen. Die schalten dann aber nicht das Laden frei, sonderen gingen auf rot.

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3804
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1839 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Ähem, Leute, das stimmt definitiv so nicht! Bei AC sagt die Ladesäule dem Auto was sie maximal kann über das cp-Signal. Das Ladekabel sagt über einen Widerstandswert auf pe was es maximal verträgt und das Auto darf dann lediglich den kleinsten Wert zum Laden verwenden. Das ist so Standard. Es gab ganz am Anfang mal einen Ladesäulenhersteller der tatsächlich eine ganze Sicherungskaskade in seine Ladesäulen eingebaut hatte aber den gibt's heute nicht mehr - wurde von einem Konkurrenten aufgekauft.

Grüazi MaXx

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

ntruchsess
  • Beiträge: 763
  • Registriert: Mo 17. Dez 2018, 11:20
  • Hat sich bedankt: 58 Mal
  • Danke erhalten: 254 Mal
read
Normalerweise funktioniert es problemlos an einer 22kW-Säulen mit einem 3-phasigen 16/20A Ladekabel einen i3 mit 11kW laden.
Technisch gibt es erst mal keinen Grund, dass die Säule die Ladung nicht freigibt. Das Ladegerät sitzt im Auto und dieses wählt anhand der Codierung des Kabels und dem Signal der Ladesäule den tatsächlichen Ladestrom aus - dabei wird der Minimalwert von Säulenleistung, Kabelbelastbarkeit und maximaler Ladeleistung des Autos genommen.
Soweit alles grün. Wenn die Säule trotzdem nicht freigibt, dann ist das eine reine Designentscheidung des Säulenherstellers.

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

USER_AVATAR
  • Spüli
  • Beiträge: 3437
  • Registriert: Sa 22. Dez 2012, 16:23
  • Wohnort: Gifhorn
  • Hat sich bedankt: 14 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
MaXx.Grr hat geschrieben: Es gab ganz am Anfang mal einen Ladesäulenhersteller der tatsächlich eine ganze Sicherungskaskade in seine Ladesäulen eingebaut hatte aber den gibt's heute nicht mehr - wurde von einem Konkurrenten aufgekauft.
Es wäre mir neu, das die Firma Mennekes den Eigentümer gewechselt hat. ;)

Tatsächlich machen Kabel mit 20A mehr Probleme als das es irgendeinen Vorteil hätte.
Gruß Ingo

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

TMi3
  • Beiträge: 1275
  • Registriert: Do 21. Jul 2016, 12:32
  • Hat sich bedankt: 45 Mal
  • Danke erhalten: 93 Mal
read
Spüli hat geschrieben: Tatsächlich machen Kabel mit 20A mehr Probleme als das es irgendeinen Vorteil hätte.
Hast Du eins im Einsatz? An wievielen Säulen wurde es in den letzten 12 Monaten abgelehnt?

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

USER_AVATAR
  • MaXx.Grr
  • Beiträge: 3804
  • Registriert: So 14. Mai 2017, 13:19
  • Wohnort: Nahe München
  • Hat sich bedankt: 1839 Mal
  • Danke erhalten: 894 Mal
read
Spüli hat geschrieben: Es wäre mir neu, das die Firma Mennekes den Eigentümer gewechselt hat. ;)
Hmm, nein, das war irgendeine bayrische kleine Klitsche. Aber den Namen bring ich echt nimmer zusammen. War auch im bayrischen Landtag installiert für die Audi- und BMW-Probefahr-PHEV's und BEV's für Politiker. Die wurden dann dauernd repariert und am Schluß konnte (wollte) der neue Besitzer nicht mehr und hat statt Reparatur ganz neue hingehängt. War voll das Drama bis das Laden dort funktioniert hat...

Grüazi MaXx

Re: Laden mit 3phasigem 16/20A Ladekabel an 22KW Säulen

USER_AVATAR
  • BrabusBB
  • Beiträge: 1374
  • Registriert: Do 27. Jul 2017, 18:44
  • Wohnort: D-71032 Böblingen
  • Hat sich bedankt: 216 Mal
  • Danke erhalten: 141 Mal
read
Volki hat geschrieben: An anderen Säulen konnten wir bisher nicht testen.
Hab zwar kein 20A-Kabel, aber falls Du in der Nähe wohnst, könnte ich Dir mein 32A-Kabel für einen Test ausleihen.
Smart 451 ED Brabus Cabrio seit 28.07.2017 (ca. 12.000km/a)
Audi A3 1.8 TFSI LPG + Porsche 968 - warte auf ID, e-tron, Taycan als Leasingrückläufer
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag