Laden in Italien

AntwortenAntworten Options Options Arrow

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Ansonsten gibt es tatsächlich auf dem Land nahezu in jedem Kaff auf dem Marktplatz einen festen Stromverteiler, der meist immer Strom führt.
Stromdiebstahl wird auch in Italien geahndet (außer in Neapel).
Anzeige

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14226
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1221 Mal
  • Danke erhalten: 247 Mal
read
murghchanay hat geschrieben:
Hachtl hat geschrieben: In Italien findest du sehr oft den CEE-Blau. Z.B. in Feriendörfern oder in Tiefgaragen/Parkhäusern von Hotels. Ansonsten gibt es tatsächlich auf dem Land nahezu in jedem Kaff auf dem Marktplatz einen festen Stromverteiler, der meist immer Strom führt.
Danke für die Tips. Muss ich dafür ein extra Kabel kaufen oder geht es über Adapter mit meinem Schuko Kabel? Bekomme mein Auto erst und bin leider etwas unwissend - ich habe bisher ein Typ 2 Kabel gekauft.
Schukokabel mit Adapter reicht:
- Bei CEE blau ("Campingstecker") sowieso, das ist ja nur etwas stabiler als Schuko,
- Ein Adapter aus CEE rot hat ja am Ende auch nur eine Schuko-Steckdose, also auch nur die 230 V einer Phase gegen Nullleiter.

Bei CEE rot gibt es Adapter auf den mobilen Typ-2-Lader, dann kannst Du alle 3 Phasen und 400 V nutzen.
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14226
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1221 Mal
  • Danke erhalten: 247 Mal
read
drilling hat geschrieben:
Ansonsten gibt es tatsächlich auf dem Land nahezu in jedem Kaff auf dem Marktplatz einen festen Stromverteiler, der meist immer Strom führt.
Stromdiebstahl wird auch in Italien geahndet (außer in Neapel).
Man muss sich halt bemerkbar machen, falls ein Polizist (die haben ja viele) in der Nähe ist. Oder gleich auf das Rathaus gehen. Dann hast Du sicher schon in einer Woche die Genehmigung...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read

murghchanay hat geschrieben:
Danke für die Tips. Muss ich dafür ein extra Kabel kaufen oder geht es über Adapter mit meinem Schuko Kabel? Bekomme mein Auto erst und bin leider etwas unwissend - ich habe bisher ein Typ 2 Kabel gekauft.
Also ein Typ2 Kabel sollte beim Auto immer mit dabei sein, daß muß man sich eigentlich nicht extra kaufen. Ansonsten empfehle ich den go-e-charger mit Adapterset. Damit bekommt man eigentlich immer Strom und hat für zu Hause auch ne Wallbox.
VW e-Golf 2020Bild Der e-Wolf auf YouTube

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read

drilling hat geschrieben:Stromdiebstahl wird auch in Italien geahndet (außer in Neapel).
An einem öffentlich zugänglichen Stromkasten, auf öffentlichen Grund der nicht abgesperrt ist und der auch nicht manipuliert werden muß möchte ich sehen, wie man da einen Stromdiebstahl begründen möchte.
VW e-Golf 2020Bild Der e-Wolf auf YouTube

Re: Laden in Italien

murghchanay
  • Beiträge: 523
  • Registriert: So 14. Jun 2020, 19:52
  • Hat sich bedankt: 17 Mal
  • Danke erhalten: 173 Mal
read
Hachtl hat geschrieben:
murghchanay hat geschrieben:
Danke für die Tips. Muss ich dafür ein extra Kabel kaufen oder geht es über Adapter mit meinem Schuko Kabel? Bekomme mein Auto erst und bin leider etwas unwissend - ich habe bisher ein Typ 2 Kabel gekauft.
Also ein Typ2 Kabel sollte beim Auto immer mit dabei sein, daß muß man sich eigentlich nicht extra kaufen. Ansonsten empfehle ich den go-e-charger mit Adapterset. Damit bekommt man eigentlich immer Strom und hat für zu Hause auch ne Wallbox.
Muss man leider bei den meisten Autos dazubestellen. Da ist das Herstellerkabel aber meistens teurer und schlechter als da sowas man sich auf dem freien Markt kaufen kann

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
Hachtl hat geschrieben:
drilling hat geschrieben:Stromdiebstahl wird auch in Italien geahndet (außer in Neapel).
An einem öffentlich zugänglichen Stromkasten, auf öffentlichen Grund der nicht abgesperrt ist und der auch nicht manipuliert werden muß möchte ich sehen, wie man da einen Stromdiebstahl begründen möchte.
Soll das ein Witz sein? Ohne Erlaubnis des Eigentümers ist das immer Stromdiebstahl, es ist völlig irrelevant ob der Kasten abgesperrt ist oder nicht.
Ich würde gern zusehen wie du versuchst deine Logik einem Carabiniere, der dich dabei erwischt hat, zu erklären.

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
drilling hat geschrieben: Soll das ein Witz sein? Ohne Erlaubnis des Eigentümers ist das immer Stromdiebstahl, es ist völlig irrelevant ob der Kasten abgesperrt ist oder nicht.
Ich würde gern zusehen wie du versuchst deine Logik einem Carabiniere, der dich dabei erwischt hat, zu erklären.
Nein, kein Witz. Die Situation ist in Italien die folgende: In kleinen Dörfern gibt es oft einen zentralen Platz, der als Marktplatz oder als Parkplatz verwendet wird. Dort gibt es oft auch einen fest installierten Stromverteiler, der öffentlich zugänglich ist und ähnlich wie eine Ladestation aussieht. Zumeist sind dort immer die selben Anschlüsse vorhanden: CEE 16A rot und mehrere CEE 16A blau. Diese stehen direkt am Parkplatz und sind auch nicht beschriftet. Wenn nicht gewünscht wäre, daß man diese nutzt, wären sie wohl stromlos geschaltet, oder hätten ein Schloß angebracht (was in Italien durch die Kombination von Schalter und Steckdose möglich ist).Bild
VW e-Golf 2020Bild Der e-Wolf auf YouTube

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
read
@Hactl: so lange dort nicht steht das sie von jederman benutzbar sind ist das Stromdiebstahl. Wenn du von der Polizei oder den Carabinieri dabei erwischt wirst, werden sie dich als erstes nach deiner 'autorizzazione' fragen, ohne 'autorizzazione' bist du dran.

Re: Laden in Italien

USER_AVATAR
  • Alex1
  • Beiträge: 14226
  • Registriert: Sa 28. Dez 2013, 16:59
  • Wohnort: Unterfranken
  • Hat sich bedankt: 1221 Mal
  • Danke erhalten: 247 Mal
read
murghchanay hat geschrieben:
Muss man leider bei den meisten Autos dazubestellen. Da ist das Herstellerkabel aber meistens teurer und schlechter als da sowas man sich auf dem freien Markt kaufen kann
Ja, sorry, hatte ich übersehen: Das Typ-2-Kabel ist ja nur eine reine Durchleitung, die man an die Wallbox anschließt :facepalm: Die Wallbox brauchst Du natürlich immer, stationär oder mobil...
Not-wendig: www.bzfe.de/inhalt/planetary-health-diet-33656.html

Freitag treffen wir uns: https://fridaysforfuture.de/allefuersklima/

Herzliche Grüße
Alex

Rest-CO2 kompensieren: atmosfair.de Goldstandard
Anzeige
AntwortenAntworten

Zurück zu „Öffentliche Lade-Infrastruktur“

Gehe zu Profile
  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag